Max 1a

Max Mitzel einst zu Jugendzeiten im roten Baden-Badener Trikot....

Max 700a

...mittlerweile längst im grün-weißen Dress des TVS, für den er seit der Saison 2001/02 aktiv ist.

Beim TV Geroldsau hat Max Mitzel in frühester Jugend mit dem Handball angefangen. Irgendwie war sein Weg zum TVS vorgezeichnet, hatte sich doch schon Vater Gerold vom Grobbachtal aus aufgemacht, um in der Sandweierer Rheintalhalle den Gegnern das Fürchten zu lehren. Und wie der Gerold, der nach der Spieler-Karriere lange als Betreuer und gute Seele der ersten Mannschaft fungierte, ist auch der Filius nach seinem Wechsel in der Saison 2001/02 beim TVS hängen geblieben.
Von der D-Jugend an durchlief Max alle Nachwuchsteams, schaffte problemlos den Sprung in die erste Mannschaft und entwickelte sich schnell zu einer Stammkraft. 2009/10 feierte er die Meisterschaft in der Landesliga Nord, ein Jahr später folgte der Sensationstitel in der Südbadenliga. Danach war er eine Stütze der Oberliga-Mannschaft. 2017/18 spielte er ein Jahr lang bei der TGS Pforzheim in der Dritten Liga, kehrte danach aber umgehend zum TVS zurück und machte 2018/19 das Drittliga-Abenteuer mit. 
Insgesamt 171 Oberliga-Spiele hat der 29-jährige Gymnasiallehrer bis heute für den TVS 1907 Baden-Baden/TV  Sandweier bestritten und dabei 553 Tore erzielt. Hinzu kommen 29 Drittliga-Partien mit 60 Treffern. Eine Bilanz, die sich wahrlich sehen lassen kann und die er in den kommenden Jahren sicherlich noch weiter ausbauen wird.