TVS 2020 21 neu 800

Baden-Württemberg-Oberliga:

TVS 1907 Baden-Baden - TSG Söflingen

Wann: Samstag, 3. Oktober 2020, 20 Uhr
Wo: Rheintalhalle Baden-Baden-Sandweier

Eigentlich ist unmittelbar vor dem Beginn der Saison 2020/21 alles gesagt. Der TVS 1907 Baden/Baden bzw. TV Sandweier war in den vergangenen Tagen in unseren regionalen Tageszeitungen Badisches Tagblatt und Badische Neueste Nachrichten sowie im BT-Wochenblatt Wo in der Berichterstattung überaus prominent vertreten. Zur personellen Situation beim TVS gibt es nur die eine Meldung: Alles ist beim Alten geblieben - sowohl beim Trainergespann als auch beim Spielerkader. Maximilian Strüwing ist "nur" ein "halber" Neuer. Schließlich machte der aus Karlsruhe stammende Ex-Nußlocher nach seinem Wechsel aus Nordbaden in der vergangenen Saison schon die letzten beiden Spiele mit.
So verfügt Cheftrainer Sandro Catak, der wie bisher Co-Trainer Marius Merkel und Torwart-Trainer Frank Zink an seiner Seite hat, über ein eingespieltes Team.  
Was gibt's vom Auftaktgegner TSG Söflingen zu berichten? Die Gäste aus dem Ulmer Stadtteil kommen ebenfalls mit einer Mannschaft nach Sandweier, die im Wesentlichen auf Bewährtes setzt. In Aaron Mayer von der MTG Wangen konnte zudem ein torgefährlicher Spielmacher verpflichtet werden, der das ohnehin schon gute Niveau des letztjährigen Tabellenvierten noch weiter heben wird.Söflingen gehört auf jeden Fall zu den Mannschaften, die am Ende ganz vorne erwartet werden.
Damit wird den Zuschauern (214 sind laut Hygienekonzept in der Rheintalhalle zugelassen) zu Beginn der neuen Saison gleich ein echtes Spitzenspiel serviert. Unsere Mannschaft fiebert wie das ganze TVS-Umfeld dieser Partie entgegen, die man natürlich auch gewinnen möchte. Bis auf Torhüter Matthias Meßmer, der sich im Aufbautraining befindet, sind alle Spieler fit.
Wir freuen uns, dass endlich wieder Handball gespielt wird. Wer nicht in der Rheintalhalle vor Ort sein kann, den verweisen wir an dieser Stelle noch einmal auf den Livestream im Internet. Unter http://www.twitch.tv/tvs1907badenbaden kann das Oberliga-Spiel unserer Mannschaft ab 20 Uhr auf Twitsch verfolgt werden. Kostenlos. Wer Lust hat, kann uns dabei mit einer kleinen Spende (nach oben gibt es keine Grenzen) unterstützen! Weiter unten auf der TVS-Homepage ist erklärt, wie gespendet werden kann!

TVS II 2020 21 neu 800

Südbadenliga

TVS 1907 Baden-Baden II - HTV Meißenheim

Wann: Samstag, 3. Oktober 2020, 17 Uhr
Wo: Rheintalhalle Baden-Baden-Sandweier

Unsere II. Mannschaft feiert ihr Südbadenliga-Debüt gegen den alten Bekannten HTV Meißenheim, gegen den es in der Vergangenheit schon so manch hart umkämpftes Match gab. 
Dass unsere Mannschaft in der höchsten südbadischen Klasse antreten darf, ist allein schon eine kleine Sensation. Niemand hatte vor der vergangenen Saison mit dem Aufstieg aus der Landesliga gerechnet. Wie wir alle wissen, kam es anders. Nun gilt es, das Erreichte zu verteidigen. Das Ziel der Mannschaft von Cheftrainer Frank Schulmeister und vom neuen Co-Trainer Moritz Seiler ist zunächst einmal der Klassenerhalt. Und warum soll der nicht gelingen? Der TVS II ist eine Mischung aus erfahrenen Routiniers wie Simon Bornhäußer, Fabian Hochstuhl, Daniel Grimm und David Fritz sowie aus jungen, ehrgeizigen Akteuren. Viele Spieler - darunter auch eine ganze Reihe aus der jungen Garde - haben schon Oberliga-Luft geschnuppert und wissen somit, was sie in einer höheren Klasse erwartet.
Die allesamt jungen Zugänge sind: Felix Merkel (BSV Phönix Sinzheim), Lenny Schott (zurück aus Seltz), Paul Ewald und Jörgen Armbrüster (beide eigene Jugend). Nach seiner Verletzungspause ist auch Marvin Schulz wieder dabei.
"An einem guten Tag wird es für jeden Gegner schwer, uns zu schlagen", sagt TVS-Trainer Frank Schulmeister. So hoffen wir, dass die Schulmeister-Schützlinge gleich am Saisonbeginn einen solch guten Tag erwischen und gegen den HTV Meißenheim den ersten Sieg der neuen Runde einfahren.

