Han Voelker600

Wie in dieser Szene Han Völker, legten sich alle TVS-Akteure gegen Pforzheim ins Zeug, mussten sich am Ende aber erneut geschlagen geben.      Foto: Raymund Kunz

Dritte Liga:
TVS 1907 Baden-Baden - TGS Pforzheim 26:30 (11:16)

Es war wie so oft: Unsere Mannschaft war nah dran an der Überraschung, stand am Ende aber erneut mit leeren Händen da. Immerhin zeigten die Ludwig-Schützlinge nach der Enttäuschung in Willstätt in .der Sandweierer Rheintalhalle vor einer wiederum tollen Kulisse (650 Zuschauer) eine Reaktion und boten den favorisierten Pforzheimern bis in die Schlussphase hinein Paroli. Beim 23:25, 24:26 und 25:27 stand die Begegnung auf der Kippe. Doch da war noch der Ex-Sinzheimer Yanez Kirschner. Der Pforzheimer Zugang erzielte mit Einzelaktionen jeweils die Treffer zum 23:26, 24:27 und 25:28 und war damit der Matchwinner für sein Team.
Es hat also wieder nicht viel gefehlt, leider hat's dann halt doch nicht zum Punktgewinn gereicht.
Unsere Mannschaft hat sich in jedem Fall mit einer guten Leistung in die lange WM-Pause verabschiedet. Dass jetzt erst mal bis 2. Februar Ruhe ist, tut allen gut.

Tore für den TVS: Jonas Schuster 8, Christian Fritz 5/3, Markus Koch 4, Max Mitzel 3/1, Matthias Seiter 2, Julian Schlager 2, Nikolaj Unser 1, Han Völker 1.

Das gab's auch noch:


Voba600neu

Im Anschluss an die Drittliga-Partie gegen Pforzheim kam es in der Sandweierer Rheintalhalle wiederum zum von der Volksbank Baden-Baden Rastatt organisierten Torwandwerfen. Patrick Offermanns (rechts) hatte für die Gewinner einmal mehr die begehrten Eintrittstickets für den Europapark Rust mitgebracht. Zudem gab es für die Kinder, die nach dem Spiel das Hallenparket bevölkerten, Karten für die Eisbahn am Baden-Badener Augustaplatz. Der TV Sandweier bedankt sich bei der Volksbank Baden-Baden Rastatt recht herzlich für diese wiederum sehr gelungene Aktion.

Pfeiffer600 neu

Wer genau hinschaut, der sieht, was unser Getränkelieferant und Fan Jürgen Pfeifer, unterstützt von Doris, Andrea und Karin, aufgebaut hat. Die Gläser des von Jürgen großzügig spendierten Weihnachts-Proseccos bilden den Schriftzug - T V S - und waren schnell geleert. Na denn Prost -  und vielen Dank Jürgen!