C1-Mädels – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - JSG Hegau                                         22:21    (11:11)

Am Sonntag war die JSG Hegau zu Gast im Schulzentrum West. In einem hart
geführten Spiel konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend ab-
setzen. Maximal waren es zwei Tore Differenz über das ganze Spiel hinweg.
Die Schlussphase war an Spannung nicht mehr zu überbieten.

Nach Ablauf der Spielzeit stand auf der Hallenuhr der Spielstand 21:21. Nur noch
ein direkter Freiwurf für die Kurstadt-SG war auszuführen. Unsere Jasmin nahm
sich den Ball und versenkte diesen unhaltbar im langen Eck des Gästetores. Der
unbändige Jubel und die Freude über diesen Sieg brach aus dem Mädchen
heraus.

Das sind solche positiven Momenten, die einem noch lange in Erinnerung bleiben
werden! Einziger Wehrmutstropfen in diesem Spiel war, daß Nele Keller unglücklich
auf den Kopf gestürzt war und mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht werden
musste.

Die Mannschaft und der Verein wünschen ihr von dieser Stelle eine schnelle Genesung.

Für die SG spielten:
Amelie Kull (Tor) - Jolina, Jule, Julia (6), Maja (2), Nele (3), Sofia (1), Jasmin (9), Leni (1),
Melissa


C1-Jungs - Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappel/Steinbach2                       47:26    (22:12)


Trotz einiger Schwächen in der Abwehr, kamen unsere Jungs zu einem ungefährdeten
Sieg und haben nun die Möglichkeit mit einem Erfolg am kommenden Wochenende
gegen Helmlingen die Meisterschaft in der Bezirksklasse frühzeitig perfekt zu machen.

Für die SG spielten:
Nico (Tor), Ilajdin (5), Nikias (5), Felix (14), Ruben (12/1), Daniel (7), Lennert (3), Liam,
Jonas (1)


D-Jungs - Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier - Panthers Gaggenau                           20:14    (10:8)

Nach einem Monat Spielpause empfingen wir heute die Panthers aus Gaggenau. Zu
Beginn noch etwas zaghaft, konnten wir im Laufe der ersten Halbzeit den anfänglichen
Rückstand Tor um Tor verringern. Durch eine Auszeit sicherten wir uns den kleinen
Halbzeitvorsprung von 10:8.

Nach einer emotionalen Halbzeitansprache gingen wir wieder aufs Parkett. Stück für
Stück wurde dann an der Tordifferenz gedreht. Bedingt durch das körperbetonte Spiel
der Gäste und der daraus resultierende zahlreiche Strafwürfe, konnten wir uns weiter
absetzen. In der 33. Minute, beim Stande von 16:12, zeichnete sich langsam der Heim-
sieg ab. Souverän mit Druck im Angriff und besseren Zugriff in der Abwehr wurde beim
Endstand von 20:14 abgepfiffen.

Das Ende der Spielpause wurde damit erfolgreich abgeschlossen.

Für die SG spielten:
Maxim & Alfredo (TW), Tom, Florent, Lukas, Tim, Jonas, Ian, Maxi (3), Joel (4), Alwin (6),
Liam (7/5)


Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele mit Beteiligung der
SG Baden-Baden/Sandweier statt:

Samstag, 9. März 2019

Damen – Südbadenliga
18.00 Uhr          HSG Freiburg 2 - SG Baden-Baden/Sandweier

B-Mädels – Südbadenliga
18.00 Uhr          SG Ottersweier/Großweier - SG Baden-Baden/Sandweier


Sonntag, 10. März 2019

C-Jungs – Bezirksklasse
12.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach 2

C-Mädels – Kreisklasse
13.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier 2 - BSV Sinzheim

C-Mädels – Südbadenliga
15.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - JSG Hegau

B-Mädels – Bezirksklasse
16.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Ottersweier/Großweier 2
(alle vorgenannten Spiele im Schulzentrum West, Baden-Baden)


E-Mädels – Bezirksklasse
13.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Ottersweier/Großweier

D-Jungs – Bezirksklasse
14.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - Panthers Gaggenau

C-Jungs – Kreisklasse
16.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier 2 - Panthers Gaggenau

A-Mädels – Kreisklasse
17.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Rheinmünster/Helmlingen
(alle vorgenannten Spiele in der Rheintalhalle, Sandweier)


B1-Mädels - Südbadenliga

SG Baden-Baden/Sandweier 1  -  SG Federbach                27:16    (14:8)

Im Gegensatz zum Auswärtsspiel in Maulburg-Steinen konnte das SG-Trainerge-
spann auf den kompletten Kader (bis auf Valerie H. die verletzungsbedingt nicht
dabei sein konnte, gute Besserung an dieser Stelle) zugreifen.

In der Anfangsphase konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Doch beim
Stand von 5:4 (10.Min.) ging ein Ruck durch die Heimmannschaft. In der Abwehr
wurde jetzt richtig verschoben und um jeden Ball gefightet. Aber auch der Angriff
nahm jetzt richtig Fahrt auf und konnte sich durch gute Anspiele an den Kreis
und die einlaufenden Aussenspielerinnen innerhalb von wenigen Minuten auf 6 Tore
absetzen und mit einer 14:8 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Nach der Halbzeit drückten die Kurstadt-Mädels weiter aufs Tempo. Über eine
gute Abwehr und sehr guten Torhüterleistungen, klappte das Umschalten in den
Angriff nun recht gut und so konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden.
Fast alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschüztenliste eintragen und zum
ungefährdeten 27:16 Derby-Heimsieg beitragen, was für die mannschaftliche Ge-
schlossenheit spricht.

Für die SG spielten:
Anne, Amelie - Nele (1), Leonie, Gentiana (3), Maike (1), Fatuma (5), Lena, Sude (3),
Carina (11/2), Julia (3)