2021 22 Erste TVS I 800

TVS 1907 Baden-Baden/TV Sandweier - Saison 2021/22

oben von links: Cheftrainer Sandro Catak, Julian Schlager, Sebastian Wichmann, Matthias Seiter, Markus Koch, Max Mitzel;
Mitte von links: Co-Trainer Marius Merkel, Jascha Lehnkering, Christian Fritz, Jonas Schuster, Han Völker, Franz Henke, Torwart-Trainer Frank Zink;
unten von links: Johannes Henke, Maximilian Vollmer, Matthias Meßmer, Dominik Horn, Maximilian Strüwing, Jeremias Seebacher; es fehlen: Thilo Hafner, Tim Krauth.       Foto: Raymund Kunz

15. September 2021. Am 24. Oktober 2020 bestritt unsere Oberliga-Mannschaft ihr bis dato letztes Punktspiel. In der Schutterwälder Mörburghalle setzte sich der TVS dabei nicht zuletzt aufgrund der überragenden Leistung des kurzfristig reaktivierten Torhüters Manuel Schnurr mit 27:23 durch. Danach ging coronabedingt nichts mehr.

Nach elf Monaten ist es endlich wieder soweit. Am Freitag (20 Uhr) starten die Sandweierer Handballer in die Oberliga-Saison 2021/22, und zwar exakt dort, wo man im vergangenen Jahr aufgehört hat: in Schutterwald.

Nach der Südbadenliga-Meisterschaft 2010/11 tritt der TVS zum zehnten Mal in der Baden-Württemberg-Oberliga an (2018/19 war ja bekanntlich das Intermezzo in der 3. Liga). Keine Frage: Unser Team gehört zu den arrivierten Oberligisten und hofft, auch in der anstehenden Runde eine gute Rolle spielen zu können. Wobei angesichts der langen Pause Voraussagen nur schwer zu treffen sind. Niemand weiß, wie die einzelnen Mannschaften die spielfreie Zeit überstanden haben.

Der Vorteil der TVS 1907 Baden-Baden ist zweifellos, dass man über eine eingespielte Formation verfügt. Cheftrainer Sandro Catak, Co-Trainer Marius Merkel und Torwart-Trainer Frank Zink haben im Wesentlichen den Kader vor sich, mit dem sie auch schon in den vergangenen Jahren gearbeitet haben. Den Abgängen Jannik Geisler (HG Oftersheim/Schwetzingen) und Niklas Jolibois (Karriereende) stehen drei Zugänge gegenüber: Jascha Lehnkering (SG Heidelsheim/Helmsheim), Jeremias Seebacher (SG Kappelwindeck/Steinbach) und Tim Krauth (SG Pforzheim/Eutingen, A-Jugend).

Insgesamt 15 Feldspieler und drei Torhüter bilden das Aufgebot - eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Akteuren. Alle Positionen sind doppelt besetzt. Wichtig: Alle Mann sind fit, was sicherlich auch mit dem wohldosierten Trainingsaufbau zusammenhängt.

In der Vorbereitung zeigten die Catak-Schützlinge einige vielversprechende Ansätze. So gab es beispielsweise Siege gegen die Drittligisten SG Leutershausen und HG Oftersheim/Schwetzingen, wobei allen Beteiligten klar ist, dass diese positiven Ergebnisse nur Momentaufnahmen sind. Wenn am Freitag die Partie in Schutterwald angepfiffen wird, sind die Karten neu gemischt.

Fan-Info: Es gibt in Schutterwald keine Zuschauerbeschränkung. Karten können an der Abendkasse gekauft werden. Notwendig sind allerdings: ein Berechtigungs-Nachweis (3G–geimpft, genesen oder getestet), ein Lichtbildausweis sowie eine Medizinische Maske, die während des gesamten Aufenthalts in der Mörburghalle getragen werden muss. Es versteht sich von selbst, dass die vorgegebenen Hygienevorschriften beachtet werden müssen.