Gleich zwei richtungsweisende Partien stehen am ersten Spieltag des neuen Jahres für die Sandweierer Handballer auf dem Plan. Die erste TVS-Mannschaft will beim Gastspiel in Neuenbürg die Oberliga-Tabellenführung verteidigen, während es für das Südbadenliga-Team in Meißenheim um wichtige Punkte im Abstiegskampf geht.

Baden-Württemberg-Oberliga:
HC Neuenbürg - TVS 1907 Baden-Baden

Wann: Samstag, 15. Januar, 20 Uhr
Wo: Stadthalle Neuenbürg in 75305 Neuenbürg, Hohlohstraße 5

Als Oberliga-Tabellenführer startet unsere Mannschaft (20:4 Punkte) ins neue Jahr. Dabei wartet in Neuenbürg, zwölf Kilometer südwestlich von Pforzheim, gleich eine schwierige Aufgabe. Die Gastgeber belegen mit 14:10 Punkten den achten Platz und gelten als heimstark. Beleg dafür ist unter anderem der 32:31-Heimsieg gegen die SG Köndringen/Teningen. Aus dem Rahmen fällt der Neuenbürger 52:36-Rekordsieg gegen den TSV Schmiden. Der TVS fährt nach neun Siegen in Folge aber mit viel Selbstvertrauen nach Neuenbürg und rechnet sich auch im Enzkreis eine Erfolgschance aus.

Südbadenliga:
HTV Meißenheim - TVS Baden-Baden II, Samstag, 20 Uhr

Unsere Südbadenliga-Mannschaft steht vor einem richtungsweisenden Spiel. Beim Schlusslicht Meißenheim will der TVS unbedingt punkten, um die Ausgangsposition im Abstiegskampf zu verbessern. Im Hinspiel mussten sich die Schützlinge von Trainer Frank Schulmeister in der Rheintalhalle mit 31:35 geschlagen geben, dafür möchte man sich beim alten Rivalen revanchieren.

B-Mädchen:
G Ottenheim/Altenheim - SG BB/Sandweier, Samstag, 16.40 Uhr

D-Jugend:
HSG Hardt - SG BB/Sandweier, Samstag, 16.15 Uhr

D-Mädchen:
SG Dornstetten - SG BB/Sandweier, Samstag, 17.30 Uhr