Alles zum Heimspieltag am 28. April 2018

Hallenheft 400

Die Lage in der Baden-Württemberg-Oberliga:

Es ist geschafft: Unsere Mannschaft sicherte sich am vergangenen Wochenende durch den 34:28-Heimsieg gegen die SG Pforzheim/Eutingen sensationell die Meisterschaft in der Baden-Württemberg-Oberliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Dritte Liga. Die Leistung der Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig ist nicht hoch genug einzuschätzen. Unser ganzer Verein steht noch unter dem Eindruck des jüngsten spektakulären Spitzenspiels gegen Pforzheim/Eutingen, das vor vollem Haus eine tolle Werbung für den Handball war.
Die Entscheidung im Titelrennen ist also gefallen. Dahinter ist zwei Spieltage vor Saisonschluss aber noch alles offen. Gesucht werden der Vizemeister, der unsere Mannschaft in die Dritte Liga begleitet, sowie die voraussichtlich vier direkten Absteiger und der Teilnehmer an den Relegationsspielen. Das Fernduell um Platz zwei bestreiten der TV Willstätt und Pforzheim/Eutingen. Abstiegskampf pur ist für unseren heutigen Gast SV Remshalden, dessen Mannschaft und Fans wir recht herzlich in der Rheintalhalle begrüßen, sowie für Blaustein, Lauterstein, Schwäbisch Gmünd, Deizisau und Viernheim angesagt.
Das letzte Saison-Heimspiel möchten die Mannschaft und die TVS-Verantwortlichen nutzen, um sich bei allen zu bedanken, die zum großen Erfolg in irgendeiner Weise beigetragen haben. Der TVS will es gegen Remshalden noch einmal richtig krachen lassen!

Unser Team zählt heute wie immer auf die Fans! Packen wir’s gemeinsam an!

TVS-Ticker – TVS-Ticker – TVS-Ticker – TVS- Ticker - TVS-Ticker - TVS-Ticker - TVS-Ticker 

Der SV Remshalden belegt als Aufsteiger aktuell mit 21:35 Punkten den elften Tabellenplatz, was am Ende der erste sichere Nichtabstiegsplatz ist. Da es im Tabellenkeller aber sehr eng zugeht, sind die Württemberger noch längst nicht auf der sicheren Seite. Anfang April gab es beim heutigen Gegner einen Trainerwechsel. Der Verein trennte sich von Frederik Griesbach, der in der kommenden Saison den Drittligisten VfL Pfullingen betreuen wird.  Der bisherige Co-Trainer Slavko Pustoslemsek soll es nun richten und den drohenden Abstieg abwenden. Bester Torschütze der Gäste ist Marian Rascher, der 182 Treffer (davon 89 Siebenmeter) erzielt hat. Marvin Klein kommt auf 111 (6) Tore.

Heimatkunde: Remshalden mit seinen rund 14 000 Einwohnern liegt im Rems-Murr-Kreis, 20 Kilometer nordöstlich von Stuttgart.

Die bisherigen Vergleiche: Der TVS und der SV Remshalden standen sich in der Oberliga bislang dreimal gegenüber. Unsere Mannschaft konnte alle drei Spiele für sich entschieden. In der Saison 2014/15 gab es in Remshalden einen 32:25-Erfolg, in Sandweier hieß es 29:25. Das Hinspiel wurde 33:27 gewonnen. 

Personalien: TVS-Trainer Ralf Ludwig kann heute bis auf den privat verhinderten Simon Bornhäußer auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Oberliga-Torschützenliste: Christian Fritz vom TVS liegt mit 226 Treffern (davon 78 Siebenmeter) weiterhin vorne vor Philipp Frey (Blaustein), der auf 218/77 Tore kommt. Platz drei teilen sich Maurice Wildöer (Steißlingen) und Marcel Rieger (Plochingen) mit jeweils 188 Toren.

Das weitere Programm: Am kommenden Samstag (19.30 Uhr) beendet unser Team die überaus erfolgreiche Saison 2017/18 mit der Partie beim TSV Weinsberg. Anschließend geht es per Bus nach Sandweier, wo man sich im TVS-Clubhaus zur Abschlussparty trifft.

Goodbye: Verabschiedet wird vor dem Spiel Spielmacher Daniel Grimm, der seine Laufbahn beendet. Franz Henke legt eine berufsbedingte Pause ein. Niklas Jolibois tritt ein Praktikum in den USA an und wird gegen Ende der nächsten Saison wieder zu uns stoßen.

Herzlich willkommen: Wir begrüßen unsere Zugänge Julian Schlager (SG Muggensturm/Kuppenheim), Maximilian Vollmer (SG Heidelsheim/Helmsheim), Han Völker (JSG Echaz/Erms) und Rückkehrer Max Mitzel (TGS Pforzheim).

Das Vorspiel der Ersten bestreitet der TVS II in der Landesliga Nord gegen den TuS Ottenheim und hofft dabei, den entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt zu tun. Bereits gesichert sind unsere Südbadenliga-Damen, die die SG Dornstetten zu Gast haben.

Hock in den Vatertag: Zum gemütlichen Beisammensein lädt der TV Sandweier am Mittwoch, 9. Mai, ins TVS-Clubhaus sowie auf die Terrasse ein. Beginn: 18 Uhr.

Mitgliederversammlung: Der TV Sandweier hält seine Mitgliederversammlung am Freitag, 4. Mai, um 19.30 Uhr im TVS-Clubhaus ab.

 

Der TV Sandweier bedankt sich bei allen
Fans, Sponsoren und Helfern für die tolle Unterstützung!!!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok