Termine unserer Mannschaften am Wochenende 23./24. September

Baden-Württemberg-Oberliga:
SG Lauterstein - TVS 1907 Baden-Baden
Wann: Samstag, 19.30 Uhr
Wo: Kreuzberghalle in 73 111 Lauterstein-Nenningen, Donzdorfer Straße 3

Unsere Mannschaft gastiert bei der heimstarken SG Lauterstein, bei der es bislang noch nichts zu holen gab. Die Gastgeber haben wie der TVS 2:2 Punkte auf dem Konto. Gegen Söflingen gab es einen 21:19-Heimsieg,  beim TV Weilstetten eine 33:35-Niederlage.
In den bisherigen zehn Vergleichen beider Mannschaften ging Lauterstein achtmal als Sieger vom Feld, der TVS konnte nur zwei Spiele gewinnen. Die Bilanz spricht also für das Team aus dem Landkreis Göppingen. Auf der anderen Seite sind Serien dazu da, um gebrochen zu werden - und mit genau dieser Einstellung fährt unsere Mannschaft zum zweiten Auswärtsspiel der laufenden Saison. In Plochingen  hat's ja schon mal geklappt, in Lauterstein wollen die Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig den zweiten Coup folgen lassen. Alle bisherigen Aufeinandertreffen waren heiß umkämpft - und nichts anderes ist am Samstag zu erwarten, wenn sich die beiden bodenständigen Kontrahenten zum elften Mal in der Baden-Württemberg-Oberliga  gegenüberstehen.
Trotz der jüngsten Niederlage gegen das Spitzenteams aus Herrenberg hat der TVS in der Rheintalhalle phasenweise eine gute Leistung gezeigt. Nun heißt es, das Niveau über 60 Minuten zu halten. Gelingt dies, ist man auch im württembergischen Lauterstein nicht chancenlos.
Vorankündigung: Das nächste Heimspiel steigt dann bereits am Freitag, 29. September, wenn der südbadischen Rivale TV Willstätt um 20.30 Uhr in die Rheintalhalle kommt.

Südbadenliga Frauen:
TV Lahr - SG Baden-Baden/Sandweier, Samstag, 18 Uhr

Landesliga Nord:
SV Ohlsbach - TVS 1907 Baden-Baden II, Sonntag, 17 Uhr

Bezirksklasse:
TuS Helmlingen II - TVS 1907 Baden-Baden III, Sonntag, 19 Uhr

Bezirksklasse Frauen:
TuS Helmlingen - SG Baden-Baden/Sandweier II, Sonntag, 15 Uhr

C-Mädchen:
SG Ottersweier/Großweier III - TV Sandweier, Sonntag, 16 Uhr
D-Jugend:
TuS Helmlingen - TV Sandweier, Sonntag, 13.30 Uhr und 13 Uhr

E-Jugend:
Panthers Gaggenau - TVS, Samstag, 11.30 Uhr und 13 Uhr
TuS Helmlingen - TV Sandweier, Samstag, 12 Uhr und 13.30 Uhr

Dringend gesucht: Trainer für die Minis

Wir brauchen dringend Verstärkung!
Gesucht wird ein(e) Trainer/in-Betreuer/in für die Minis. Trainingszeit: freitags von 14.15 bis 15.15 Uhr in der Rheintalhalle Sandweier. Interessenten sind herzlich willkommen und können sich während des Trainings informieren.

VR Talentiade

VR 560

Unsere beiden Talente Maja Pflüger (links) und Ronja Merkle mit Trainer Torsten Pflüger.

Einen weiten Weg legten unsere beiden Handball-Mädels Ronja Merkle und Maja Pflüger zurück, um beim Verbandsentscheid der VR-Talentiade in Grenzach-Wyhlen teilzunehmen. Beide waren voll motiviert und zeigten eine tolle Leistung an den fünf Übungsstationen und bei den Spielen "Aufsetzerhandball" sowie "4+1 Handball". Die Mädchen hatten eine Menge Spaß. Zudem konnte sich Maja über eine Einladung in die Sportschule Steinbach freuen, da sie sich einen Platz unter den besten zwölf Spielern sicherte. Hierzu herzlichen Glückwunsch!

Noch einmal Herrenberg

17 Sep 17 Handball Sandweier Baden baden Nr 22 Nikolaj

Energischer Einsatz unseres Kreisläufers Nikolaj Unser.          BNN-Foto: Collet

Aus den BNN vom 18. September 2017

Es war wie in der vergangenen Saison. Die Sandweierer Oberliga-Handballer, seit dieser Runde als TVS 1907 Baden-Baden aktiv, bestritten ihr erstes Heimspiel gegen die SG H2Ku Herrenberg. Wie schon 2016 war der Ausgang der Partie bis in die Schlussphase hinein offen. Und am Ende hieß der Sieger wiederum Herrenberg. Das Endergebnis: 28:32 – wie schon vor zwölf Monaten...

Weiterlesen: Noch einmal Herrenberg

Gelungener Saisonauftakt für die Zweite

Landesliga Nord:
TVS 1907 Baden-Baden II - TS Ottersweier 30:29 (14:11)
Unsere Reserve erwischte im ersten Spiel der neuen Runde einen Start nach Maß: 6:0 hieß es nach 8 Minuten. Im Angriff fand der TVS immer wieder die Lücken in der TSO-Deckung und in der Defensive konnte man sich vor allem auf den bärenstarken Julian Bissinger verlassen, der reihenweise die Würfe der Gäste parierte. Mit zunehmender Spieldauer agierten die Grün-Weißen aber immer weniger konsequent und leisteten sich einige Ballverluste, die Ottersweier zu Tempogegenstoßtoren ummünzte. So sahen sich die Einheimischen in der 18. Minute nach dem Gegentreffer zum 8:8 zu einer Auszeit gezwungen. Danach fing sich der TVS wieder und konnte sich bis zur Pause eine 3-Tore-Führung erspielen.
Nach dem Seitenwechsel ließ die TSO weiter nicht abreißen und es entwickelte sich eine völlig offene Partie. Im Angriff konnte der TVS sich dabei vor allem auf die Treffsicherheit von Fabian Walter verlassen, der all seine Würfe schnörkellos verwandelte. Allerdings stand die Abwehr nicht mehr so stabil wie noch zu Beginn des Spiels, weshalb die TSO immer wieder ausgleichen konnte. Bis zum Schluss konnte sich kein Team einen größeren Vorsprung erarbeiten. Nach einer fragwürdigen Zeitstrafe für die Gäste kurz vor Schluss erzielte Matthias Seiter 13 Sekunden vor Spielende den umjubelten Siegtreffer. Ottersweier kam zwar noch einmal zum Abschluss, scheiterte aber an TVS-Keeper Mike Stall. Somit sicherte sich die Zweite am Ende glücklich, aber sicher nicht unverdient, die ersten zwei Punkte.
Tore für den TVS: Fabian Walter 7, Franz Henke 7, Luca Hable 4, Matthias Seiter 4/1, Fabian Hochstuhl 3, Philipp Kinz 2/1, Alex Maug 1, Markus Raster 1, Moritz Seiler 1.