800 TVS 1907 Baden Baden Saison 2022 23

TVS 1907 Baden-Baden – Dritte Liga Süd – Saison 2022/23

oben von links: Maskottchen „Der Sandhas“, Abteilungsleiter Fabian Hochstuhl, Elias Meier, Christian Fritz, Jonas Schuster, Lukas Veith, Matthias Seiter, Förderkreis-Vorsitzender Dieter Jurack, Physiotherapeut Kai Wilke;
Mitte von links: Torwarttrainer Frank Zink, Chef-Trainer Sandro Catak, Jeremias Seebacher, Jascha Lehnkering, Markus Koch, Julian Schlager, Maximilian Vollmer, Co-Trainer Marius Merkel, Sportlicher Leiter Simon Riedinger;
unten von links: Max Mitzel, Sebastian Wichmann, Han Völker, Thilo Hafner, Matthias Meßmer, Tim Krauth, Franz Henke, Maximilian Strüwing; es fehlen: Dominik Horn, Johannes Henke. Foto: Elmar Wichmann

31. August 2022. Die Vorfreude auf den Start der Drittliga-Saison 2022/23 steigt im Lager des TVS 1907 Baden-Baden/TV Sandweier stündlich. Dass dabei am Samstag (19.30 Uhr) in Fürstenfeldbruck gleich ein echter Hammer auf den TVS wartet, wird positiv bewertet. Unsere Mannschaft hat vor den Toren Münchens nichts zu verlieren. Die Gastgeber, in der Saison 2020/21 noch in der Zweiten Bundesliga aktiv, gehen klar favorisiert in die Auftaktpartie. Über welche Qualität der TuS Fürstenfeldbruck verfügt, bekam zuletzt der Zweitligist Wölfe Würzburg/Rimpar zu spüren, der sich im DHB-Pokal dem klassentieferen Gegner überaschend mit 24:25 geschlagen geben musste. 
Der TVS konzentriert sich derweil nicht so sehr auf die Leistung des Kontrahenten, sondern vielmehr auf das eigene Leistungsvermögen - und das wurde unter anderem bei den Testspielsiegen gegen die Drittligisten HG Saarlouis und HG Oftersheim/Schwetzingen unter Beweis gestellt. Unsere Mannschaft muss versuchen, in Fürstenfeldbruck locker zu bleiben und ihr in der Vergangenheit oft genug gezeigtes Können abzurufen - alles Weitere wird sich von selbst ergeben.