Volksbank pur
Baden-Baden
Adam & Eve
EBB Truck Center
Eichelberger Transporte
87 Mamma Lina
Bauschatz & Gerstenmaier
MindTags
bau72

Sparkasse
Claus Reformwaren
Hertweck & Ehret
Solaris Energie
paedagogium-baden-baden/

Rehazentrum Rastatt

thienel.org
Klinikum MIttelbaden

Rehaklink Höhenblick

Medizintechnik Optimed

pro-con business GmbH

DLX4ME

Ausdauerleistung

Resultate, Spielberichte und Torschützen unserer Mannschaften:

Kreisklasse B:
TV Sandweier III – TS Ottersweier III 24:28
Im vierten Saisonspiel wurde die TS Ottersweier III in der Rheintalhalle erwartet. In der ersten Hälfte lief beim TVS nichts zusammen - weder im Angriff noch in der Abwehr.  Viele Fehler und unnötige Ballverluste, aber auch immer wieder technische Fehler, die der Schiri nur auf TVS Seite reklamierte. Immer wieder offensive Fouls und Kreisbetreten des Kreisläufers, so dass teilweise nicht einmal ein Angriff gestartet werden konnte.  So ging es mit einem Spielstand  von 9:17 in die Pause. Eine klare Ansage kam hier vom Trainerteam. In der zweiten Hälfte sollte alles besser werden und das Spiel nicht verloren geben. Frisch motiviert startete der TVS in die zweite Hälfte und kam immer besser ins Laufen, auch wenn immer wieder Zeitstafen gegen den TVS ausgesprochen wurden. Der TVS trat als feste Einheit auf, was sich im Ergebnis bemerkbar machte. Fünf Minuten vor Schluss war man auf  vier Treffer herangekommen. In der 57. Minute dann eine Parade des TVS-Keepers mit Gegenstoß und Tor, das der Schiri wegen einer Reklamation des TVS-Keepers nicht gelten ließ. Der Schiri unterbrach das Spiel, erkannte den Treffer des TVS ab und gab dem TVS-Keeper zwei Minuten. Ballbesitz TS Ottersweier. Es wäre der Anschlusstreffer zum 23:25 gewesen. Der TVS Keeper bekam dann wegen seiner Aussage, dass wegen solcher Entscheidungen Spieler mit dem Sport aufhören, die Rote Karte gezeigt. Unterzahl TVS und Gegentor durch die TSO. Endstand:  24:28 -  und die erste vermeidbare Saisonniederlage gegen eine gut spielende TSO. Die zweite Hälfte ging mit 15:11 klar an den TVS, was allerdings nicht ausreichte, um das Spiel zu drehen. Fazit: Zwei Verwarnungen und  sechs Zeitstrafen gegen den TVS - keine gegen die TSO - und das nicht, weil die TSO weniger stark in der Abwehr agierte.

Für den TVS spielten: Kevin Kramer, Manuel Throm (Tor); Dial Samb 8, Jonas Hini 7, Martin Babian 2, Dominik Ramaj 2, Pascal Maier 1, Torsten Pflüger 1, Holger Fauth, Simon Throm, Manuel Wautier, Robin Walter, André Lott, Joscha Claus 3.

B-Jugend Bezirksklasse
TV Sandweier - ASV Ottenhöfen 27:33 (13:17) 
Gegen den Tabellenführer setzte es für den TVS eine vermeidbare Niederlage. Anfangs konnte man das Spiel noch recht offen gestalten, Mitte der ersten Halbzeit setzte sich der Gegner allerdings vorentscheidend ab (7:12). Diesem Abstand rannte die Mannschaft in der Folgezeit hinterher und konnte ihn bis Spielende nicht mehr aufholen. Wenn der TVS allerdings sein vorhandenes Potenzial über das komplette Spiel abgerufen hätte, wäre mehr drin gewesen. Daran gilt es anzuknüpfen, um die kommenden Partien wieder erfolgreich zu gestalten.
Für den TVS spielten: Mauritius Zeitvogel, Niclas Schöffel (Tor); Pablo Djuric 2, Fabian Nold 7, Joel Kraus 10/2, Yannik Ferner 2, Gero Maier 4, Lukas Schumacher 2, Timon Claus, Yannick Riedinger.

