Landesliga Nord:
TuS Großweier - TVS 1907 Baden-Baden II 24:26 (11:10)
Im sehr wichtigen Duell beim direkten Konkurrenten aus Großweier konnte unsere Zweite erstmals seit November als Sieger vom Platz gehen. Der TVS legte den besseren Start in die Partie hin und führte nach acht Minuten mit 1:3. Allerdings hätte bereits zu diesem Zeitpunkt schon wesentlich höher ausfallen müssen, doch leider vergab man einige klare Torchancen. So entwickelte es sich zu dem erwartet engen Spiel, bei dem der TuS kurz vor der Halbzeit erstmals wieder den Ausgleich herstellen konnte und dann  sogar mit einer Führung in die Pause ging. 
Zu Beginn des zweiten Durchgangs wechselte die Führung hin und her. In dieser Phase fanden die Grün-Weißen immer wieder den Weg über den das Zusammenspiel mit dem Kreis oder den Durchbruch durch die Lücken der TuS-Abwehr. Da die Gäste sich auch in der Defensive wieder steigerten, konnte die Führung auf drei Tore ausgebaut werden (17:20, 48. Minute). In der Schlussphase bekam der TVS aber wieder etwas das altbekannte Nervenflattern, wodurch Großweier nochmals gefährlich herankam (24:25, 58. Minute). Trotz Überzahl gelang den Hausherren aber kein Tor mehr und der TVS jubelte über die verdienten zwei Punkte. 
Tore für den TVS: Philipp Kinz 6/4, Marvin Schulz 5, Alex Maug 4, Matthias Seiter 4/1, Philip Schulz 3/1, Maik Holfelder 2, Luca Hable 1, Matthias Leschke 1.