C1-Mädchen – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - HSG Freiburg                         24:34    (11:14)

Am letzten Samstag war mit der HSG Freiburg der Tabellenführer zu Gast in der Rheintalhalle. Die
Gäste kamen zu Beginn besser ins Spiel und führten nach 15 Minuten bereits mit 4:10. In der Folge
starteten unsere Mädels einen 5:0 Lauf und konnten den Anschluss wieder herstellen. Beim Stand
von 11:14 für die Gäste wurden die Seiten gewechselt

Nach der Pause war das Spiel bis zum 22:25 recht ausgeglichen, 8 torlose Minuten der Gastgeber-
innen nutzten die Gäste um auf 22:32 davonzuziehen. Einen besonderen Dank geht an die beiden
Spielerinnen aus der C2. Emelie die im Tor ein gutes Spiel machte und Ronja.

Für die SG spielten:
Emelie - Leni, Jule (8), Nele (5), Jolina (1), Sofia, Lilly, Jasmin (3), Linda (1), Ronja (1), Melissa (5)


E-Jugend
TuS Helmlingen : SG Baden-Baden/Sandweier                                  1:3


Einen tollen Erfolg konnte unsere E-Jugend am Wochenende verbuchen. Gegen das bisher unge-
schlagene Team aus Helmlingen standen am Ende drei der vier möglichen Punkte auf unserer
Habenseite.

In der 1. Halbzeit in der Spielform 2 mal 3 gegen 3 war unser Team über die gesamten 20 Minuten
knapp in Führung. Die unserer Mannschaft auch in den Vorwochen besser liegende Spielform war
geprägt von einer guten Abwehr und sicheren Pässen und Abschlüssen im Angriff.

Im 2. Spiel im Modus 6 gegen 6 hatte unser Team lange das Nachsehen. Speziell in unserer offenen
6:6 Abwehr konnten die Gegner häufig Lücken finden und waren lange Zeit in Führung. Unser Angriff
lebte von Einzelaktionen, die wir aber häufig erfolgreich abschliessen konnten. Dank der am Ende
schon besseren Zuordnung in unserer Abwehr kamen wir kurz vor Schluss zum Ausgleich. 20
Sekunden vor Spielende hatten wir sogar die Chance auf den Sieg. Das erzielte Tor von uns wurde
aber leider - wegen einem umstrittenen Übertritt - nicht gegeben. Das Unentschieden war am Ende für
beide Seiten gerecht.

Wir freuen uns auf das Rückspiel in nur einer Woche am Sa., 14.03. um 12:00 Uhr bei uns in der
Rheintalhalle. Dies wird gleichzeitig bereits das letzte Spiel dieser Staffel sein.

Die Tore bei uns waren gut verteilt und unser Kader war mit 12 Spielern wieder sehr gut besetzt:

Es spielten:
Felix, Florent, Emma, Luis, Marius, Moritz, Noah, Noel, Paul, Paul, Tino, Tom.


Folgende Spiele finden am kommenden Wochenende (07./08.03.2020) mit Beiteiligung der
SG Baden-Baden/Sandweier statt:

Samstag, 7. März 2020

C1-Mädchen – Südbadenliga
13.00 Uhr         SG Baden-Baden/Sandweier - HSG Freiburg

C1-Jungs – Südbadenliga
14.30 Uhr         SG Baden-Baden/Sandweier - TuS Helmlingen

B-Jungs – Südbadenliga
16.00 Uhr         SG Baden-Baden/Sandweier - SG Muggensturm/Kuppenheim
(alle vorgenannten Spiele in der Rheintalhalle, Sandweier)

F-Jugend
13.00 Uhr         ASV Ottenhöfen - SG Baden-Baden/Sandweier
13.30 Uhr         SG Baden-Baden/Sandweier - HR Rastatt/Niederbühl
14.00 Uhr         SG Kappelwindeck/Steinbach 3 - SG Baden-Baden/Sandweier
(Sporthalle Niederbühl)

E-Jugend
14.00 Uhr         TuS Helmlingen - SG Baden-Baden/Sandweier
(Rhein-Rench-Halle, Helmlingen)

A-Jungs – Bezirksklasse
14.00 Uhr         HSG Renchtal - SG Baden-Baden/Sandweier
(Sporthalle, Oberkirch)

Damen – Südbadenliga
17.30 Uhr         TuS Schutterwald - SG Baden-Baden/Sandweier
(Mörburghalle 1, Schutterwald)

Sonntag, 8. März 2020

C2-Mädchen - Kreisklasse
14.30 Uhr         SG Ottersweier/Großweier 2 - SG Baden-Baden/Sandweier
(Winfried-Rosenfelder-Halle, Achern)


Damen 1 - Südbadenliga
SG Dornstetten – SG Baden-Baden/Sandweier                                   30:30 (16:18)

Durch eine hervorragende Leistung belohnten sich unsere Damen bei dem Aufstiegsaspiranten
SG Dornstetten mit einem Punkt. Die Vorzeichen sprachen nicht gerade für SG Baden-Baden/
Sandweier - Tabellenschlusslicht, auswärts und dann noch gegen den Tabellenführer, es sprach
alles gegen die Gäste. Man wollte zumindest die Hausherrinnen ärgern und so lange als möglich
mithalten. Dies gelang dann auch mehr als erwartet. Von Beginn an stand eine hellwache und
motivierte Kurstadt-SG auf dem Feld und zeigte, dass man nicht so ohne Weiteres die Punkte
herschenken wollte.

Anfangs war es ein offener Schlagabtausch, in dem die Hausherrinnen immer leicht die Nase vorne
hatten. Beim Stand von 8:8 gelang erstmals der Ausgleich und man merkte, es ist heute mehr möglich.
Über 10:10, 12:12 und 13:13, konnten die Gäste erstmals beim Stand von 13:14 in Führung gehen.
Bis zum Pausenpfiff erkämpfte man sich sogar eine 2-Tore Führung und ging mit 16:18 verdient in
die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel wurden leider die ersten 10 Minuten komplett verschlafen und so geriet
man mit 24:19 ins Hintertreffen. Eine Auszeit brachte wieder Ruhe in die SG Reihe und man fing
wieder an Handball zu spielen. In der 56. Spielminute gelang der Ausgleich zum 28:28. In Folge
legte die Kurstadt-SG vor und die Hausherrinnen zogen nach. Auf der Uhr stand 29:30 und noch
knapp eine Minute zu spielen. Die Gäste-SG hatte den Ball und die Chance vorentscheiden auf
29:31 davonzuziehen. Leider wurde die Chance nicht genutzt und die Hausherrinnen konnten auf
30:30 ausgleichen und das Spiel war zu Ende.

Trotz des Unentschiedens war der Jubel groß in den Gästereihen. Gegen diesen starken Gegner
einen Punkt zu erkämpfen war wirklich mehr als verdient.

Es spielten:
Astrid-Jana Kinz, Anna-Lena (Tor), Senja Drapp, Julia Assall, Sandra Maschke (6/1),
Julia Ahlbrand (8/5), Nina Eisele (2), Anna Kuypers (2), Jessica Pforr (2), Diana Mettke (6),
Paula Merkel (4)


Am 04.03.2020 findet von 16.00 bis 17.30 Uhr wieder das Fördertraining mit "Opa Kurt"
im Schulzentrum West in Baden-Baden statt.

Abfahrt an der Rheintalhalle ist um 15.40 Uhr.