M1 Mannschaftsfoto 2122UNSER GAST: TSV WEINSBERG 

oben von links: Max Schulze, Moritz-Lukas Lanig, Moritz Wahl, Timon Ströbel, Robin Pech, Simon Schrempf, Felix Hofacker;
Mitte von links: Mert Darancik, Torwart-Trainer Matthias Friebe, Physio Michael Kaluza, Co-Trainer Jens Scharfenberger, Cheftrauibner Nichael Stettner, Robin Mahl;
unten von links: Jan König, Louis Heim, Felix Brodmann, Luca Kazmaier, Sven König; es fehlen: die Torhüter Marc Krammer und Adrian Zügel sowie der Sportliche Leiter Axel Mayer.

Die Lage in der Baden-Württemberg-Oberliga

Nach 13 Spieltagen steht unsere Mannschaft ganz oben in der Tabelle. 22:4 Punkte weist das Team von Trainer Sandro Catak auf. Es ist die bislang beste Zwischenbilanz der Sandweierer Handballer seit dem Aufstieg in die Oberliga im Jahr 2011. Das ist freilich kein Grund, um abzuheben. Alle Beteiligten wissen: Es sind noch 17 Spiele zu absolvieren und gewonnen ist noch gar nichts. Immer schön auf dem Boden bleiben, lautet die Devise.
Fakt ist aber, dass am Samstag in der Rheintalhalle Spitzenspiel-Atmosphäre angesagt ist. Schließlich gibt der Tabellenzweite TSV Weinsberg (21:5 Punkte), dessen Mannschaft und Fans wir recht herzlich in Sandweier begrüßen, seine Visitenkarte in der Rheintalhalle ab. Unter normalen Umständen wäre eine ausverkaufte Halle garantiert, coronabedingt können aber nicht mehr als 400 Zuschauer das sportliche Highlight vor Ort verfolgen. Lamentieren hilft freilich nicht, letztlich sind wir froh, dass überhaupt gespielt werden kann.
Noch ist es zu früh, um von einer Vorentscheidung im Titelrennen zu sprechen, zweifellos besitzt die Partie aber Schlüsselspiel-Charakter. Gewinnt der TVS 1907 Baden-Baden/TV Sandweier, wäre der erste Verfolger zunächst einmal auf Distanz gehalten. Weinsberg würde im Erfolgsfall im ersten von sechs anstehenden Auswärtsspielen in Serie ein echtes Ausrufezeichen setzen und damit demonstrieren, dass man auch auswärts eine Macht ist. Hinter dem TVS und Weinsberg liegen die SG Köndringen/Teningen (17:7), die HSG Konstanz II (17:7), der TV Weilstetten (17:9) und der TV Bittenfeld (17:9) in Lauerstellung. Die SG H2Ku Herrenberg (16:10), der TSB Schwäbisch Gmünd (16:10), der HC Neuenbürg (14:12) und der TSV Heiningen (12:14) haben sich im Mittelfeld der Tabelle eingereiht, während beim Tabellenelften TuS Schutterwald (9:17) die Abstiegszone beginnt.
Akut gefährdet sind der TSV Birkenau (8:18), der TSV Schmiden (7:21), der TuS Steißlingen (6:20), der TSV Zizishausen (5:23) und Schlusslicht SV Fellbach (4:22).

Weitere Infos zum Oberliga-Spitzenspiel:...

Weinsberg Baden Baden 201920 49

Am 8. September 2019 stemmte sich die TVS-Abwehr in Weinsberg beim 26:21-Auswärtssieg erfolgreich dem TSV-Spielmacher Sven König (links) entgegen. An diesem Samstag wird unser Team in der Sandweierer Rheintalhalle versuchen, den Weinsberger Torjäger zu stoppen. Foto: Elmar Wichmann 

Baden-Württemberg-Oberliga

TVS 1907 Baden-Baden - TSV Weinsberg

Wann: Samstag, 22. Januar, 20 Uhr
Wo: Rheintalhalle Baden-Baden-Sandweier

Im Top-Spiel der Handball-Oberliga erwartet unsere Mannschaft, die am vergangenen Wochenende die Tabellenspitze verteidigt hat, den Zweitplatzierten TSV Weinsberg. Unter normalen Bedingungen wäre mit einer ausverkauften Rheintalhalle zu rechnen. Angesichts der bekannten Umstände kann allerdings nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauern zugelassen werden.
Der TVS hat für das Spitzenspiel einen Vorverkauf eingerichtet. Ob es am Samstag noch Tickets an der Abendkasse gibt, wird auf der TVS-Homepage bekannt gegeben.
Sicher ist, dass die 2G-Plus-Regel gilt. Das Tragen einer FFP2-Maske ist verpflichtend.
Zum Sportlichen: Unsere Mannschaft wird natürlich alles versuchen, um ihre Erfolgsserie fortzusetzen und den Gegner aus dem Landkreis Heilbronn, der einen Punkt weniger auf dem Konto hat, auf Distanz zu halten.

Südbadenliga
TVS II - TuS Helmlingen, Samstag, 17.30 Uhr
Im Vorspiel erwartet unsere zweite Mannschaft den Tabellenführer Helmlingen, den man am ersten Spieltag überraschend besiegen konnte. Das Spiel ist allerdings nur noch für die Statistik wichtig. Während Helmlingen im zweiten Saisonabschnitt um die Südbadenliga-Meisterschaft spielt, muss der TVS in die Abstiegsrunde.

Landesliga Nord Frauen
Panthers Gaggenau - SG BB/Sandweier, Samstag, 18 Uhr
Im Spitzenspiel will sich unsere Mannschaft in Bad Rotenfels gegen den Tabellennachbarn für die am ersten Spieltag erlittene 11:17-Hinspielniederlage revanchieren. Seither hat sich die SG erheblich gesteigert und hofft, nun auch im Murgtal bestehen zu können.

Weitere Heimspiele am Wochenende:

Kreisklasse A
TVS III - SG Kappelwindeck/Steinbach III, Samstag, 14 Uhr

A-Jugend Südbadenliga
SG BB/Sandweier - TuS Helmlingen, Samstag, 12.15 Uhr

B-Mädchen Südbadenliga
SG BB/Sandweier - Panthers Gaggenau, Samstag, 15.45 Uhr

D-Jugend
SG BB/Sandweier - HSG Hardt, Samstag, 11 Uhr

18. Januar 2022. Unsere Oberliga-Mannschaft blickt aktuell auf zehn Siege in Folge zurück. Auch wenn diese Serie noch so beeindruckend ist - ausruhen lässt sich darauf nicht.

Schon am kommenden Samstag steht für den TVS das nächste Schlüsselspiel auf dem Programm. Wenn der TSV Weinsberg um 20 Uhr in der Sandweierer Rheintalhalle gastiert, heißt es: Spitzenreiter gegen Tabellenzweiter. Mehr geht nicht.

Der TV Sandweier bietet für diese Partie Karten im Vorverkauf an. Die Tickets sind mit Angabe von Name und Anzahl der Karten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu reservieren und dann an der Abendkasse zu bezahlen. Reservierungsschluss ist am Freitag um 15 Uhr.

Die Dauerkarteninhaber müssen sich natürlich nicht anmelden!

1f 15Schuster 800

Linkshänder Jonas Schuster war beim 29:28-Sieg unserer Mannschaft von der Neuenbürger Abwehr nicht zu stoppen und erzielte elf herrliche Tore.

Es war einiges geboten am vergangenen Samstag in der Neuenbürger Stadthalle. Der einheimische HC Neuenbürg und unser TVS 1907 Baden-Baden/TV Sandweier kämpften leidenschaftlich um den Sieg in der Partie der Handball-Oberliga. Unser Fotograf Elmar Wichmann hat am Spielfeldrand fleißig geknippst und dabei festgehalten, mit welcher Intensität die beiden spielstarken Mannschaften zu Werke gingen. Mehr muss zu diesem gutklassigen Spiel eigentlich nicht gesagt werden. Die Bilder sprechen für sich.

1a 11Jascha 800

1b 5Klammern 800

Weitere Fotos:...

Handball-Südbadenliga - Saison 2021/22
12. Spieltag

HTV Meißenheim - TVS 1907 Baden-Baden II 30:28 (13:16)

Eine weitere knappe Niederlage musste unsere zweite Mannschaft in der Südbadenliga hinnehmen. Dabei gab der TVS beim alten Rivalen Meißenheim lange den Ton an und führte zeitweise mit fünf Toren (10:5, 12:7, 15:10). Bis zum 28:27 (57.) war noch alles offen. Am Ende stand für den TVS eine höchst unglückliche Niederlage.
Für den TVS spielten: Dirk Walter, Jörgen Armbrüster (Tor); Luca Hable, Paul Ewald, Max Kuypers 3, Markus Raster, Maik Holfelder 4, Daniel Grimm 1, Simon Bornhäußer 7/3, Marvin Schulz 6, Philip Schulz 6, Joel Kraus 1.