Folgende Spiele finden am kommenden Wochenende 29./30.09.2018
mit Beteiligung der SG Baden-Baden/Sandweier statt.

Samstag, 29.09.2018:

wJC-Q3   11:30 Uhr   SG Federbach - SG Baden-B./Sandweier 2
mJC-Q3  14:45 Uhr   HSG Hardt 2 - SG Baden-B./Sandweier
              (Beide Spiele in der Hardtsporthalle, Durmersheim)

wJA-Q2   16:00 Uhr   SG FDS / Baiersbronn - SG Baden-B./Sandweier
              (David Fahrner-Halle, Freudenstadt)

wJC-SL   16:00 Uhr   SG Baden-B./Sandweier - SG Kappelw./Steinbach
wJB-SL   17:30 Uhr   SG Baden-B./Sandweier - SG Kappelw./Steinbach 2
                               (Beide Spiele in deer Rheintalhalle, Sandweier)


wJB-SL / SG Baden Baden/Sandweier- SG Ottersweier-Großweier 27:16

Nach über zwei Monaten Pause, vielen Trainingseinheiten und einem Testspiele gegen Rintheim,
das gewonnen wurde, durfte die weibliche B1, der neu gegründeten SG Baden-Baden/Sandweier,
endlich in die Südbadenliga Saison starten.

Die Gäste aus Ottersweier/Großweier konnte nur in den ersten 10 Minuten das Spiel ausge-
glichenen gestalteten. Danach setzten sich die SG Mädels durch tolle Abwehrarbeit und Ziel-
strebigkeit im Angriff ab. Zur Halbzeit führten die SG Mädels mit 15:7.

In der zweiten Hälfte setzte das Trainerteam nun das Augenmerk darauf, daß alle Spielerinnen
Ihre Einsatzzeiten bekommen konnten. Am Schluss stand, ein 27:16 Heimsieg gegen unsere
Gäste aus Ottersweier/Großweier zu Buche. Alles in allem eine tolle Mannschaftsleistung!

Für die SG spielten:
Laura Bauer; Amelie Kull; Theresa Miranda; Gentiana Krasniqi(3); Maike Mungenast (4);
Leonie Schechinger; Sude Mezda; Carina Ferner (6); Fatuma Jamanka (7); Sophie Reinsch;
Valerie Hettstedt (7), Lena Weßbecher

 

SG Baden-Baden/Sandweier - TuS Oberhausen 12:31 (6:14)

Mit dem TuS Oberhausen war ein erwartet starker Gegner zu Gast in der Rheintalhalle. Unsere Mädchen, die nur mit den jungen Jahrgang antraten, schlugen sich zu Beginn bis zum 4:4 noch sehr gut, dann aber zog Oberhausen auf 4:11 davon. Der SG  unterliefen viele technische Fehler und im Angriff wurde oft zu harmlos agiert. Das nutzte der Gegner gnadenlos und baute die Führung immer weiter aus. Am Ende stand eine deutliche  Niederlage für unsere Mannschaft. Gelobt werden muss die Leistung von Torhüterin Amelie, die viele tollen Paraden zeigte.
Für die SG spielten: Amelie, Amy3, Melissa, Jule, Maja, Jasmin 7, Nele 1, Linda 1, Sofia, Lilly und Leni.


SG-Baden-Baden/Sandweier – HSG Hardt 20:13 (10:6)

Endlich ging´s mit dem ersten D-Jugendspiel unserer neu formierten SG im Schulzentrum
los. Am Anfang etwas nervös, konnte sich keine der Mannschaften richtig zurechtfinden.
(2:2, 5. Minute). Mit der frühen Auszeit der Gäste (6.) war für uns auch die Möglichkeit ge-
geben, einiges ins Bewusstsein zu rufen.

Über ein 5:2, 9:4 konnten wir einen einigermaßen verdienten Halbzeitstand von 10:6
sicherstellen. Nach weiteren 10 Minuten und 4:2 Toren sollte es den Gästen schon sehr
schwer werden uns die Punkte zu entführen. Die Mannschaft hatte auf jedes Gegentor
gleich die richtige Antwort parat. So konnten wir nach den ersten 40 Minuten unseren
1.Heimsieg (20:13) feiern. Unsere Chancenverwertung blieb ein bisschen auf der Strecke,
aber die Abwehr konnte sich stellenweise mit ihren schnellen Beinen recht ordentlich
sehen lassen.
Alle Spieler bewiesen eine tolle Übersicht und stellten sich ganz in den Dienst der Mann-
schaft. Oftmals wurde vor dem eigenen Torabschluss ein noch besser stehender Spieler
gesehen. Diesen in Szene setzen und sich dann zusammen über das tolle Spiel freuen
war für uns Trainer ein Beweis, wie wichtig der Zusammenhalt für diese Mannschaft ist.

Fazit: Die Chancenauswertung muss besser werden, damit sich noch mehr Spieler in
die Torschützenliste eingetragen können! Ein toller Auftakt zum ersten Spiel!

Für die SG spielten:
Alfredo & Maxim (TW), Moritz, Ian, Ismael, Elias 2, Maxi 2, Liam 4, Joel 5, Alwin 7.


SG-Baden-Baden/Sandweier – HSG Hardt 23:21 (14:10)


Bis zur 14.Minute (6:6) konnte sich keine Mannschaft nennenswerte Vorteile erspielen,
bevor wir von der SG innerhalb von 75 Sekunden vier Tore in Folge erzielten (10:6). Bis
zur Halbzeitpause (14:10) konnten die Jungs einen zwischenzeitlichen Vorsprung von
fünf Tore nicht halten.

Nach der Halbzeitpause erwischten wir den bessern Start und konnten auf 17:11 (31.)
davonziehen. Jedoch kamen dann die Gäste immer besser ins Spiel. Durch einige
unglückliche Aktionen, Pfostentreffern und einigen Kommunikationsproblemen in der
Abwehr gelang dann der HSG in der 44.Minute der Ausgleich (21:21). Dies sollte aber
für die restlichen verbleibenden Minuten die letzten Torerfolge der Gäste gewesen sein.

Die Auszeiten, erst die eigene und später die der HSG brachte bei uns mehr Ruhe und
Abgeklärtheit in Spiel. Somit konnten wir mit einen 23:21 unseren 1.Heimsieg mit der
SG feiern.

Für die SG spielten:
Valentin Schmitz (TW), Noah Fauth 8/2, Simon Schneider 5, Daniel Namyslik,
Luca Montazem 2, Shervin Khoshnam 2, Janik Mette 2, Lionel Regenold,
Jonas Schmitz, Till Meermann, Ruben Eichelberger, Felix Pflüger.