Jugend- und Seniorenvereinsmeisterschaften der Tennisabteilung

Über zwei Wochen fanden auf der Clubanlage die Vereinsmeisterschaften statt. Insgesamt hatten sich 36 Teilnehmer/Teilnehmerinnen bei Sportwart Sascha Gogol zum Turnier angemeldet. Dank der positiven Entwicklung im Jugendbereich konnte auch erstmalig wieder in der Altersklasse U 12 gemischt der Vereinsmeister bzw. die Vereinsmeisterin ausgespielt werden wohin gegen aufgrund der zu geringen Zahl an Anmeldungen bei den Damen in diesem Jahr keine Vereinsmeisterin ausgespielt wurde.  

Am Finalwochenende standen sich letztlich in insgesamt sechs Einzel- und zwei Doppelbegegnungen in den A- und B-Finalspielen und bei den Matches um Platz 3 zwei Spielerinnen und 14 Spieler gegenüber. Konnten die Doppelbegegnungen am Samstag noch bei schönem Wetter ausgetragen werden, so setzte am Sonntag trotz der kurzfristig vorgezogenen Finalbegegnungen dennoch leichter Regen ein, der jedoch zur Freude der Turnierleitung zu keiner Spielunterbrechung führte. 

Bei den Spielen der Jugend konnte sich im Finale Noah Straub gegen Tino Hagenbucher in zwei Sätzen durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 gewann David Sterk in drei Sätzen gegen Leonie Jurincic. Ein packendes Halbfinale hatten sich zwei Tage zuvor David Sterk und Noah Straub geliefert, welches Noah im dritten Satz letztlich denkbar knapp für sich entscheiden konnte.

Bei den Herren wurde zum zweiten Mal in Folge Philipp Kraft Vereinsmeister. Vizemeister wurde Daniel Eichelberger, der im Finale dem deutlich jüngeren Gegner letztlich in einem tollen Spiel den verdienten Vortritt lassen musste. Das kleine Finale um Platz 3 entschied Marcel Maier in zwei Sätzen gegen Johannes Peter für sich. Finalsieger in der B-Runde wurde mit Lennert Müller unser jüngster Teilnehmer bei den Erwachsenen. Er konnte sich in einem spannenden Match am Ende verdient gegen Sascha Gogol durchsetzen. Das kleine Finale in der B-Runde entschied unser Wiedereinsteiger Bertram Schäfer gegen Horst Peter für sich.

Sieger im Doppelwettbewerb wurde das Duo Philipp Kraft und Marcel Maier, die sich im Finale deutlich gegen das Duo Nadine Zoller und Sascha Gogol durchsetzen konnten.

Abteilungsleiter Klaus Diebold dankte bei der abschließenden Siegerehrung allen Teilnehmern für ihr Mitwirkungen und ihren sportlich fairen Einsatz. Gleichzeitig brachte er den Wunsch aus, 2022 im Jubiläumsjahr dann auch wieder einer Vereinsmeisterin und vor allem auch im zwischenzeitlich auf über 60 Kinder angewachsenen Jugendbereich in weiteren Altersklassen Vereinsmeister/Vereinsmeisterinnen gratulieren zu können.

Clubmeisterschaft 2021

Bild: Günter Moser

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.