TVS TSB

Wer so gut spielt, der darf auch überschwänglich jubeln: Der TVS ließ es nach dem Sieg gegen Schwäbisch Gmünd in der Sandweierer Rheintalhalle so richtig krachen. 

Baden-Württemberg-Oberliga
TVS 1907 Baden-Baden - TSB Schwäbisch Gmünd 35:25 (16:14)

Unsere Mannschaft knüpfte nahtlos an die Leistung aus dem Neckarsulmer Spiel an und kam auch gegen Schwäbisch Gmünd zu einem klaren Sieg. Erstmals in dieser Saison überzeugte der TVS damit auch voll und ganz  vor eigenem Publikum, was die mehr als 500 Zuschauer mit stehenden Ovationen belohnten.
Konnte Schwäbisch Gmünd in der ersten Hälfte noch Paroli bieten, dominierte der TVS nach dem Wechsel klar und begeisterte die Fans gleich reihenweise mit spektakulären Aktionen. Die Schützlinge von Trainer Sandro Catak spielten wie aus einem Guss. Herausragend war dabei Torhüter Thilo Hafner, der die Gäste mit seinen zahlreichen Paraden entnervte. 
Es war ein wunderbarer Abend, den uns unsere Mannschaft geschenkt hat. Dafür vielen Dank! Am Ende herrschte pure Euphorie in der Sandweierer Rheintalhalle.

Der TVS spielte mit: Thilo Hafner, Matthias Meßmer (Tor); Franz Henke 2, Sebastian Wichmann 1, Matthias Seiter, Christian Fritz 7/5, Han Völker 3, Max Mitzel 5, Jonas Schuster 5, David Bonelli 2, Julian Schlager 4, Jannik Geisler 4, Maximilian Vollmer 2.

Thiklo 700

In vollen Zügen genießen konnte Torhüter Thilo Hafner die letzten Spielminuten. Mit seinen Paraden hat der Keeper unseren TVS zuvor auf Kurs gebracht.