Damen 1 – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier – TuS Ottenheim 26:33 (17:14)

Die Gäste aus Ottenheim kamen als klarer Favorit in das Schulzentrum West. Nichtsdestotrotz
wollten unsere Damen die Partie nicht kampflos aufgeben. Dank einer geschlossenen und vor
allem im Angriffsspiel konzentrierten Leistung, zeigt man dies auch im ersten Spielabschnitt.
Immer wieder fand die SG die Lücke in der TuS Abwehr und konnte so über 2:0, 6:6, 10:10 und
14:12, verdient mit einer 17:14 Führung in die Kabine gehen.

Nach dem Seitenwechsel stand man leider mit einer Spielerin zu viel auf dem Platz und musste
so die ersten 2 Minuten mit 3-facher Unterzahl spielen. So konnten die Gäste unnötigerweise
wieder auf 17:17 aufholen. Allerdings war hier noch nichts verloren, aber irgendwie hat diese
kurze Aufregung das gesamte Spiel der Gastgeberinnen über den Haufen geworfen. Es lief nichts
mehr zusammen und so musste man stets einem 2-Tore-Rückstand nachrennen. In der Abwehr
wurde nicht mehr zusammengearbeitet und im Angriff passierten zu viele technische Fehler, die
Ottenheim zu einfachen Gegenstöße einlud. So musste die SG am Ende über 17:17, 22:23, 25:27
die Punkte beim Endstand von 26:33 an Ottenheim abgeben.

Es spielten:
Astrid-Jana Kinz, Anna-Lena Braun (Tor), Julia Assall, Sandra Maschke (5), Julia Ahlbrand (6/4),
Helen Fritsch (4), Patricia Herter, Anna Kuypers (1), Daniela Raster, Jessica Pforr,
Janina Rosenbohm, Diana Mettke (7), Paula Merkel (3)


Damen 2 - Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier 2 - SG Kappelwindeck/Steinbach 3      27:28    (10:17)

Das Spiel gegen die bis dato ungeschlagene SG Kappelwindeck/Steinbach begann wieder einmal
ohne Aggressivität und ohne Kampfgeist.So lag man schnell mit 9 Toren im Hintertreffen.
Die zweite Halbzeit das komplette Gegenteil. So kam man über eine immer besser werdende
Abwehr und mehr Laufbereitschaft auch zu einfachen und schnellen Toren. Der Kampfgeist war
nun geweckt doch 30 Sekunden vor Schluss beim Stand von 27:28 dann eine Entscheidung des
Schiris die niemand in der Halle begreifen konnte. Und so stand man am Schluss mit leeren
Händen da, dies wir nur der ersten Halbzeit zu verschulden.

Es spielten:
Jana Zuber, Melanie Jörger - Paula Merkel (3/1), Katharina Wunsch (2), Valerie Mitzel, Alina Mette,
Johanna Matusche, Carina Ferner (8/1), Louisa Peter (6), Emily Schenkel, Hanna Mörmann,
Lisa-Sophia Schonert (4), Sabrina Schneider (4)


E-Jugend – Qualirunde
S
G Baden-Baden / Sandweier - HR Rastatt-Niederbühl                       4:0

Die erste Halbzeit in der Spielform 2 mal 3 gegen 3 war dominiert von einer starken Abwehr und
Angriff.Unsere Mannschaft ging schnell in Führung und konnte diese souverän bis zum Ende
ausbauen und das erste Spiel deutlich für sich entscheiden.

Auch das zweite Spiel im Modus 6 gegen 6 dominierte unsere Mannschaft klar mit sehr guten
Spielzügen. Insgesamt war unser Team dem Gegner klar überlegen und hat auch dieses Spiel
souverän gewonnen.

Von dem 12 Kinder großen  Kader kamen alle zum Einsatz und die Tore waren auf alle Spieler
gut verteilt.

Unser Team:
Emma, Kilian, Luis, Marius, Moritz, Noah, Noah, Noel, Paul, Roman, Tino, Tom


B-Mädchen – Bezirksklasse

SG Baden-Baden/Sandweier - SG Rastatt/Niederbühl                                   30:14    (17:7)

Das Trainerteam fand vor dem Spiel die richtigen Worte um die Kurstadt-Mädels auf das Spiel
einzustellen. Die Vorgaben des Trainerteams wurden von Beginn an komplett umgesetzt und man
wechselte beim Stand von 17:7 für die SG Baden-Baden/Sandweier die Seiten.

Nach dem Pausentee drückte die Kurstadt-SG weiter auf das Tempo. Aus einer gut stehenden
Abwehr klappte das Umschalten in den Angriff immer wieder und so konnte der Vorsprung
kontinuierlich ausgebaut werden. Es konnten sich fast alle Feldspielerinnen in die Torschützen-
liste eintragen was für die mannschaftliche Geschlossenheit an diesem Tag spricht.
Am Ende stand ein ungefährdeter 30:14 Heimsieg zu Buche.

Für die SG spielten:
Amelie – Lea (1), Darleen (2), Gentiana (2), Nadia (2), Miriam, Jule (2/1), Fatou (4), Lena (2/1),
Leonie (4/1), Denice (3), Valerie (8/1)

 

C1-Mädchen – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach                        26:30    (11:14)

Am Samstag war der Bezirksrivale aus Steinbach zu Gast in der Rheintalhalle. In einem sehr an-
sehnlichen und temporeichen Spiel konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzen.
Erst kurz vor der Pause ging Steinbach mit drei Toren in Führung und so wurde beim Stand von
11:14 die Seiten gewechselt.

In der Anfangsphase der zweiten Hälfte hatten die Mädchen eine kurze Schwächephase und
Steinbach zog auf sieben Tore zum 15:22 davon. Jetzt kam die stärkste Phase unserer Mädels und
so wurde der Vorsprung binnen kurzer Zeit fast wettgemacht. Beim Stand von 21:22 war das Spiel
wieder ausgeglichen. Erst kurz vor Schluß ließen die Kräfte der Heim-SG dann leider nach und
Steinbach konnte den Sack zumachen. Trotz allem können wir der Mannschaft eine tolle Moral
bescheinigen.

Für die SG spielten:
Amelie - Lilly, Jule (1), Maja (1), Nele (7), Sofia (3), Jasmin (3), Leni (4), Melissa (7)