1 Porsche 800yc

Unsere Mannschaft und Premium-Sponsor "Porsche Zentrum Baden-Baden" bildeten in der abgelaufenen Saison ein äußerst gutes Team. Foto: Daniel Merkel 

Von Spieltag zu Spieltag …

Was für eine Saison liegt hinter uns. Niemand wusste zu Beginn angesichts von Corona, wie die Oberliga-Runde 2021/22 ablaufen würde. Außerdem stand in der Vorbereitung und am ersten Heimspieltag die Sandweierer Rheintalhalle aufgrund von umfangreichen Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung. Trotz aller Unwägbarkeiten blieb die Mannschaft des Trainergespanns Sandro Catak (Chef), Marius Merkel (Co) und Frank Zink (Tor) nach anfänglichen Schwierigkeiten aber auf Kurs und sicherte sich die Vizemeisterschaft. Nach der Oberliga-Meisterschaft 2017/18 ist dies der zweitgrößte Erfolg in der Vereinsgeschichte des TV Sandweier. Dabei hat unsere Mannschaft mit 48:12 Punkten ein besseres Ergebnis erzielt als beim Titelgewinn, für den 44:16 Zähler ausreichten.
Die abgelaufene Runde hatte derweil einige Überraschungen parat. So wurde etwa das Spiel in Birkenau wegen der defekten Hallenbeleuchtung abgebrochen und unter der Woche nachgeholt. Da der Spieltag am Wochenende 4./5. Dezember 2021 coronabedingt komplett abgesagt wurde, musste die Partie in Weilstetten an einem Donnerstag nachgeholt werden. Das Spiel bei der HSG Konstanz II wurde aufgrund von Personalproblemen beim TVS ebenfalls auf einen Donnerstag verlegt. Schließlich trat der TSV Schmiden erst gar nicht in Sandweier an, so dass der TVS kampflos zu den beiden Punkten kam. Doch der Reihe nach: …

2 800 Jubel Schutterwald

Der erste Siegesjubel in der Oberliga-Saison 2021/22 war nach dem Auswärtserfolg beim TuS Schutterwald fällig. Foto: Elmar Wichmann

1.Spieltag:
TuS Schutterwald – TVS 1907 Baden-Baden 23:25 (8:15)
Nach der langen Corona-Zwangspause feiert unsere Mannschaft am Freitag, 17. September 2021, einen Saisoneinstand nach Maß. Allerdings werden dabei die Nerven der TVS-Anhänger arg strapaziert. Nach der klaren 15:8-Pausenführung muss der TVS den Gastgeber kurz vor Schluss zum 24:23 aufschließen lassen. Jonas Schuster beseitigt dann mit dem finalen Treffer zum 25:23 alle Zweifel am Sieg des TVS.

- Das zweite Saisonspiel am 2. Oktober 2021 beim TSV Birkenau wird nach 20 Minuten beim Stand von 8:8 abgebrochen, weil die Hallenbeleuchtung ausfällt und ein Weiterspielen unmöglich ist. Das Spiel wird am 21. Dezember 2021 nachgeholt -

2.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TSB Schwäbisch Gmünd 25:26 (11:15)
Der unfreiwillige Umzug ins Schulzentrum West tut unserer Mannschaft nicht gut. Der TVS liegt zeitweise klar zurück, steht nach einer Aufholjagd, die zum 25:25-Gleichstand führt, aber unmittelbar vor einem Punktgewinn. Als Gäste-Torjäger Nicola Rascher dann mit dem letzten Wurf den 26:25-Siegtreffer der Gäste erzielt, ist die Enttäuschung im TVS-Lager groß. Jonas Schuster kann sich auch über seine zehn Tore nicht so recht freuen.

