73231632 3082127548524243 2948461011088179200 n

Kreisläufer Jannik Geisler (links) machte ein gutes Spiel, konnte die TVS-HeimnIederlage gegen Söflingen aber nicht verhindern.  Foto: Raymund Kunz

Baden-Württemberg-Oberliga

TVS 1907 Baden-Baden - TSG Söflingen 26:27 (10:17)

Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerte sich unsere Mannschaft nach der Pause erheblich und hätte am Ende einen Punkt verdient gehabt. Diesmal war das Glück aber nicht auf unserer Seite. Schade. Für unser Team gab es am Ende von den 450 Zuschauern in der Sandweierer Rheintalhalle trotzdem viel Beifall für den großen Kampfgeist.
Der TVS geriet vor der Pause schnell in Rückstand: 2:4, 4:8, 7:10, 7:14. Zur Halbzeit stand es 10:17. In der zweiten Hälfte gelang Söflingen gleich das 10:18. Doch dann erwachte der Kampfgeist beim Team von Sandro Catak. Der Rückstand wurde immer weiter verkürzt, wobei noch klare Chancen vergeben wurden. Eine Minute vor Schluss gelang der Anschlusstreffer zum 26:27. Kurz vor dem Ende dann noch einmal Ballbesitz für den TVS, doch der Wurf von Han Völker wird abgeblockt. Abpfiff - und Jubel im Lager der Gäste, die aufgrund des Spielverlaufs sicherlich nicht unverdient gewonnen haben. Genauso verdient wäre es aber auch für den TVS gewesen, wenn noch der Ausgleich gefallen wäre.

Tore für den TVS: Christian Fritz 6/4, Han Völker 6, Jannik Geisler 4, Jonas Schuster 4, Julian Schlager 3, Markus Koch 2, Max Mitzel 1.
Tore für Söflingen: Salger 6, Kaulitz 5, Klett 4/3, Schramm 3, Schaaf 2, Francik 2, Bittner 2, Kraft 1, Vesligaj 1, Mäck 1.

m1 19 team soeflingen700

UNSER GAST: TSG SÖFLINGEN 

hinten von links: Moritz Lächler, Dominc Fischer, Simon Dürner, Martin Mäck, Mathias Salger, Leo Vešligaj, Alexander Schramm, Philipp Rauscher, Bastian Klett.
Mitte von links: Physio Uschi Mack, Arzt Martin Beck, Betreuer Roland Neumann, Co-Trainer Roland Linse, Trainer Steffen Klett, Co-Trainer Philipp Eberhardt, Manager Markus Brodbeck, Management Peter Engelhardt.
vorne von: Kevin Kraft, Marc Krieger, Moritz Bittner, Bartłomiej Pawlak, Niko Henke, Tim Kaulitz, Andreas Schaaf, Lukas Francik; es fehlt: Dennis Hartmann.

Baden-Württemberg-Oberliga

TVS 1907 Baden-Baden - TSG Söflingen

Wann: Samstag, 19. Oktober, 20 Uhr
Wo: Rheintalhalle Sandweier

Im dritten Spitzenspiel nacheinander erwartet unsere Mannschaft die TSG Söflingen. Der ehemalige Drittligist aus dem Stadtteil von Ulm belegt derzeit mit 9:3 Punkten den dritten Tabellenplatz. Der TVS (8:4 Punkte) ist nach der jüngsten Niederlage in Neuhausen auf Rang fünf zurückgefallen.  Gegen Söflingen heißt es, verlorenen  Boden wieder gutzumachen. Allerdings bedarf es dann einer erheblichen Steigerung gegenüber der Partie in Neuhausen. Unsere Mannschaft hofft in dieser schweren Partie wie immer auf die Unterstützung der Fans.

Landesliga Nord:
TVS II - HSG Hanauerland, Samstag, 18 Uhr
Der Tabellenführer ist zu Gast bei der TVS-Reserve. Die HSG Hanauerland setzt sich aus den Vereinen Kehler TS, TuS Marlen, TV Auenheim und TV Willstätt II zusammen und hat sich den Aufstieg zum Ziel gesetzt. Man darf gespannt sein, wie sich unser Team gegen diesen starken Gegner verkauft.

Weitere Spiele unserer Mannschaften:...

1Neuhausen Baden Baden

Unsere Mannschaft vor dem Spiel in Neuhausen: Christian Fritz (von links), Matthias Meßmer, Thilo Hafner, Max Mitzel, David Bonelli, Jannik Geisler, Franz Henke, Maik Holfelder, Maximilian Vollmer, Sebastian Wichmann, Jonas Schuster, Julian Schlager, Han Völker und Matthias Seiter.

2Neuhausen Baden Bade700

Fünffacher Torschütze für den TVS: Matthias Seiter

4Neuhausen Baden Baden700

Mit der Nummer 8: Maik Holfelder kam in Neuhausen zu seinem ersten Einsatz in der Oberliga. Ein Blick in die Statistik: Der Linksaußen  ist der 46. Spieler, der seit dem Aufstieg im Jahr 2011 das Trikot des TVS im baden-württembergischen Handball-Oberhaus trägt.

Weitere Fotos:...

 xWBaldw700

Unter Druck geriet unsere Mannschaft beim Gastspiel in Neuhausen. Nicht nur der siebenfache Neuhausener Torschütze Hannes Grundler (beim Wurf) setzte dem TVS um Torhüter Thilo Hafner ordentlich zu. Foto: Elmar

Baden-Württemberg-Oberliga

TSV Neuhausen/Filder - TVS 1907 Baden-Baden 34:23 (16:11)

Nach fünf Spielen ohne Niederlage und 8:2 Punkten gab es diesmal aus Neuhausen keine Erfolgsmeldungen. Im Gegenteil. Nur 20 Minuten war unsere Mannschaft beim starken Mitabsteiger aus der Dritten Liga gleichwertig. Nach dem 10:10 ging beim TVS dann nicht mehr viel. Neuhausen zog auf 16:10 davon und hatte damit die Weichen frühzeitig gestellt. Halbzeit: 16:11.
In der zweiten Hälfte waren die Schützlinge von Trainer Sandro Catak nicht in der Lage, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Der Angriff agierte viel zu statisch. 23 Tore sind einfach zu wenig. Am verdienten Sieg der Einheimischen gab es nichts zu deuteln.
Natürlich sind nach der klaren Niederlage, zumal diese so deutlich ausgefallen ist, alle enttäuscht. Die nächsten Wochen werden zeigen, wo unser Team in der Oberliga tatsächlich einzuordnen ist. 

Unser Fotograf Elmar fasste als Augenzeuge in Neuhausen die 60 Minuten folgendermaßen zusammen:
"Es war nichts zu holen. Ca. 20 Minuten waren ok, dann ließen wohl die Kraft und die Konzentration nach. Danach war es zeitweise ein Klassenunterschied. Aber: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Und davor werden die Karten neu gemischt. Außerdem gibt es ja noch ein Rückspiel ..."

Tore für den TVS: Christian Fritz 6/5, Matthias Seiter 5, Jonas Schuster 4, Julian Schlager 3, Han Völker 3, Franz Henke 2.

Südbadenliga Frauen:
SV Allensbach II - SG Baden-Baden/Sandweier 34:21 (15:11)

Landesliga Nord:
TuS Helmlingen II - TVS II 30:30 (14:17)