1. OLSpiel 2011

Sonntag, 11. September 2011, kurz vor 17 Uhr: Der TV Sandweier bestreitet in der Weinsberger Weibertreuhalle sein erstes Oberligaspiel überhaupt. Für den TVS sind im Einsatz: Simon Riedinger (von links), Sven Beck, Fabian Hochstuhl, Franz Henke, Philipp Kinz, Mike Stall, Max Mitzel, Johannes Henke, Sebastian Wichmann, Tobias Zaum, Daniel Grimm, Simon Bornhäußer und Sven Braun. Acht Jahre später erfolgt der Saisonstart erneut in Weinsberg.

Handball-Baden-Württemberg-Oberliga
TSV Weinsberg - TVS 1907 Baden-Baden
Wann: Sonntag, 8. September 2019, 17 Uhr
Wo: Weibertreuhalle Weinsberg 
Fan-Info: Es fährt ein Bus. Abfahrt ist um 13.30 Uhr an der Rheintalhalle

Das erste Saisonspiel in der Handball-Oberliga führt den TVS 1907 Baden-Baden am Sonntag (17 Uhr) zum TSV Weinsberg. Nach dem Abstieg aus der Dritten Liga geht es für die Sandweierer unter dem neuen Trainer Sandro Catak darum, im baden-württembergischen Oberhaus schnell in die Spur zu finden.
Seinen Beitrag dazu leisten soll der kurzfristig verpflichtete David Bonelli. Der talentierte 19-Jährige spielte bislang beim nordbadischen Drittligisten SG Nußloch, der den Nachwuchsakteur nach Sandweier ziehen ließ, ihn aber weiterhin im Fokus hat. Der neue Mann ergänzt den nicht gerade üppigen Kader, der aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Johannes Henke und Markus Koch einer Aufstockung bedurfte.
In Weinsberg, wo der TVS im September 2011 seine erste Oberliga-Partie überhaupt bestritt, erwartet die Catak-Schützlinge eine nicht zu unterschätzende Aufgabe. In der vergangenen Runde rollte die Mannschaft aus dem Landkreis Heilbronn nach schlechtem Start gegen Ende das Feld von hinten auf und belegte schließlich mit 27:29 Punkten noch den zehnten Platz. Die Bilanz in den bisherigen acht Oberliga-Vergleichen der beiden Teams ist ausgeglichen, wobei es bis dato ausschließlich Heimsiege gab. Diese Serie möchte der TVS unterbrechen und erstmals als Gewinner aus der Weibertreuhalle gehen.
Coach Catak absolvierte mit seiner Mannschaft eine insgesamt ordentliche Vorbereitung, bezeichnet die Auftaktbegegnung indes als „Wundertüte“. Catak: „Keiner weiß so richtig, wo man steht.“ Basierend auf einer kompakten Abwehr, hofft er darauf, dass in den vergangenen Wochen die Grundlagen dafür gelegt wurden, um in Weinsberg zu bestehen.

1.Oligaspiel
Anspiel im ersten TVS-Oberliga-Spiel in Weinsberg: Fabian Hochstuhl (links) spielt den Ball zu Daniel Grimm. Philipp Kinz und Sven Braun (rechts) schauen zu, Doris Heberle sitzt an der Uhr.