3.Spieltag:
SG Köndringen/Teningen – TVS 1907 Baden-Baden 29:25 (14:13)
Die nächste Enttäuschung. Unsere Mannschaft vergibt zu viele Chancen und ist weit von ihrer Bestform entfernt. Mit 2:4 Punkten rangiert der TVS zunächst einmal im Tabellenkeller. Was bringt die weitere Saison: Abstiegskampf statt Titelrennen?

4.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – HSG Konstanz II 34:24 (16:11)
Die Rückkehr in die gewohnte Umgebung der Sandweierer Rheintalhalle wirkt wie eine Befreiung auf unser Team. Die stark eingeschätzten Gäste aus Konstanz werden förmlich aus der Halle gefegt. Christian Fritz ist mit 11/3 Toren der überragende Werfer in einem begeisternd aufspielenden TVS-Team. Die Wende zum Besseren ist eingeleitet.

5.Spieltag:
TSV Schmiden – TVS 1907 Baden-Baden 18:24 (7:13)
Unsere Mannschaft ist trotz einiger Personalprobleme klar überlegen und landet einen deutlichen Sieg, der sich bereits zur Halbzeit abzeichnet und der eigentlich höher hätte ausfallen müssen.

6.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – SG H2Ku Herrenberg 31:24 (16:7)
Mit Torhüter Matthias Meßmer als Rückhalt und dem starken achtfachen Torschützen Maximilian Vollmer, der gekonnt Regie führt, landet der TVS einen weiteren klaren Erfolg. Nach 21 Minuten steht es 11:2 für den TVS, der zeitweise wie aus einem Guss spielt und dem ambitionierten Ex-Zweitligisten keine Chance lässt.

7.Spieltag:
TV Bittenfeld – TVS 1907 Baden-Baden 25:26 (12:14)
Bei der zweiten Mannschaft des Bundesligisten TVB Stuttgart zeigt der TVS eine kämpferisch starke Leistung. In der überaus spannenden Partie, die von wechselnden Führungen gekennzeichnet ist, erzielt Christian Fritz in der Schlussminute den Siegtreffer für den TVS. Den letzten Bittenfelder Angriff übersteht der TVS unbeschadet. Ein echter Krimi mit einem Happyend für den TVS. Der Sieg in Bittenfeld gibt zweifellos die weitere Richtung vor.

8.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TSV Zizishausen 35:18 (15:7)
In der Rheintalhalle wird im Nachholspiel am Mittwochabend (24. November 2021) - die Partie sollte ursprünglich am 25. September 2022 ausgetragen werden, wurde wegen der Sanierungsarbeiten in der Rheintalhalle aber verlegt - erstmals die 2Gplus-Regel praktiziert. Der TVS dominiert die Partie von Beginn an und feiert einen ungefährdeten Sieg. Bemerkenswert: Die 35 Treffer verteilen sich auf 14 Torschützen.

9.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TSV Heiningen 34:26 (21:11)
Der TVS setzt seine Erfolgsserie fort und landet den sechsten Sieg in Folge. Zur Halbzeit ist beim 21:11 bereits die Vorentscheidung gefallen. Matthias Meßmer überragt im Tor und vorne läuft es wie am Schnürchen. Unsere Mannschaft glänzt erneut mit Hochgeschwindigkeitshandball.

Das nächste Spiel soll am Samstag, 4. Dezember 2021, in Weilstetten stattfinden. Allerdings werden coronabedingt sämtliche Spiele an diesem Wochenende abgesagt. Die große Frage ist, ob und wie es weitergeht?

10.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TuS Steißlingen 28:23 (16:10)
In der Rheintalhalle, in der nur 50 Prozent der Zuschauerkapazität erlaubt sind, gilt grundsätzlich die "2Gplus-Regel", die allerdings in bestimmten Fällen gelockert ist. Für "geboosterte" Personen besteht keine Testpflicht - ebenso für Personen, deren Impfung weniger als sechs Monate zurückliegt. Unser Team landet einen Arbeitssieg. Torhüter Dominik Horn ist bester Mann beim Sieger.

