Heft neu 800

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Es ist immer Handball drin. Das neue „s‘Hondball-Bläddl“ – Ausgabe 2021/22 - des TV Sandweier/TVS 1907 Baden-Baden und der SG Baden-Baden/Sandweier ist da.

Im Mittelpunkt des reich bebilderten Heftes stehen wie immer unsere Mannschaften – und das sind auch in dieser Runde einige. Die SG Baden-Baden/Sandweier schickt elf Jugendteams ins Rennen, dazu kommen die I. Damen in der Landesliga und die II. Damen in der Bezirksklasse. Unter der Bezeichnung TVS 1907 Baden-Baden laufen die drei Herren-Teams des TV Sandweier, die in der Baden-Württemberg-Oberliga sowie in der Südbadenliga und Kreisklasse A um Punkte kämpfen.

Summa summarum macht das insgesamt 16 Mannschaften, die für den TVS und die SG im Einsatz sind. Beim Blick in das Heft ist leicht nachzuvollziehen, welch umfangreiches Programm von den Verantwortlichen in den kommenden Wochen und Monaten abzuwickeln ist.

„S‘Hondball-Bläddl“ umfasst auf seinen 84 Seiten neben der Vorstellung der Mannschaften wie immer die verschiedenen Grußworte. Außerdem stellt sich der Förderverein vor. Im Kapitel Historie wird unter anderem auf die Südbadenliga-Meisterschaft vor zehn Jahren zurückgeblickt. Zudem kommen unsere Schiedsrichter zu Wort - und und und ….

Nicht zuletzt ist „s‘Hondball-Bläddl“ die Plattform für die Inserate unserer Sponsoren und Unterstützer, ohne die die Abwicklung des aufwendigen sportlichen Programms nicht möglich wäre.

Dass uns der Großteil der bisherigen Sponsoren auch in dieser schwierigen Corona-Zeit treu geblieben ist und neue hinzugekommen sind, ist nicht hoch genug zu bewerten. Dafür herzlichen Dank!

Den Lesern des „Hondball-Bläddels“ wünschen wir viel Spaß bei der Lektüre!

1 Porsche 2 800

Starke Gemeinschaft: Nadine Bantle, Marketing-Leiterin des Porsche Zentrums Baden-Baden, und die Oberliga-Mannschaft des TVS 1907 Baden-Baden freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Ein weiterer neuer Premium-Sponsor!

Beim grandiosen Oberliga-Heimspiel unserer Mannschaft TVS 1907 Baden-Baden gegen Konstanz konnte der TV Sandweier seinen neuen Premium-Sponsor begrüßen, und zwar das

Porsche Zentrum Baden-Baden (zugehörig zur Autohaus Bauschatz-Gruppe)

Marketing-Leiterin Nadine Bantle vertrat den neuen Premium-Sponsor in der Sandweierer Rheintalhalle und hatte für die zahlreichen Besucher des Spiels auch etwas mitgebracht:

Im Foyer der Rheintalhalle konnte ein PORSCHE 911 GT3 RS

besichtigt und probegesessen werden.

Viele Zuschauer – ob jung oder alt – ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen, informierten sich bei Frau Bantle über das ausgestellte Auto und genossen das Gefühl, am Steuer des außergewöhnlichen Gefährts zu sitzen.

Der TV Sandweier bedankt sich recht herzlich für das Engagement des Porsche Zentrums Baden-Baden und freut sich auf die künftige Partnerschaft.

2 Porsche 1 800

Johannes Henke und der Porsche 911 GT3 RS, ...

3 Porsche 3 800

... der beim Spiel unserer Mannschaft gegen Konstanz die Attraktion im Foyer der Rheintalhalle war.

4 Porsche 6 800

Auf eine gute Partnerschaft! 

1 Mannschaft TVS Konstanz 1

Unsere Mannschaft: Markus Koch (von links), Matthias Seiter, Julian Schlager, Maximilian Vollmer, Christian Fritz, Jonas Schuster, Johannes Henke, Han Völker, Sebastian Wichmann, Maximilian Strüwing, Jascha Lehnkering, Max Mitzel, Dominik Horn, Matthias Meßmer, Franz Henke. Fotos: Elmar Wichmann

In der Sandweierer Rheintalhalle, erstmals nach einem Jahr wieder Heimspielstätte des TVS, herrschte nach dem grandiosen 34:24(16:11)-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft der HSG Konstanz allenthalben beste Stimmung. Nach dem eher durchwachsenen Saisonstart mit 2:4 Punkten zeigte unsere Oberliga-Mannschaft gegen die Konstanzer Zweite erstmals in dieser Saison, was wirklich in ihr steckt.
Um den Sieg gegen die jungen Gäste einzuordnen, muss man sich vor Augen führen, dass die Konstanzer U23 eigentlich das Spielrecht für die Dritte Liga hat. Nur aufgrund des Abstiegs der ersten HSG-Mannschaft aus der Zweiten Bundesliga musste die HSG II ihren Platz in der Dritten Liga kampflos räumen. Dass in den ersten vier Spielen 7:1 Punkte gesammelt wurde und danach lediglich das Spitzenspiel gegen Bittenfeld knapp verloren ging, spricht für die Stärke der Konstanzer.
In der Sandweierer Rheintalhalle konnte der Gast seine Fähigkeiten aber nicht ausspielen, was in erster Linie an der kompakten Abwehr unserer Mannschaft lag. Was Sebastian Wichmann, Jascha Lehnkering, Franz Henke, Han Völker und Co vor dem guten Torhüter Matthias Meßmer in der Defensive ablieferten, war bestes Oberliga-Niveau.
Aber auch vorne lief es wie geschmiert. Der elffache Torschütze Christian Fritz zeigte sich gewohnt treffsicher. Johannes Henke, Markus Koch (je 5) sowie Max Mitzel (4) gingen ebenfalls auf Torejagd. Dies unter der Regie von Spielmacher Maximilian Vollmer (4 Tore), der eine seiner besten Leistungen im TVS-Trikot ablieferte.
Was gibt’s noch zu sagen: Unsere Mannschaft präsentierte sich als echte Einheit, die Bank eingeschlossen. Bedenkt man, dass Leistungsträger wie Julian Schlager, Matthias Seiter, Jonas Schuster, Maximilian Strüwing und Torhüter Dominik Horn diesmal nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen, unterstreicht die Stärke des Kaders von Cheftrainer Sandro Catak und zeigt, welche Qualität er noch in der Hinterhand hat.
Nach einem spielfreien Wochenende geht es für unsere Mannschaft am Samstag, 6. November, um 19.30 Uhr beim TSV Schmiden weiter.