B-Mädchen:
TV Sandweier - SG Muggensturm/Kuppenheim 16:26
Auch im Rückspiel konnten keine Punkte gegen den Absteiger aus der Südbadenliga  geholt werden. Die Einstellung stimmte, denn zum Start führten die TVS-Mädels. Erst nach 20 Minuten konnte sich der Gegner absetzen. In dieser Phase des Spiels wurden zu viele technische Fehler gemacht. In die zweite Halbzeit konnte der Schwung aus der ersten Hälfe nicht mitgenommen werden, so dass der Rückstand größer wurde. Daran konnte trotz vieler abgewehrter Bälle auch Anna Lena Braun im Tor  nichts ändern.

Für den TVS spielten: Anna Lena Braun (Tor); Katharina Wunsch 1, Hanna Schott 3, Svenja Lorenz 1, Celine Ullrich 6, Camilla Müller 1, Lara Kastl 4, Aylin Mühle.

C-Jugend:
TV Sandweier – HSG Hardt 26:22
Im ersten Heimspiel der neuen Saison  konnte unsere Mannschaft nahtlos an den Auftaktsieg in Sinzheim anknüpfen. Vom Fleck weg waren wir gegenüber der HSG Hardt einen Tick wacher, frischer und stärker. Aufgrund einiger Fahrlässigkeiten konnte der Gegner zur Halbzeit (13:9) aber in Reichweite bleiben. Im  zweiten  Abschnitt verbesserte sich mehr und mehr der Spielfluss im Team, obwohl viel durchgewechselt wurde damit jeder Spieler auf seine Einsatzzeit kam. Am Ende konnte der TVS einen überzeugenden 29:22-Heimerfolg feiern.
Für den TVS spielten: Jörgen Armbrüster, Jan Heberle (Tor); Maximilian Sauer, Marko Stankovic 7, Paul Ewald, Pablo Djuric 4, Felix Dietrich, Nick Schäfer, Micha Gölz, Fabian Nold 11, Christoph Krol 1, Marco Kraft, Johannes Becker 1, Henning Maier 5.

D-Mädchen:
TV Sandweier - SG Ottersweier/Grossweier 29:26
Die Anfangsphase wurde komplett verschlafen. Keine Abwehrbewegungen, viel Zuschauen und Hinterherschauen.  Ratlosigkeit auf dem Feld. Im Angriff kein Biss und viele Fehlwürfe. So lagen wir erstmals ganz schnell mit 0:5 Toren zurück. Langsam besann sich die Mannschaft auf konzentriertes Arbeiten in der Abwehr. Der Angriff wurde ebenfalls besser. Tor um Tor schoben sich die Mädels nach vorne.  Glücklicherweise schafften sie zur Halbzeit den Ausgleichstreffer zum 11:11. Die zweite Halbzeit begann mit dem ersten Führungstreffer des Spiels. Beim 15:16 und 21:22 kamen die Mädchen aber nochmals ins Hintertreffen. Konsequente Angriff- und Abwehrarbeit ermöglichte zum Schluss doch noch den Sieg.
Für den TV Sandweier spielten: Sonja Schmidt  (Tor); Amėlie Schulz 6, Valerie Hettstedt, Maike Mungenast 9, Carina Ferner 6, Vanessa Dumic, Anastasija Cvijanovic 8/1, Lea Straub, Leoni Köhler, Nele Heiser, Tanja Herr.

F-Jugend:
Am vergangen Samstag startete  auch unsere F-Jugend in ihre Saison. Für manche Spieler und Spielerinnen war es erste Spiel ihrer Laufbahn. In Ottersweier musste man sich leider der SG Steinbach/Kappelwindeck und der einheimischen Mannschaft geschlagen geben. Doch ging man auch mit einem Sieg gegen Sinzheim  in der Tasche nach Hause, was allerdings zweitrangig war, da der Fokus auf Spaß angesetzt war.

Für den TVS spielten: Jillien, Landis, Till, Elias, Alessandro, Charlotte, Leonard, Maja und Emilia.

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.