11.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – SV Fellbach 34:22 (18:10)
Nach diesem locker herausgespielten Kantersieg, zu dem Han Völker acht Tore beisteuert, rückt der TVS auf den zweiten Tabellenplatz vor.

3 Birkenau 800 xx

Spitzenreiter: Nach dem Sieg beim TSV Birkenau übernimmt unsere Mannschaft kurz vor Weihnachten die Tabellenführung in der Baden-Württemberg-Oberliga. Foto: Daniel Merkel

12.Spieltag:
TSV Birkenau – TVS 1907 Baden-Baden 23:26 (11:12)
Kurz vor Weihnachten, an einem Dienstagabend (21. Dezember 2021) um 20 Uhr, sichert sich unser Team in der eiskalten Birkenauer Halle im Nachholspiel einen hart erkämpften 26:23-Sieg und setzt sich damit an die Spitze des Oberliga-Klassements.

13.Spieltag:
HC Neuenbürg – TVS 1907 Baden-Baden 28:29 (14:15)
Der TVS entscheidet beim ersten Auftritt 2022 ein weiteres Schlüsselspiel beim starken HC Neuenbürg für sich und verteidigt damit die Spitzenposition. Jonas Schuster ist mit seinen elf Feldtoren der Matchwinner für den TVS, der ohne die erkrankten Goalgetter Han Völker und Max Mitzel antreten muss.

4 Jerres Weinsberg 800

Ein absolutes Saison-Highlight: Jeremias Seebacher erzielt mit diesem Wurf den 31:31-Ausgleich gegen Weinsberg und sichert dem TVS damit im Spitzenspiel einen Punkt. Foto: Raymund Kunz 

14.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TSV Weinsberg 31:31 (15:15)
Im Spitzenspiel des Ersten gegen den Zweiten ist Spannung pur angesagt. Als Weinsberg die Führung auf 29:24 ausbaut, zeigt die Uhr 55 Minuten und zwei Sekunden an. Was dann in den letzten knapp fünf Minuten vor 350 Zuschauern abläuft, ist kaum in Worte zu fassen. Fakt ist: Der TVS setzt zur Aufholjagd an, die Jeremias Seebacher in der Schlusssekunde mit dem Treffer zum 31:31-Endstand krönt. Unglaublich! Das Remis fühlt sich für unsere Mannschaft wie ein Sieg an.

15.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TuS Schutterwald 35:21 (17:10)
Keine Probleme für den Tabellenführer, der die hoffnungslos unterlegenen Gäste aus Schutterwald klar beherrscht. Am Ende der einseitigen Partie steht ein Sieg mit 14 Toren Unterschied gegen den ehemaligen Bundesligisten. Der TVS setzt damit ein weiteres Ausrufezeichen.

16.Spieltag:
TSV Zizishausen – TVS 1907 Baden-Baden 30:41 (16:23)
Der nächste Kantersieg unserer Mannschaft, für die Han Völker zwölf Tore erzielt. Torhüter Jörgen Armbrüster aus der eigenen Jugend kommt zu seinem Oberliga-Kurzdebüt.

17.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TSV Birkenau 32:22 (17:10)
Gegen einen gewiss nicht schwachen Gegner feiert unsere Mannschaft einen weiteren hohen Sieg, der in keiner Phase gefährdet war. Die Abwehr vor dem starken Keeper Matthias Meßmer steht einmal mehr wie eine Wand. Zum 14. Mal in Folge bleibt der TVS damit ungeschlagen. 

18.Spieltag:
TSB Schwäbisch Gmünd – TVS 1907 Baden-Baden 30:25 (12:13)
Nach 13 Siegen und einem Unentschieden reißt die Erfolgsserie des TVS, der nicht zu seiner Bestform findet. Simon Bornhäußer erzielt bei seinem Kurz-Comeback zwar zwei Tore, was aber nichts an der Niederlage ändert.

