Winterfeier Tennisabteilung

 MOS6509 bearbeitet 1

Auf dem Bild von links nach rechts: Reinhard Bayer, Roland Knobloch, Patrik Maier, Albrecht Weber, Marcel Maier, Nadine Zoller, Elke Knobloch, Ernst Schäfer und Klaus Diebold.

Winterfeier mit Ehrungsabend bei der Tennisabteilung des TV Sandweier

Bei großem Zuspruch der Mitglieder fand im Restaurant Blume in Sandweier die Winterfeier der Tennisabteilung des TV Sandweier mit zahlreichen Ehrungen statt. Abteilungsleiter Klaus Diebold konnte unter den Gästen Spielerinnen und Spieler aus allen Mannschaften sowie auch Passive recht herzlichen begrüßen. Unter dem Motto, nach der Medenrunde ist vor der Medenrunde, ließ Klaus Diebold das ereignis- und arbeitsreiche Jahr 2018 sowohl in Worten als auch in Bildern Revue passieren. Er bedankte sich bei allen, die im vergangenen Jahr dazu beigetragen haben, dass sowohl sportlich als auch an der Clubanlage selbst einiges bewegt werden konnte. Von den Vereinsmitgliedern wurden 2018 in einer Vielzahl von Arbeitseinsätzen erste notwendige Sanierungsarbeiten begonnen. Gleichzeitig gab er einen Ausblick auf 2019 und kündigte an, in der kommenden Medenrunde eine weitere Herrenmannschaft melden zu können. Er forderte die Mitglieder auf, weiterhin verstärkt Werbung für den Tennissport zu machen um insbesondere im Jugendbereich und bei den jungen Erwachsenen  weiteren Zulauf zu erhalten. Mit einem kurzen Überblick über die im Frühjahr anstehenden Werbemaßnahmen leitete Klaus Diebold zur erstmalig ausgetragenen Wahl zur Sportlerin / Sportler und zur Mannschaft des Jahres über.

Mit überwältigender Mehrheit wurde Nadine Zoller nach ihrem beeindruckenden Gewinn des 3. ProCon-Tages-LK-Turniers Sportlerin des Jahres. Bei der Wahl zum Sportler des Jahres setzte sich Patrik Maier gegen seine drei Mitbewerber durch. Mannschaft des Jahres 2018 wurde die 1. Herrenmannschaft, die sich mit großem Vorbild sowohl sportlich als auch kameradschaftlich zeigte und maßgeblich an den Umgestaltungsmaßnahmen auf der Clubanlage mitwirkte. Stellvertretend nahm der Mannschaftsführer Marcel Maier sowohl die Glückwünsche als auch das Mannschaftsgeschenk dankend entgegen.

Für 40 Jahre aktives Tennis wurden Elke und Roland Knobloch, Reinhard Bayer und Ernst Schäfer geehrt. In einer kleinen Laudatio würdigte Klaus Diebold jeden einzelnen Jubilar und gratulierte den nach wie vor auch in der kommenden Medenrunde noch in verschiedenen Mannschaften aktiv tennisspielenden treuen Mitgliedern. Für vorbildliches soziales Engagement wurden Andrea Eiermann als Jugendleiterin, Sascha Gogol als Beisitzer Tennis sowie Inge und Ernst Schäfer gewürdigt. Für den Titel des Vizebezirksmeisters 2018 bei den Herren in der Altersklasse 65 wurde Albrecht Weber geehrt.

Mit dem Tanz der Sportlerin und des Sportlers des Jahres 2018 wurde nach dem Büffet der „gemütliche“ Teil des Abends eingeleitet und dem geselligen Miteinander bis weit nach Mitternacht freien Lauf gelassen. 

 

 

Abteilung Tennis: Traditioneller Saisonabschluss

 

Tennis abschluss 2018

Zum wiederholten Male legten die Spieler und Spielerinnen der Tennisabteilung des TV Sandweier nach einer langen und für viele Mitglieder aufgrund verschiedener Restaurierungsarbeiten arbeitsreichen Saison die Tennisschläger beim Saisonabschluss zur Seite und versuchten sich beim Boule. Wie die gesamte Saison über waren auch zum Saisonabschluss eine beachtliche Zahl der Einladung der Tennisabteilung gefolgt, so dass sich unter den wachsamen Augen der Organisatoren Frank Zachrau und Ernst Schäfer, der neben Tennis auch aktiver Bouler ist, letztlich auch der oder die Ungeübte versuchen konnte. Sehr schnell kristallisierten sich die wahren Ball- bzw. Kugelkünstler auch beim Bouleturnier heraus. Mit viel Ballgefühl und dem sicherlich auch notwendigen Glück konnte das Team um unseren Herren-65-Mannschaftskapitän Bernhard Hefter, besetzt mit Günter Mellert und Elke Knobloch, nach vier Runden als verdiente Sieger ungeschlagen die Bouleanlage verlassen und den gemütlichen Teil bei Rotwein, Käse und Baguette einleiten.

