Dirk

Man of the match: TVS-Torhüter Dirk Walter war mit seinen Paraden der Garant dafür, dass unsere zweite Mannschaft der SG Muggensturm/Kuppenheim ein Remis abtrotzte.

Südbadenliga Saison 2020/21

4. Spieltag

TVS 1907 Baden-Baden II - SG Muggensturm/Kuppenheim 26:26 (15:12)

Erneut bot unsere Mannschaft eine überzeugende Leistung. Der Aufsteiger erkämpfte sich gegen die klar favorisierte SG Muggensturm/Kuppenheim einen Punkt. Dass es nicht zwei Zähler wurden, lag am späten Ausgleichstor der Gäste, das Marvin Charles sieben Sekunden vor dem Abpfiff erzielte. Wie schon gegen Hofweier glitt unserem Team damit der greifbar nahe Sieg noch aus den Händen.Und ein Heimerfolg wäre angesichts des Spielverlaufs, den der TVS über weite Strecken dominierte, auch verdient gewesen.  
Dass es für die Heimmannschaft so gut lief, war zu großen Teilen das Verdienst von Torhüter Dirk Walter, der sein bislang bestes Spiel im TVS-Gehäuse ablieferte.Gleich reihenweise machte unser Keeper Chancen der Gäste zunichte und avancierte damit zum besten Mann auf dem Spielfeld.
Von Beginn an gab das Team von Trainer Frank Schulmeister den Ton an. Nach sieben Minuten lag der TVS mit 4:0 vorne und hielt den Gegner bis zum Seitenwechsel auf Abstand.
In der zweiten Hälfte zunächst das gleiche Bild. Die Sandweierer zogen vom 15:12 auf 17:12 weg und behaupteten die Führung bis zu 50. Minute. Muggensturm/Kuppenheim gelang beim 23:23 erstmals der Ausgleich. In der 56. Minute dann die erstmalige Führung der SG zum 24:25. Doch unsere Mannschaft konterte. Luca Hable und Max Kuypers warfen die Grün-Weißen wieder mit 26:25 (58.) in Front. Letztlich gelang der SG dann noch der glückliche Ausgleich.
TVS-Trainer Frank Schulmeister meinte: "Wir waren am Ende nicht clever genug, sonst hätten wir gegen den Titelanwärter sogar gewonnen. Wie haben erneut gezeigt, dass wir uns in der Südbadenliga vor keinem Gegner verstecken müssen."

Für den TVS spielten: Dirk Walter, Jörgen Armbrüster (Tor); Simon Bornhäußer 9/3, Daniel Grimm 3, Alexander Maug, Luca Hable 3, Max Kuypers 2, Markus Raster, Maik Holfelder 3, Moritz Seiler 3, Marvin Schulz 3, Philip Schulz, Xaver Bastian.

Tore für Muggensturm/Kuppenheim: Marvin Charles 9/1, Hofmann 4, Holler 4, Crocoll 3, Unser 3/1, Ströhm 2, Rastätter 1.

Das Südbadenliga-Heimpiel des TVS 1907 Baden-Baden II gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim wird am Freitag, 23. Oktober, live auf http://www.twitch.tv/tvs1907badenbaden übertragen. Spielbeginn ist um 20.30 Uhr.

Uweite in Sinzheim

Auf dem Twitsch-Livestream konnte der ordentliche Auftritt unserer zweiten Mannschaft in der Sinzheimer Fremersberghalle verfolgt werden. Leider reichte es nicht zum erhofften Punktgewinn.

Südbadenliga Saison 2020/21

3. Spieltag

BSV Phönix Sinzheim - TVS 1907 Baden-Baden II 29:25 (13:7)

Um es vorneweg zu sagen: Der Sieg der Gastgeber war verdient. Sinzheim lag von Beginn an immer in Führung und hielt unsere Mannschaft stets auf Distanz. Allerdings hatte man in einigen Phasen das Gefühl, dass die Partie doch noch kippen könnte. So nach der Halbzeit, als der TVS II vom 13:7 auf 13:10 verkürzte oder Mitte der zweiten Hälfte, als man vom 23:16 auf 23:20 herankam. 
Kurzum: Unsere Mannschaft zeigte auch in Sinzheim, dass sie das Niveau hat, um in der Südbadenliga zu bestehen. Wobei die Schützlinge von Trainer Frank Schulmeister diesmal 30 Minuten brauchten, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Und das war einfach zu lang. Der Halbzeitstand von 13:7 für Sinzheim ließ nichts Gutes erahnen. Umso erfreulicher war dann die Steigerung nach der Pause. Der TVS war nun ein gleichwertiger Gegner und hätte mit etwas Glück durchaus etwas Zählbares mit nach Hause nehmen können.
Die erste Saisonniederlage ist freilich kein Beinbruch. Auf der Leistung im zweiten Abschnitt lässt sich aufbauen. Schmerzlich endete derweil für Felix Merkel die Rückkehr an seine einstige Sinzheimer Wirkungsstätte. Der Rückraumspieler verletzte sich an der Schulter und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wir hoffen, dass unser Forbacher bald wieder auf den Beinen ist.
Weiter geht's am kommenden Freitag, wenn die SG Muggensturm/Kuppenheim zum nächsten Bezirksderby in die Sandweierer Rheintalhalle kommt.