19.Spieltag:
TV Weilstetten – TVS 1907 Baden-Baden 24:34 (10:16)
Das Spiel, das am 4. Dezember coronabedingt abgesagt wurde, wird nun am Mittwoch, 23. Februar, um 20.30 Uhr ausgetragen. Trotz der ungünstigen äußeren Umstände landet der TVS einen überzeugenden 34:24-Sieg. Wermutstropfen im Freudenbecher ist die Schulterverletzung von Julian Schlager, der eine längere Zwangspause einlegen muss.

20.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – SG Köndringen/Teningen 27:28 (13:13)
Im Spitzenspiel am Freitag, 4. März 2022, werden beim TVS die Abwehrstrategen Franz Henke (krank) und Julian Schlager (verletzt) schmerzlich vermisst. Dass im Verlauf der Partie Sebastian Wichmann und Maximilian Vollmer nach jeweils drei Zeitstrafen die Rote Karte sehen, schwächt das Team zusätzlich. Die Partie bleibt bis in die Schlussphase hinein eng. Letztlich fehlt unserer Mannschaft das nötige Quäntchen Glück zum Punktgewinn.

- Die am 13. März 2022 vorgesehene Partie des TVS bei der HSG Konstanz II wird aufgrund von einigen Coronafällen in unserer Mannschaft abgesagt und auf Gründonnerstag, 14. April 2022, verlegt.

- Eine Woche später wird auf Wunsch des TSV Schmiden auch das Heimspiel gegen die Württemberger verlegt. Neuer Termin: 4. Mai 2022 – 

21.Spieltag:
SG H2Ku Herrenberg – TVS 1907 Baden-Baden 30:24 (15:8)
Die Pause ist unserer Mannschaft, die mittlerweile Platz eins an die SG Köndringen/Teningen abgeben musste, nicht gut bekommen. Von Anfang an findet der TVS nicht zu seinem Spiel und muss sich einem an diesem Tag besseren Gegner beugen. Ein Lichtblick ist das Comeback von Torhüter Thilo Hafner, der nach längerer Verletzungspause in der Schlussphase ins TVS-Tor zurückkehrt, einen Siebenmeter pariert und ein Tor erzielt. Immerhin hat der TVS gegenüber Herrenberg den Vorteil des besseren direkten Vergleichs ins Ziel gerettet.

22.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TV Bittenfeld 37:20 (21:7)
Das war wieder der TVS, wie man ihn kennt. Mit dem Kantersieg gegen Bittenfeld wird Rang zwei verteidigt und einiges fürs Selbstvertrauen getan. Lukas Veith, vom TV Willstätt gekommen, gibt mit drei Toren ein vielversprechendes Debüt im TVS-Trikot. Das unverwüstliche Max Mitzel trifft achtmal. Der TVS ist auf den Erfolgsweg zurückgekehrt.

23.Spieltag:
TSV Heiningen – TVS 1907 Baden-Baden 32:34 (13:18)
Der Sieg in Heiningen hängt am seidenen Faden. Zwar führt der TVS zwischenzeitlich mit 22:15, doch Heiningen verkürzt danach bis auf ein Tor. „Wir hatten das Spiel zunächst im Griff, mussten den Gegner in der zweiten Halbzeit aber aufschließen lassen. Mit viel Kampfgeist haben wir die Partie schließlich für uns entschieden“, meint TVS-Trainer Sandro Catak. Christian Fritz erzielt 10/3 Treffer.

24.Spieltag:
HSG Konstanz II – TVS 1907 Baden-Baden 26:27 (16:14)
Das nächste knappe Ding. Am Gründonnerstag tritt unsere Mannschaft in Konstanz an. Der Gastgeber führt nach 40 Minuten mit 23:20. Der eingewechselte TVS-Torhüter Thilo Hafner vernagelt nun aber sein Gehäuse und unsere Mannschaft dreht das Spiel. Christian Fritz (11/8) trifft erneut zweistellig. Da der Tabellendritte Herrenberg gleichzeitig in Heiningen verliert, beträgt der Vorsprung auf die SG H2Ku nun vier Zähler. Der Aufstieg rückt näher.

