Mark Herbert 600

Der TVS 1907 Baden-Baden meldet Torhüter Mark Herbert als Zugang für sein Handball-Landesliga-Team. Der 21-Jährige stößt von Südbadenligist HGW Hofweier nach Sandweier. „Da Dirk Walter und Mike Stall ihre Karrieren in der zweiten Mannschaft beendet haben, herrschte Handlungsbedarf. Wir sind sehr froh, dass sich Mark Herbert uns angeschlossen hat“, sagt Simon Riedinger, der Sportliche Leiter des TVS.
Der Entschluss, nach Sandweier zu wechseln, hängt nicht zuletzt auch mit dem Studienort Karlsruhe zusammen. Dort studiert Mark Herbert chemische Biologie. „Mein Ziel ist erst einmal, beim TVS anzukommen und mich gut zu integrieren“, so der neue Mann zwischen den Pfosten des TVS II.
Für den Keeper ist es der erste Vereinswechsel überhaupt. Seit Jugendzeiten war er bislang bei HGW Hofweier aktiv. „Jetzt freue ich mich auf meine neue Aufgabe“, sagt er.

800 TVS II Schulz

Für den TVS Baden-Baden II mit Philip Schulz (Zweiter von links) und Alex Maug (rechts) geht es in der kommenden Saison in der Landesliga Nord weiter.  Foto: Harro Hornung

Das Daumendrücken für den TuS Schutterwald war vergebens. Die Ortenauer haben den Klassenerhalt in der Baden-Württemberg-Oberliga verpasst und steigen in die Südbadenliga ab. Deshalb muss die zweite Mannschaft des TVS 1907 Baden-Baden das südbadische Handball-Oberhaus verlassen und kämpft in der Saison 2022/23 in der Landesliga Nord um Punkte. Auch in der Landesliga warten aber interessante Gegner auf den TVS II.

Neben unserer Mannschaft sind mit von der Partie: ASV Ottenhöfen, HSG Hanauerland, HSG Ortenau Süd, Panthers Gaggenau (Aufsteiger), SG Freudenstadt/Baiersbronn, SG Gutach Wolfach, SG Otterweier/Großweier, SG Schiltach/Schenkenzell, SV Zunsweier, TuS Helmlingen II, TuS Nonnenweier (Aufsteiger), TuS Ottenheim (Absteiger Südbadenliga) und TuS Schutterwald II.

In der Landesliga Süd spielen: DJK Singen (Aufsteiger), Handball Union Freiburg II, HG Müllheim/Neuenburg, HSG Dreiland, HSG Konstanz III, HSG Mimmenhausen/Mühlhofen, SG Köndringen Teningen II (Absteiger), SG Maulburg/Steinen, SG Waldkirch/ Denzlingen, TB Kenzingen, TSV March (Aufsteiger), TuS Oberhausen (Absteiger), TuS Ringsheim und TuS Steisslingen II.

Südbadenliga, Abstiegsrunde:
TV Ehingen – TVS 1907 Baden-Baden II 30:29 (12:14)
8. Spieltag

Denkbar knapp schrammte unsere Mannschaft beim klar favorisierten TV Ehingen an einem Punktgewinn vorbei, der verdient gewesen wäre. Lag der TVS vor dem Wechsel meist vorne, übernahm Ehingen in der zweiten Halbzeit ab dem 15:15 (34.) das Kommando. Der TVS ließ sich aber nicht abschütteln. In der Schlussminute gelang Daniel Grimm sogar noch der Anschlusstreffer zum 30:29, zu mehr reichte es aber nicht. Letztlich konnte unsere Mannschaft erhobenen Hauptes die Ehinger Sporthalle verlassen. Auf der Heimfahrt wurde dann im Bus gemeinsamen mit unserer Ersten, die im nahen Steißlingen zustieg, der Aufstieg in die 3. Liga gefeiert.
Schon vor der Partie stand fest, dass der TVS II (12:16 Punkte) die Südbadenliga-Abstiegsrunde auf dem fünften Tabellenplatz abschließen wird. Nun werden dem TuS Schutterwald die Daumen gedrückt. Schafft Schutterwald den Klassenerhalt in der Oberliga, bleibt unsere zweite Mannschaft in der Südbadenliga. Ansonsten wird in der nächsten Saison in der Landesliga um Punkte gekämpft.
Für den TVS spielten: Dirk Walter, Mike Stall, Jörgen Armbrüster (Tor); Alex Maug, Paul Ewald 1, Max Kuypers 3, Markus Raster, Maik Holfelder 7/2, Daniel Grimm 3, Simon Bornhäußer 6/1, Felix Merkel 1, Moritz Seiler, Marvin Schulz 5, Joel Kraus 3.

Noch etwas Erfreuliches am Rande: TVS-Routinier Simon Bornhäußer führt aktuell mit 59 Treffern die Torschützenliste der Südbadenliga-Abstiegsrunde an.

Südbadenliga, Abstiegsrunde
7. Spieltag

TVS 1907 Baden-Baden - TV Ehingen 26:39 (14:20)

Gegen eine starke Ehinger Mannschaft war der ersatzgeschwächte TVS letztlich chancenlos und musste sich klar geschlagen geben. Zur Halbzeit war beim 14:20 schon die Vorentscheidung gefallen. Auch nach dem Wechsel agierte Ehingen konsequent und zielstrebig und warf einen deutlichen Sieg heraus.

Südbadenliga, Abstiegsrunde:
6. Spieltag

SG Ohlsbach/Elgersweier - TVS 1907 Baden-Baden II 25:23 (14:13)
Mit einer knappen Niederlage kehrte unsere zweite Mannschaft vom Gastspiel in Elgersweier nach Hause zurück und muss nun um den Klassenerhalt bangen.
Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zog Ohlsbach/Elgersweier nach dem Wechsel  vom 16:15 (45.) auf 22:15 (55.) davon. In den letzen Minuten startete der TVS eine Aufholjagd, in der Felix Merkel 70 Sekunden vor Schluss der Anschlusstreffer zum 24:23 gelang. Das Tor zum 25:23 (60.) besiegelte dann aber die Niederlage des TVS, der zumindest einen Zähler verdient gehabt hätte.
In den letzten beiden Spielen jeweils gegen den TV Ehingen (30. April und 7. Mai) muss nun voll gepunktet werden, um den drohenden Abstieg abzuwenden.

Für den TVS II spielten: Jörgen Armbrüster, Dirk Walter, Mike Stall (Tor); Luca Hable 2, Paul Ewald 1, Max Kuypers 1, Markus Raster, Maik Holfelder 3/2, Simon Bornhäußer, Felix Merkel 1, Marvin Schulz 8, Philip Schulz 2, Xaver Bastian 1, Joel Kraus 4.