Für den TVS spielten: Dirk Walter, Jörgen Armbrüster (Tor); Simon Bornhäußer 9/1, Daniel Grimm 3, Xaver Bastian 1, Maik Holfelder 4, Markus Raster, Marvin Schulz 4, Philipp Schulz, Luca Hable 1, Moritz Seiler 1, Max Kuypers 2, Felix Merkel, Alexander Maug.

Maxi

Achtfacher Torschütze für den TVS II war Maximilian Strüwing.    Foto: Raymund Kunz

Südbadenliga Saison 2020/21

2. Spieltag

TVS 1907 Baden-Baden II - HGW Hofweier 25:25 (13:12)

Fast hätte unsere zweite Mannschaft gegen den haushoch favorisierten HGW Hofweier den zweiten Saisonsieg eingefahren. Dass es am Ende ein 25:25-Remis gab, ist aber auf  jeden Fall ebenfalls ein Riesenerfolg für die Schützlinge von Trainer Frank Schulmeister. Die als Titelanwärter gehandelten Gäste aus Hofweier hatten den Punktgewinn zum einen ihrem Torhüter Mark Herbert zu verdanken, der zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff eine freie Chance des TVS zunichte machte, zum anderen war auf HGW-Torjäger David Knezovic Verlass, der im Gegenzug kurz vor dem Abpfiff den finalen Ausgleichstreffer zum 25:25 erzielte. Letztlich war es ein leistungsgerechtes Ergebnis, das sich beide Mannschaften verdient hatten..

Das Unentschieden ist für den TVS umso höher zu bewerten, da es mit einer sehr jungen Mannschaft errungen wurde. Zeitweise stand, angeführt von Routinier Daniel Grimm und Torhüter Dirk Walter, ein U23/U21-Team auf dem Feld. Nicht dabei waren die privat verhinderten Simon Bornhäußer und Moritz Seiler sowie die angeschlagenen Fabian Hochstuhl und David Fritz, was unsere Mannschaft aber weitgehend kompensieren konnte. Großen Anteil am starken Teamauftritt hatte Linkshänder Maximilian Strüwing, der von der Oberliga-Mannschaft ausgeliehen wurde. Acht Versuche, acht Tore - effektiver geht's nicht. Das war eine echte Ansage des ehemaligen Nusslochers.

Aber auch seine Mannschaftskameraden agierten auf ansprechendem Niveau und zeigten, dass sie in der Südbadenliga angekommen sind und im südbadischen Oberhaus mithalten können. Drei Punkte nach zwei Spielen sind eine Ausbeute, die nicht unbedingt zu erwarten wahr.

Wichtig war vor allem aber auch, dass in der Rheintalhalle erneut gespielt werden konnte. Ein Lob in diesem Zusammenhang an die Zuschauer, die sich an die Regeln hielten, so dass die Partie und das Drumherum problemlos abgewickelt werden konnten. So darf's weitergehen.

Am Freitag (20.30 Uhr) gastiert der TVS II im Lokelderby beim BSV Phönix Sinzheim. Ein weiteres attraktives Spiel für unsere zweite Mannschaft, die nach dem positiven Saisonstart ohne Druck in der Fremersberghalle antritt. 

Für den TVS waren im Einsatz: Dirk Walter, Jörgen Armbrüster (Tor); Daniel Grimm 3, Luca Hable 3, Maximilian Strüwing 8/1, Maik Holfelder 6/3, Philip Schulz, Marvin Schulz 3, May Kuypers, Xaver Bastian 2, Felix Merkel, Markus Raster, Paul Ewald, Fabian Walter, Alexander Maug.

TVS II Meissenheim 800

Südbadenliga Saison 2020/21

1. Spieltag

TVS 1907 Baden-Baden II - HTV Meißenheim 27:23 (10:11)

Nach Anlaufproblemen feierte unsere zweite Mannschaft eine gelungene Südbadenliga-Premiere. Gegen den alten Rivalen HTV Meißenheim gab es einen verdienten 27:23-Erfolg, zu dem Simon Bornhäußer 13 Treffer beisteuerte. Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte steigerte sich das Team von Trainer Frank Schulmeister nach dem Wechsel erheblich und durfte sich am Ende über die ersten beiden Punkte im südbadischen Oberhaus freuen.
Für den TVS II spielten: Dirk Walter, Jörgen Armbrüster (Tor); Simon Bornhäußer 13/5, Daniel Grimm 4, Xaver Bastian 2, Max Kuypers 1, Marvin Schulz, Philip Schulz, Moritz Seiter 1, Felix Merkel 1, Luca Hable, Markus Raster, Maik Holfelder 5, Alexander Maug, Paul Ewald.