Quist

13. Februar. Jetzt weiß man auch in Ostwestfalen, dass Sandweier zu Baden-Baden gehört. Auf der Homepage des Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe jedenfalls ist schwarz auf weiß nachzulesen, dass Laetitia Quist in ihrer Geburtstadt Baden-Baden beim TV Sandweier das Handball-Abc erlernt hat.Dem ist hinzuzufügen, dass dies unter der damaligen Trainerin Doris Hochstuhl der Fall war.

Darauf, dass das so ist, dürfen wir beim TVS durchaus auch stolz sein. Mittlerweile gehört Laetitia zum Kreis der besten deutschen Nachwuchsspielerinnen, in die der Deutsche Handball-Bund große Hoffnungen setzt.

Nach den Stationen SG Kappelwindeck/Steinbach und TuS Metzingen/TG Nürtingen macht sie nun den nächsten Schritt und wechselt in der kommenden Saison zum Bundesligisten HSG Blomberg/Lippe.

Wir vom TV Sandweier und der SG Baden-Baden/Sandweier wünschen Laetitia an ihrer neuen Wirkungsstätte, die 45 Kilometer südöstlich von Bielefeld liegt, alles Gute und viel Erfolg und hoffen, dass wir noch viele positive Schlagzeilen lesen dürfen.