Seniorenstadtmeisterschaften Tennis

Der TV Sandweier nahm in der vergangenen Woche mit insgesamt sechs Spielern bei den 10. Seniorenstadtmeisterschaften (Herren und Damen ab 40) der Stadt Baden-Baden im Tennis teil. Die Spiele fanden bei überwiegend schönem Wetter auf den Anlagen des Blau-Weiss Baden-Baden und Rot-Weiss Baden-Baden statt. Erneut konnten sich Spieler vom TV Sandweier in den vorderen Rängen platzieren. Bei den Herren 50 erreichte Patrik Maier das kleine Finale, das er leider im Match-Tiebreak gegen einen durchaus beherrschbaren Gegner überraschend verloren geben musste.  Mit Georg Tarpay stand ein weiterer Spieler des TV Sandweier gleich in zwei Finalbegegnungen, einmal bei den Herren 60 und zum zweiten bei den Herren 70. Nach den beiden Halbfinalbegegnungen am Samstag und den beiden Finalbegegnungen am Sonntag musste Tarpay, auch angesichts der sommerlichen Temperaturen, seinen Finalgegnern letztlich in beiden Wettbewerben den Vortritt lassen.  Da er im Finale Herren 70 gegen seinen Clubkameraden Peter Schulz  den Kürzeren zog, es also ein reines Duell des TV Sandweier war, ist aus Vereinssicht der Schmerz zu verkraften. Der TV Sandweier darf daher dem Stadtmeister bei den Herren 70,  Peter Schulz, recht herzlich gratulieren und hoffen, dass er auch im nächsten Jahr bei bester Gesundheit den Titel verteidigt kann.

Stadtmeister Tennis 2018

Peter Schulz mit dem Siegerpokal

Bei Tennis-Stadtmeisterschaften erfolgreich

Peter Schulz 300

Stadtmeister Peter Schulz mit dem Siegerpokal

Der TV Sandweier nahm in der vergangenen Woche mit insgesamt sechs Spielern an den 10. Baden-Badener Senioren-Stadtmeisterschaften (Herren und Damen ab 40) im Tennis teil. Die Spiele fanden bei überwiegend schönem Wetter auf den Anlagen des TC Blau-Weiss Baden-Baden und TC Rot-Weiss Baden-Baden statt. Erneut konnten sich Spieler vom TV Sandweier in den vorderen Rängen platzieren. Bei den Herren 50 erreichte Patrik Maier das kleine Finale, das er leider im Match-Tiebreak gegen einen durchaus beherrschbaren Gegner überraschend verloren geben musste.  Mit Georg Tarpay stand ein weiterer Spieler des TV Sandweier gleich in zwei Finalbegegnungen - einmal bei den Herren 60 und außerdem bei den Herren 70. Nach den beiden Halbfinalbegegnungen am Samstag und den beiden Finalbegegnungen am Sonntag musste Tarpay, auch angesichts der sommerlichen Temperaturen, seinen Finalgegnern letztlich in beiden Wettbewerben den Vortritt lassen.  Da er im Finale Herren 70 gegen seinen Clubkameraden Peter Schulz  den Kürzeren zog, es also ein reines Duell des TV Sandweier war, ist aus Vereinssicht der Schmerz zu verkraften. Der TV Sandweier darf daher dem Stadtmeister bei den Herren 70,  Peter Schulz, recht herzlich gratulieren und hoffen, dass er auch im nächsten Jahr bei bester Gesundheit den Titel verteidigen kann.

1. Vereins- und Firmenturnier

Auch wenn das Teilnehmerfeld beim 1. Vereins- und Firmenturnier bei der Tennisabteilung des TV Sandweier am vergangenen Samstag, den 1. September, mit 12 Doppel-Teams noch überschaubar war, so waren sich doch alle Teilnehmer einig, im nächsten Jahr wieder zu kommen. Bei schönem Wetter war die Tennisanlage durch das zeitgleich ausgetragene interne Doppelturnier der Tennisabteilung zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen wieder voll belegt. Wer dachte, die Hobbyspieler der verschiedenen Vereine und Firmen, spielen lediglich „Federball“ sah sich bei allen Matches getäuscht. So war insbesondere das Finale im Mixed-Doppel zwischen dem Angelsportverein Sandweier und dem Architekturbüro Siegfried Schmitt von gutem Niveau und mit tollen Ballwechseln für die Zuschauer auch interessant. Letztlich setzte sich hier das eingespielte Doppel, Ralf und Iris Durm, des ASV Sandweier am Schluss doch deutlich gegenüber dem Doppel, Siegfried Schmitt und Isabell Esslinger, durch.

Bei den reinen Herren-Doppel waren die Weichen frühzeitig gestellt. Die Mannschaft der Capri-Kickers mit Jörg Knobloch und Daniel Westermann war nicht zu schlagen, so dass auch das Endspiel gegen das Team der Handballabteilung des TV Sandweier mit David Böser und Marcel Lang, trotz heftiger Gegenwehr und einigen Showeinlagen, klar an den Freizeitclub ging. 

Bei der Siegerehrung dankte der Abteilungsleiter Klaus Diebold zunächst den Spielern für die Teilnahme und insbesondere für deren Fairness beim Spiel ungleicher Doppel. Es hat sich gezeigt, dass auch eine technisch etwas anspruchsvoller Sportart für weniger Geübte im Rahmen eines Spaß- und Kennlernturniers durchaus auf beiden Seiten des Netzes Freude bereiten kann. Als gelungen bezeichneten die Teilnehmer die Möglichkeit, im Vorfeld des Turniers unter fachlicher Anleitung zwei Trainingseinheiten absolvieren zu können. Veranstalter und Teilnehmer waren sich daher einig, dass die Veranstaltung eine Bereicherung für das soziale Miteinander war und auch im kommenden Jahr, dann hoffentlich mit mehr Zuspruch der örtlichen Vereine und Firmen,  erneut stattfinden sollte.

Die Tennisabteilung bedankt sich bei allen Spendern und Unterstützern des Turniers, dem Aero-Club Baden-Baden e.V., der Firma Eisen Raumausstattung GmbH, der Firma Getränke Pfeifer, der Pizzeria Dolce Vita Da Mimmo.

Impressionen vom 1. Vereins- und Firmenturnier:

1. Vereins und Firmenturnier Sieger

 

1. Vereins und Firmenturnier Terasse

 

1. Vereins und Firmenturnier Flammkuchen

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok