Auf nach Pforzheim

Baden-Württemberg-Oberliga

SG Pforzheim/Eutingen - TVS 1907 Baden-Baden

Wann: Samstag, 18. November 2017, 20 Uhr
Wo: Bertha-Benz-Halle, Kiehnlestraße 25, 75 172 Pforzheim 

Beim Tabellenvierten Pforzheim/Eutingen erwartet unsere Mannschaft eine weitere schwierige Aufgabe. Die Gastgeber sind in der vergangenen Saison aus der Dritten Liga abgestiegen und wollen postwedend auch wieder dorthin zurück. Zwar lief bislang noch nicht alles rund, mittlerweile haben sich die Leistungen der SG aber stabilisiert und die Tendenz zeigt eindeutig nach oben. Pforzheim/Eutingen nimmt - zumal vor eigenem Publikum - auf jeden Fall die Favoritenstellung ein. Unsere Mannschaft wird sich gegenüber dem jüngsten Heimauftritt gegen Söflingen erheblich steigern müssen, wenn man in der Goldstadt bestehen möchte. Hoffnung macht, dass sich der TVS auswärts bisher gut verkauft hat.  
Das Spiel findet in der Bertha-Benz-Halle im Pforzheimer Stadtzentrum statt.

Weitere Spiele:
Landesliga Nord: TVS II - HTV Meißenheim, Sonntag, 16.30 Uhr

Südbadenliga Frauen: SG Baden-Baden/Sandweier - HSG Freiburg II, Samstag, 18.30 Uhr (Schulzentrum West)

Kreisklasse B: TuS Helmlingen III - TVS IV, Sonntag, 16 Uhr

Bezirksklasse Frauen: TuS Helmlingen - SG Baden-Baden/Sandweier II, Sonntag, 18 Uhr

A-Jugend: TVS - Panthers Gaggenau, Sonntag, 18.30 Uhr

E-Jugend-Turnier in Schulzentrum West mit TVS,  HSG Baden-Baden, SG Freudenstadt/Baiersbronn (Sonntag ab 10.30 Uhr)

A-Mädchen: SG Baden-Baden/Sandweier - HSG Rheinmünster, Samstag, 16.30 Uhr

B-Mädchen: TVS - SG Kappelwindeck/Steinbach II, Sonntag, 11 Uhr

C-Mädchen: TVS - SG Dornstetten, Sonntag, 14.30 Uhr

D-Mädchen: TVS II - SG Kappelwindeck/Steinbach II, Sonntag, 12.45 Uhr

Ergebnisse vom 11./12. November

Frauen Südbadenliga:
SG Baden-Baden/Sandweier - TS Ottersweier 24:23 (12:15)
Im Bezirksderby gegen die TSO konnten sich unsere Damen in einem spannenden Spiel mit 24:23 durchsetzen und erkämpften zwei weitere wichtige Punkte in der Südbadenliga. Es war das erwartete Spiel auf Augenhöhe, in dem sich keine der beiden Mannschaften deutlich absetzen konnte. Durch ein paar unnötige Fehler im Angriff geriet die SG bis zur Pause mit 12:15 ins Hintertreffen. Dies war allerdings auch der inkonsequenten Abwehrarbeit zu verschulden. Nach einer klaren Halbzeitansprache des SG Trainers, ging es hoch motiviert in die 2. Halbzeit. Es hieß, nicht nachzulassen und dranzubleiben!
Im ersten Abschnitt nach der Pause war es ein Hin und Her. Jedoch ließen unsere Damen nicht locker und konnten sich Tor um Tor herankämpfen. In der 47. Spielminute konnten die Gastgeberinnen erstmals beim Stand von 20:19 in Führung gehen. Jetzt war es das Spiel der SG. Lange, konzentrierte Angriffe und eine starke Abwehr waren der Grundstein für den verdienten 24:23 Sieg. Gestützt durch Denise Laden im Tor konnte unser Team am Ende verdient feiern und steht nun mit 10:6 Punkten auf Platz 4 der Südbadenliga. 
Dies ist bis jetzt ein toller Erfolg und genau so muss es weitergehen! Am kommenden Wochenende erwartet unsere Mannschaft die HSG Freiburg 2. Dieser Gegner ist nochmal eine Nummer schwerer zu schlagen, aber mit dem nötigen Willen und Einsatzbereitschaft kann auch hier etwas Zählbares geholt werden. 
Für die SG spielten: Denise Ladan, Anna-Lena Braun (Tor); Senja Drapp, Nadja Zimmermann 4, Julia Assall, Sandra Maschke 8/2, Julia Ahlbrand 7/1, Nadine Hochstuhl 4, Anna Kuypers 1, Daniela Raster, Sabrina Schneider, Paula Merkel.

Landesliga Nord:
SG Muggensturm/Kuppenheim II - TVS 1907 Baden-Baden II 31:28 (13:14)
Eine bittere Niederlage für unsere Reserve im nächsten Bezirksderby, bei dem ein Sieg auf jeden Fall möglich gewesen wäre. Das Spiel begann recht ausgeglichen, wobei sich in der TVS in der Anfangsphase leichte Vorteile erspielte und nach 10 Minuten 4:6 führte. In der 23. Minute gingen die Gäste erstmals mit drei Toren in Front und hatten das Spiel soweit gut im Griff. Hauptverantwortlich für die Führung war Torhüter Mike Stall, der eine bärenstarke erste Halbzeit ablieferte und reihenweise freie Würfe der Gastgeber entschärfte. Bis zur Pause war MuKu allerdings wieder auf ein Tor herangekommen.
Im zweiten Spielabschnitt erwischte der TVS dann gleich einen guten Start und konnte sich auf 13:17 absetzen. Allerdings bekam der TVS nun zusehends Probleme in der Deckung, sodass SG-Akteur Marco Hofacker seine Farben mit einigen Toren erst zum Ausgleich und in der 48. Minute dann sogar mit drei Toren in Führung warf (24:21). Der TVS gab sich aber noch nicht geschlagen und erzielte in der 54. Minute wieder den Anschlusstreffer zum 26:25. Vergebene Chancen im Angriff verhinderten allerdings, dass die Grün-Weißen das Spiel noch einmal drehen konnten. Nach der dritten knappen und unnötigen Niederlage in Folge gilt es nun am kommenden Wochenende die Köpfe wieder nach oben zu richten und einen Heimsieg im brisanten Duell gegen den HTV Meißenheim einzufahren.
Tore für den TVS: Philip Schulz 7, Philipp Kinz 7/2, Markus Raster 4, Alex Maug 4/1, Moritz Seiler 3, Max Kuypers 2/1, Nicolas Gomez 1. 

Bezirksklasse:
ASV Ottenhöfen II - TVS 1907 Baden-Baden III 31:27 (17:11)
Das Perspektivteam scheiterte ein erneutes Mal am eigenen Unvermögen. Der heimstarke ASV dominierte den Beginn der Partie und war nach 10 Minuten 6:2 in Front. Allmählich fand der TVS besser ins Spiel und kam nach 19 Minuten wieder auf 9:6 heran. Bis zur Pause war Ottenhöfen allerdings wieder sechs Tore enteilt.
Im zweiten Spielabschnitt leisteten sich die Grün-Weißen leider einige technische Fehler und "Fahrkarten" im Angriff, weshalb man es nicht schaffte, das Spiel nochmals offen gestalten zu können. Der ASV konnte den Halbzeitvorsprung daher konsequent halten. Am Ende konnte der TVS noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, die verdiente Niederlage jedoch nicht mehr abwenden. 
Tore für den TVS: Lenny Schott 5, Max Kuypers 5, Marcel Stall 4, Maik Holfelder 4, Jonas Hini 3/1, Felix Baum 2, Sebastian Diebold 2/1, Nicolas Gomez 1, Tim Ehret 1. 