 

Der TV Sandweier macht allen Fans und Handball-Freunden, die kein Ticket für das Oberliga-Auftaktspiel des TVS 1907 Baden-Baden gegen die TSG Söflingen haben, das Angebot, die Partie per Livestream im Internet zu verfolgen, und zwar unter:

 http://www.twitch.tv/tvs1907badenbaden

Das Angebot ist kostenfrei, da wir nicht garantieren können, ob technisch alles einwandfrei funktioniert. Dennoch gibt es die Möglichkeit, einen kleinen Betrag per Kreditkarte oder Paypal zu spenden, um den damit verbundenen Aufwand etwas zu decken. Das funktioniert direkt unter dem Stream durch Klick auf "Spenden". 

So geht's:...

spenden

2 Euro

Die Oberliga-Partie:
TVS 1907 Baden-Baden - TSG Söflingen wird am Samstag, 3. Oktober, um 20 Uhr in der Sandweierer Rheintalhalle angepfiffen.  

Hier noch eine Info zur Registrierung:
Wer sich per E-Mail mit seinen kompletten Kontaktdaten angemeldet hat, muss diese nicht nochmals extra in der Halle abgeben. Es genügt die Anmeldung mit Namen an der Kasse.

 

Helft mit – zeigt Corona die rote Karte!

Bitte…

  • registrieren Sie sich entweder schriftlich oder über die App „Event Tracer“.
  • … nutzen Sie die bereitgestellten Desinfektionsspender.
  • … tragen Sie auf allen Laufwegen ein Mund-und-Nasenschutz.
  • … halten Sie in Warteschlangen einen Abstand von mindestends 1,50 m.
  • … beachten Sie die Einbahnstraßenregelung.
  • … sitzen Sie nur auf den mit Nummern ausgewiesenen Sitzplätzen, auch wenn Sie in einer häuslichen        Gemeinschaft wohnen.
  • ... nutzen Sie die dann Möglichkeit, auf Ihren Sitzplätzen den Mund-und-Nasenschutz abzuziehen.
  • … verlassen Sie nach dem Spiel zügig die Halle, sofern im Anschluss eine weitere Partie stattfindet.

Die Zone 1 (Hallenbereich) ist für Spieler, Offizielle, Schiedsrichter, Zeitnehmer sowie Helfer.

Die Zone 2 (Tribüne, Parkett und Foyer) ist für alle anderen Personen.

Danke für Euer Verständnis!

Zuschauer-Einlass:

Einlasszeit für die Zuschauer ist am Haupteingang der Rheintalhalle bei den Spielen der I. Mannschaft: 60 Minuten vor Spielbeginn.

Bei allen übrigen Spielen ist der der Einlass 20 Minuten vor SpielbeginnI

  • Wer mehrere Spiele anschauen möchte, muss die Halle verlassen und sich dann bei manueller Registrierung erneut anmelden. Bei Registrierung über QR-Code ist eine neuerliche Anmeldung nicht notwendig.
  • Wer nach seinem eigenen Spiel die Folgepartie sehen will, verlässt die Halle wie oben beschrieben über den Sportlereingang und wird dann zum Zuschauer.

Trainer800

Unser bewährtes Trainergespann startet mit dem TVS-Oberliga-Team am Samstag in die Saison 2020/21: Cheftrainer Sandro Catak (Mitte), Co-Trainer Marius Merkel (links) und Torwart-Trainer Frank Zink.