2 Kochi TVS Konstanz 3

Nicht zu stoppen: Markus Koch glänzte im TVS-Rückraum als fünffacher Torschütze und als Mann, der dorthin ging, wo's weh tat.

Und hier noch etwas für die Statistik-Freunde:…

TVS KOnstanz 800

Der Schlüssel zum Erfolg lag in der Abwehr, in der die TVS-Akteure Han Völker (von links), Jascha Lehnkering, Sebastian Wichmann (verdeckt), Franz Henke und Max Mitzel ganze Arbeit verrichteten. Foto: Elmar Wichmann

Baden-Württemberg-Oberliga:
4. Spieltag, 23. Oktober 2021
TVS 1907 Baden-Baden - HSG Konstanz II 34:24 (16:11)

Eine Klasseleistung unserer Mannschaft gegen einen guten Gegner. "Wir sind wieder zu Hause", meinte ein sichtlich erleichterter TVS-Coach Sandro Catak nach der Partie, in der sich unser Team bei der Rückkehr in die sanierte Rheintalhalle vor 350 Zuschauern in Bestform zeigte. Der TVS nahm von Beginn an das Heft in die Hand, lag immer in Führung und hatte beim 10:5 (17.) erstmals einen Fünf-Tore-Vorsprung herausgeworfen. Zur Halbzeit stand es 16:11. Der Sieg geriet nach dem Wechsel nicht mehr in Gefahr, woran die Abwehr maßgeblichen Anteil hatte. Aber auch vorne lief es wie am Schnürchen, so dass am Ende ein deutlicher Heimerfolg stand, der von der Mannschaft und den Fans entsprechend gefeiert wurde. Christian Fritz war mit elf Toren treffsicherster Werfer auf dem Feld.
Bemerkenswert: Auch TVS-Torhüter Dominik Horn konnte sich in die Torschützenliste eintragen, obwohl er erst vier Minuten vor Ende für den gut haltenden Matthias Meßmer eingewechselt wurde. Dominik traf mit einem Weitwurf zum 33:24 ins leere Tor der Gäste. Seinen Auftritt gegen Konstanz fasste er lachend wie folgt zusammen: "Ich habe kein Gegentor bekommen, habe keinen Ball abgewehrt und selbst ein Tor erzielt." Was wiederum zeigt: Wenn's läuft, dann läuft's.

Für den TVS waren im Einsatz: Dominik Horn (1), Matthias Meßmer (Tor): Johannes Henke (5), Franz Henke (1), Sebastian Wichmann, Matthias Seiter, Christian Fritz (11/3), Han Völker (2), Max Mitzel (4), Jonas Schuster, Julian Schlager, Markus Koch (5), Maximilian Strüwing, Jascha Lehnkering (1), Maximilian Vollmer (4).

TVS Konstanz 800

Der erste Siegerkreis unserer Mannschaft in der Rheintalhalle nach über einem Jahr. Was für eine Erleichterung!

Halle800

22. Oktober 2021. Es ist angerichtet. In den vergangenen Tagen haben die Arbeiter in der Sandweierer Rheintalhalle noch einmal richtig Gas gegeben, nun strahlt sie wieder wie zu besten Zeiten. Das Licht: Heller als je zuvor, Hausmeister Armin Bauknecht hat geputzt wie ein Weltmeister und damit erstklassige äußere Bedingungen geschaffen.
Am Samstagmorgen wird das restliche Material wie Werbebanden usw. wieder zurück vom Baden-Badener Schulzentrum West nach Sandweier gekarrt und entsprechend arrangiert, damit am Abend alles seinen Lauf nehmen kann.
Nach einem Jahr Stillstand geht es in der Rheintalhalle dann am Samstag ab 17.30 Uhr mit der Partie unserer Südbadenliga-Mannschaft gegen HGW Hofweier weiter.
Um 20 Uhr steigt das Oberliga-Topspiel zwischen unserem TVS 1907 Baden-Baden/TV Sandweier und der HSG Konstanz II (U23).
Der TV Sandweier freut sich, dass wir unseren Sport wieder im gewohnt attraktiven Umfeld präsentieren können und dankt allen, die das möglich gemacht haben.
Was jetzt noch fehlt: Zwei Siege unserer Mannschaften! Packen wir‘s gemeinsam an!