Hinter den Kulissen wird fleißig am Einstieg in die Saison 2020/21 gebastelt. Während unsere zahlreichen Mannschaften von den Trainern in Form gebracht werden, ist das Umfeld damit beschäftigt, die Voraussetzungen für einen Spielbetrieb zu schaffen, der den Anforderungen der Hygienevorschriften gerecht wird.
Bei einem kürzlich abgehaltenen Treffen stellte der Sportliche Leiter Simon Riedinger das Konzept vor, das es ermöglichen soll, Spiele auch mit Zuschauern abzuwickeln. Wobei die Zahl der Fans natürlich stark begrenzt ist. Allen Beteiligten ist klar geworden, dass dies nur möglich ist, wenn sich zahlreiche Helfer bereit erklären, entsprechende Aufgaben zu übernehmen und sich gleichzeitig die Zuschauer diszipliniert verhalten. 
Aktuell sind die Verantwortlichen zuversichtlich, dass sie alles gestemmt bekommen und die Saison 2020/21 in einem ordentlichen Rahmen am 3. Oktober mit dem Heimspiel gegen die TSG Söflingen anläuft.
Das Gebot der Stunde heißt dabei: Solidarität!