Frauen Bezirksklasse:
ASV Ottenhöfen II - SG Baden-Baden/Sandweier II 25:22 (13:13)
Bei unseren Damen 2 lief am Wochenende leider nichts zusammen. Die Aggressivität in der Abwehr wurde vermisst und im Angriff poduzierten wir reihenweise technische Fehler. Trotz dieser Leistung stand es in der Halbzeit 13:13.
Die zweite Halbzeit wurde trotz der Kabinenansprache nicht besser. Ottenhöfen kämpfte um jeden Ball (17:13), was bei uns nicht der Fall war. 10 Minuten vor Schluss schafften wir es nochmals mit einem Tor in Führung zu gehen, doch dann spielten unsere Mädels wieder viel zu hektisch und so ging das Spiel leider verloren.
Tore für die SG: Daniela Raster 8, Paula Merkel 4/1, Svenja Lorenz 3, Johanna Matusche 3, Christina Jörger 2, Valerie Mitzel 1, Nina Eisele 1.

Kreisklasse B:
ASV Ottenhöfen III - TVS 1907 Baden-Baden IV 20:35 (11:16)
Beim Tabellenschlusslicht konnte unsere Vierte einen souveränen Kantersieg einfahren. Der TVS erwischte einen Start nach Maß und führte nach sieben Minuten bereits mit 1:7. Zwischenzeitlich kam der ASV zwar wieder drei Tore heran (9:12, 24. Minute), bis zur Pause hatten die Gäste sich aber ein beruhigendes Polster erspielt.
Im zweiten Durchgang baute der TVS den Vorsprung weiter aus und hatte das Spiel beim Stand von 19:29 in der 52. Minute endgültig entschieden. Ein starker Auswärtsauftritt wurde somit mit zwei Punkten belohnt.
Tore für den TVS: Michael Vorbach 9/2, David Böser 7, David England 6, Christian Assall 5, Dial Samb 4, Heiko Ludewig 2/2, Sebastian Daul 1, Tobias Andre 1. 

Jugendergebnisse:...

Weiterlesen: Ergebnisse vom 11./12. November

Klare Heimniederlage

Baden-Württemberg-Oberliga:
TVS 1907 Baden-Baden - TSG Söflingen 27:37 (16:21)

Das was nicht der Tag unserer Mannschaft. Ein in allen Belangen besserer Gegner nahm verdientermaßen die Punkte mit auf die lange Heimfahrt. Überragend war TSG-Torhüter Manuel Weinbuch, der gleich reihenweise Chancen des TVS zunichte machte. Während vorne auch beste Möglichkeiten ausgelassen wurden, hatte unser Team gegen die leichtfüßig agierenden Gäste in der Abwehr ein ums andere Mal das Nachsehen. Bis zum 10:6 (12.) lief noch alles nach Plan, mit einem 8:1-Lauf drehte Söflingen dann die Partie und war beim 11:14 (19.) bereits auf der Siegerstraße. Halbzeitstand: 16:21.
In der zweiten Hälfte geriet der Söflinger Erfolg nicht mehr in Gefahr. Nach dem 18:23 (35.) bauten die Württemberger die Führung, die zweitweise zwölf Tore betrug (20:32), kontinuierlich aus. Der TVS, bei dem Christian Fritz (privat verhindert) schmerzlich vermisst wurde, fand nicht mehr zurück ins Spiel und musste die Überlegenheit des starken Kontrahenten anerkennen.

Tore für den TVS: Simon Bornhäußer 8/2, Markus Koch 8, Fabian Hochstuhl 4/1, Marvin Schulz 2, Niklas Jolibois 2, Johannes Henke 1, Daniel Grimm 1, Matthias Seiter 1.

Einstimmung auf das heutige Söflingen-Spiel

Bombax

Für die vierte Trainingseinheit in dieser Woche war ausnahmsweise nicht Chef-Trainer Ralf Ludwig zuständig, sondern unser treuer Fan Bernhard (hinten links) aus Muggensturm. "Bomba" hat die TVS-Oberliga-Mannschaft zum Brasilianer nach Malsch eingeladen, bei dem man sich gemeinsam für die heutige Aufgabe gegen Söflingen stärkte. Der "Trainingsbesuch" war, wie zu sehen ist, sehr gut - die Stimmung ebenfalls und die Verpflegung sowieso.
Guter Dinge geht es damit ins Oberliga-Heimspiel gegen die TSG Söflingen, die am heutigen Samstag um 20 Uhr in der Sandweierer Rheintalhalle erwartet wird. 
Lieber Bernhard! Vielen Dank für die Einladung!