Am Wochenende beginnt für unsere Mannschaften die neue Saison 2020/21 gleich mit einem vollen Programm. Wie allgemein bekannt, müssen die Spiele im Rahmen der Hygiene-Vorschriften abgewickelt werden. Für alle Vereine stellt dies eine große Herausforderung dar. Wir hoffen dabei auf das Verständnis unserer Fans, die sich an die bekannten Regeln halten müssen. Auf diesem Weg bedanken wir uns für die Unterstützung, die wir bisher auf vielfältigem Weg erhalten haben. Das zeigt uns, dass ein großes Interesse daran besteht, den Handball-Sport in Sandweier und Baden-Baden auf hohem Niveau zu erhalten.Es spielen:

Oberliga Baden-Württemberg: 
TVS 1907 Baden-Baden/TV Sandweier - TSG Söflingen
Wann: Samstag, 3. Oktober, 20 Uhr
Wo: Rheintalhalle Baden-Baden-Sandweier

Gleich im ersten Spiel kommt einer der Titelanwärter in die Rheintalhalle. Söflingen belegt in der vergangenen Saison punktgleich mit unserem Team den vierten Platz und möchte auch in dieser Runde eine gute Rolle in der Oberliga spielen. Damit ist mit einer spannenden Partie zu rechnen.
Achtung: Zuschauer müssen im Besitz einer Dauerkarte sein bzw. es muss eine Karte über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im Vorfeld bestellt worden sein. An der Abendkasse werden keine Tickets verkauft.

Weitere Spiele in der Rheintalhalle:
Südbadenliga: TVS II - HTV Meißenheim, Samstag, 17.30 Uhr
Die zweite Mannschaft gibt ihr Debüt in der Südbadenliga gegen den alten Rivalen Meißenheim. Auch hier ist mit einem engen Spielverlauf zu rechnen.

Kreisklasse A:
TVS III - SG Freudenstadt/Baiersbronn II, Samstag, 15.30 Uhr
B-Jugend:
SG BB/Sandweier - SG Freudenstadt/Baiersbronn, Samstag, 14 Uhr

Heimspiele im Schulzentrum West:
D-Mädchen: SG BB/Sandweier - JSG Panthers/Murg II, Sonntag, 13 Uhr
B2-Mädchen: SG BB/Sandweier II - Rheinmünster/Helmlingen, Sonntag, 14.30 Uhr
B-Mädchen: SG BB/Sandweier - SG Freudenstadt/Baiersbronn, Sonntag, 16 Uhr
Bezirksklasse Frauen: SG BB/Sandweier II - SG Freudenstadt/Baiersbronn, Sonntag, 17.30 Uhr
Auswärtsspiele:
Landesliga Nord Frauen: ASV Ottenhöfen - SG BB/Sandweier, Sonntag, 15 Uhr
A-Jugend: HGW Hofweier - SG BB/Sandweier, Samstag, 15.15 Uhr
D-Jugend (in Ottersweier:JHA Baden - SG BB/Sandweier (Sonntag, 13.25 Uhr), SG - Steinbach/Kappelwindeck (Sonntag, 14.25 Uhr), SG - Panthers/Murg (Sonntag, 15.05 Uhr)
E-Jugend: SG Steinbach/K. II - SG BB/Sandweier, Sonntag, 9.30 Uhr
F-Jugend: Spiele in Turnierform in Sinzheim (Sonntag ab 11.45 Uhr)

Sebbo700a

Dauerbrenner: Sebastian Wichmann hat die meisten Oberliga-Einsätze für den TV Sandweier/TVS 1907 Baden-Baden absolviert. In seinen 204 Spielen hat der Abwehrchef beachtliche 100 Tore erzielt.  Foto: Elmar

Blick in die Statistik: Der TVS in der Oberliga von 2011 bis 2018 und 2019/20

Insgesamt acht Spielzeiten (von 2011 bis 2018 und in der Saison 2019/20) war der TV Sandweier (seit 2017/18 als TVS 1907 Baden-Baden am Start), nur von der Drittliga-Saison 2018/19 unterbrochen, bislang in der Baden-Württemberg-Oberliga aktiv. Die anstehende Saison 2020/21 ist also die neunte in der Oberliga. Ging es zunächst in erster Linie darum, den Abstieg zu verhindern, bewegte sich der TVS in der Saison 2016/17 als Tabellensechster erstmals in den vorderen Gefilden. Die Meisterschaft 2017/18 war dann eine echte Sensation. Die vergangene Runde 2019/20 beendete der TVS auf Platz fünf, was bis dato die zweitbeste Platzierung des TVS darstellt. Unser Chronist hat wieder einmal ins Archiv geschaut und allerhand Statistikmaterial zutage gefördert, wobei ihm www.handball-server.de und www.bundesligainfo.de eine große Hilfe waren. Und nun gute Unterhaltung beim Lesen...