Baden Baden Willstaett 201819 47

Grün-weißer Jubel: Der erste Sieg des TVS in der 3. Liga ist unter Dach und Fach. Foto: Elmar  

3. Liga
TVS 1907 Baden-Baden - TV Willstätt 30:23 (15:11)

Handball-Festtag in der Sandweierer Rheintalhalle. Vor der Rekordkulisse von 1050 Zuschauern sicherte sich unsere Mannschaft durch den hochverdienten 30:23(15:11)-Sieg gegen den TV Willstätt die ersten Punkte in der 3. Liga. Der TVS präsentierte sich auf den Punkt topfit und nahm nach dem 8:8 das Heft in die Hand. Schon zur Halbzeit zeichnete sich bei der 15:11-Führung der Sieg der Einheimischen ab. Im zweiten Abschnitt hielt unser Team den Gegner durchweg auf Distanz und landete einen letztlich ungefährdeten Sieg. TVS-Trainer Ralf Ludwig lobte den disziplinierten und konzentrierten Auftritt seiner Schützlinge, die lediglich zehn Minuten im zweiten Abschnitt etwas schwächelten und dort zahlreiche gute Chancen vergaben. Willstätt konnte dies aber nicht nutzten und lief stets einem mehr oder weniger klaren Rückstand hinterher.
Am Ende herrschte dann Feierstimmung in der Rheintalhalle. Mit den ersten beiden Punkten im Gepäck lassen sich die anstehenden schwierigen Aufgaben nun um einiges gelassener angehen.
Bester Torschütze beim Sieger war Markus Koch mit acht Treffern, Max Mitzel war sechsmal erfolgreich. 
Im zweiten Freitag-Spiel der 3. Liga gewannen die Rhein-Neckar Löwen II bei VTZ Saarpfalz mit 31:24.
Mehr später...
TVS Will

Überzeugend: Julian Schlager (links) erzielte bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz für den TVS vier Tore, Keeper Dominik Horn parierte glänzend.

Vor600

24. August 2018
Einer guten Tradition beim TVS folgend, stellt sich unsere Mannschaft im Abschlusstraining vor einem wichtigen Spiel dem Fotografen. Bislang gab es danach immer einen Erfolg. In der Partie gegen den südbadischen Rivalen TV Willstätt am heutigen Freitag (20.30 Uhr), mit der die Saison in der 3. Handball-Bundesliga eröffnet wird, wollen die Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig in der Sandweierer Rheintalhalle die positive Serie fortsetzen. 
Zuversicht und Optimismus sind im TVS-Lager angesagt. Die Mannschaft hat gut trainiert, alle Spieler sind fit. Die Vorfreude angesichts der Premiere in der 3. Bundesliga ist bei allen Beteiligten groß - und auf dem Foto auch sichtbar.
Der Worte sind in den vergangenen Tagen und Wochen genug gewechselt worden, nun will der TVS 1907 Baden-Baden vor sicherlich prächtiger Derby-Kulisse entsprechende Taten folgen lassen.

Uhr2

23. August 2018
Die Uhr läuft! Rechtzeitig zum Saisonstart (Freitag, 20.30 Uhr, TVS - TV Willstätt) wurde von der Stadt Baden-Baden in der Rheintalhalle die neue Zeitmessanlage installiert. Die Uhr ist vom Zeitnehmertisch, von den Mannschaftsbänken sowie von den Zuschauerrängen aus einsehbar. Angezeigt werden die Spielzeit, die Zeitstrafen und die Rückennummern der vom Platz gestellten Spieler.
Für ausreichende Helligkeit ist ebenfalls gesorgt. Schadhafte Deckenleuchten wurden ausgewechselt.

TV Willstaett600

Daran denkt man im TVS-Lager gerne zurück: Am 29. September 2017 konnte in der Sandweierer Rheintalhalle ein 39:29-Kantersieg gegen den TV Willstätt gefeiert werden.  

22. August 2018
Zur Drittliga-Premiere unserer Mannschaft am Freitag (20.30 Uhr) begrüßen wir unseren südbadischen Kontrahenten TV Willstätt recht herzlich in der Sandweierer Rheintalhalle. Während für den TVS die dritthöchste deutsche Liga völliges Neuland ist, hat der TV Willstätt bekanntlich eine Bundesliga-Vergangenheit vorzuweisen. Beide Mannschaften spielten zuletzt noch in der Baden-Württemberg-Oberliga. Der TVS verabschiedete sich am Ende der Saison 2017/18 als Meister in die 3. Liga, Willstätt folgte als Vizemeister. Gerne denkt man im Sandweierer Lager an das Heimspiel der vergangenen Runde zurück, als der TVS mit 39:29 die Oberhand behielt. Am Freitag sind die Karten neu gemischt. Die Zuschauer dürfen sich auf eine sicherlich hochspannende Partie freuen, bei der im Vorfeld kein eindeutiger Favorit auszumachen ist.

Was man beim TV Willstätt von der neuen Saison erwartet, ist auf der TVW-Homepage folgendermaßen festgehalten:... 

Hurst Krag MKJ 560

Wir begrüßen das Schiedsrichtergespann: Marcus Hurst (links) und Mirko Krag. Foto: Sascha Klahn/DHB

21. August 2018
Die Spannung steigt. Der Start unserer Mannschaft in die Dritte Bundesliga rückt immer näher. Wenn am Freitag (20.30 Uhr) der südbadische Kontrahent TV Willstätt seine Visitenkarte in der Sandweierer Rheintalhalle abgibt, wird ein neues Kapitel in der Vereinsgeschichte des TV Sandweier aufgeschlagen.
Bei allem Lampenfieber im Umfeld ist es gut zu wissen, dass die Partie von zwei routinierten Schiedsrichtern geleitet wird. Das Gespann Marcus Hurst/Mirko Krag (Oberursel/Frankfurt) gehört seit der Saison 2017/18 zum DHB-Elitekader und damit zum Besten, was die deutsche Handball-Schiedsrichtergilde zu bieten hat. Die beiden Unparteiischen (Jahrgang 1986, bzw 1987) pfeifen seit 2014 Spiele in der Bundesliga. Der Verein von Marcus Hurst ist die TSG Oberursel, Mirko Krag kommt vom TuS Nieder-Eschbach. Wir begrüßen das Duo aus Hessen recht herzlich in unserem schönen Baden-Badener Stadtteil!