3. Liga

22. Juni 2022. Unsere Mannschaft hat es in der kommenden Drittliga-Saison 2022/23 durchweg mit attraktiven Gegnern zu tun. Die Staffeleinteilung ergab, dass der TVS 1907 Baden-Baden in der Südstaffel die Kräfte mit zwölf Vereinen aus Baden-Württemberg sowie dem Bayern-Vertreter TuS Fürstenfeldbruck messen wird.

Folgende Gegner warten auf den TVS:

HG Oftersheim/Schwetzingen
Rhein-Neckar-Löwen II
SG Leutershausen
SG Pforzheim-Eutingen
TSB Heilbronn-Horkheim
HBW Handball Balingen-Weilstetten II
HC Oppenweiler/Backnang
SV Salamander Kornwestheim
TSV Neuhausen/Filder
TuS Fürstenfeldbruck
TV Willstätt
VfL Pfullingen
SG Köndringen-Teningen

Bundesweit sind die 68 Drittligisten auf fünf Vorrundenstaffeln aufgeteilt. Zwei Staffeln (Nord und Ost) werden mit jeweils 13 Mannschaften gespielt, drei Staffeln (Sü, Süd-West und West) umfassen jeweils 14 Teams.
Der Saisonstart ist für das Wochenende 3./4. September geplant. Gespielt wird in der Vorrunde im Modus "Jeder gegen Jeden" mit Hin- und Rückrunde, wodurch jede Mannschaft garantiert 24 bzw. 26 Partien spielen wird.  
Zwei Mannschaften steigen am Ende der Spielzeit in die 2. Handball-Bundesliga auf, bis zu 17 Teams steigen in die Oberligen ab. Angestrebt ist für die Saison 2023/24 eine Stärke von 64 Mannschaften in der 3. Liga Männer.  

Neben der Südstaffel mit Beteiligung des TVS setzen sich die übrigen Staffeln wie folgt zusammen:   

Nord: DHK Flensborg, HSG Ostsee N/G, TSV Altenholz, OHV Aurich, Wilhelmshavener HV, HSV Hannover, TSV Burgdorf II, TuS Vinnhorst, HSG Nienburg, SG Hamburg-Nord, Mecklenburger Stiere Schwerin, Stralsunder HV, MTV Braunschweig. 

Ost: Füchse Berlin Reinickendorf II, Oranienburger HC, Eintracht Hildesheim, Northeimer HC, SC DHfK Leipzig II, SC Magdeburg II, SV Anhalt Bernburg, EHV Aue, HV Grün-Weiß Werder (Havel), Sportfreunde Söhre, HaSpo Bayreuth, HC Erlangen II, Eintracht Baunatal. 

Süd-West: HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II, HSG Hanau, HSG Rodgau Nieder-Roden, TV Gelnhausen, TV Kirchzell, HG Saarlouis, mHSG Friesenheim-Hochdorf II, TSG Haßloch, Tus 04 Kaiserslautern-Dansenberg, HSG Pohlheim, VTV Mundenheim, DJK Waldbüttelbrunn, TuS Ferndorf, VfL Gummersbach II. 

West: TSV GWD Minden II, LIT 1912 II, TV Emsdetten, Ahlener SG, ASV Hamm Westfalen II, Team HandbALL Lippe II, TuS Spenge, HSG Bergische Panther, HSG Krefeld Niederrhein, Longericher SC Köln, TuS 82 Opladen, SGSH DRAGONS, TV Aldekerk, VfL Gladbeck.