25.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TV Weilstetten 39:24 (22:9)
Der Weg in die Dritte Liga ist geebnet. Während unsere Mannschaft zu einem mühelosen 39:24-Sieg gegen Weilstetten kommt, unterliegt Herrenberg in Schutterwald. Sechs Verlustpunkte hat der Tabellendritte nun mehr auf dem Konto als der TVS. Maximilian Strüwing erzielt gegen Weilstetten 10/2 Tore, Han Völker ist achtmal erfolgreich.

26.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – TVS Schmiden 0:0 (2:0 Punkte für den TVS)
Auch das gibt es in der Oberliga. Absteiger Schmiden tritt zum Nachholspiel am Mittwoch, 4. Mai 2022, nicht an, so dass der TVS kampflos zu zwei Punkten kommt.

5 Aufstieg Steiss 800

Der Aufstieg: In Steißlingen macht unsere Mannschaft den Sprung in die Dritte Liga perfekt. Was für ein Erlebnis für alle, die dabei waren. Was für eine Freude. Foto: Daniel Merkel

27.Spieltag:
TuS Steißlingen – TVS 1907 Baden-Baden 21:26 (13:15)
Wir sind wieder in der Dritten Liga. Der TVS gewinnt das verbissen geführte Kampfspiel in Steißlingen mit 26:21 und sichert sich damit die noch fehlenden Punkte zum Aufstieg. Nach dem 22:21 (49.) hält Keeper Dominik Horn alles, was aufs Tor kommt, während vorne die Angriffe erfolgreich abgeschlossen werden. Was für eine Freude im TVS-Lager!

28.Spieltag:
SV Fellbach – TVS 1907 Baden-Baden 22:35 (7:14)
Der TVS lässt beim Absteiger nichts anbrennen und feiert mit 13 Toren Differenz den höchsten Auswärtssieg in seiner Oberliga-Geschichte.

6 Unsre Mannschaft 800x

Letztes Saison-Heimspiel: Unsere Mannschaft wird in der Sandweierer Rheintalhalle nach der Partie gegen Neuenbürg von den Fans begeistert gefeiert und lässt es danach krachen.  Foto: Raymund Kunz 

29.Spieltag:
TVS 1907 Baden-Baden – HC Neuenbürg 28:26 (16:13)
Überragende Partystimmung ist in der Rheintalhalle angesagt. 700 Zuschauer feiern mit unserer Mannschaft die Vizemeisterschaft und den bereits feststehenden Aufstieg in die Dritte Liga. Die beiden Mannschaften liefern sich ein packendes Kampfspiel, das der TVS knapp für sich entscheidet. Der Clou: Der drei Sekunden vor dem Abpfiff für die Ausführung eines letzten Freiwurfs eingewechselte Paul Ewald erzielt bei seinem Oberliga-Kurzdebüt den Treffer zum 28:26-Endstand. Danach: Grenzenloser Jubel.

30.Spieltag:
TSV Weinsberg – TVS 1907 Baden-Baden 26:26 (14:10)
Die Gastgeber verlangen unserem Team noch einmal alles ab. Kurz vor Schluss gelingt Weinsberg der insgesamt verdiente Ausgleichstreffer zum 26:26. Beide Mannschaften können mit dem Ergebnis leben. Es ist ein würdiger Abschluss einer überaus erfolgreichen Oberliga-Runde, die der TVS mit 48:12 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz beendet. Dritte Liga, wir kommen!

7 Clubhaus 800 vx

Das war's dann: Letzte Station in der Saison 2021/22 ist das TVS-Clubhaus, das zu vorgerückter Stunde nach dem Spiel in Weinsberg zum "Feier-Haus" wird. Foto: Daniel Merkel