C1-Mädchen – Südbadenliga
HSG Freiburg - SG Baden-Baden/Sandweier                                    29:15    (17:9)

Gegen die Mannschaft aus Freiburg sahen unsere Mädels am vergangenen Samstag nicht gut aus.
Zu viele Fehler und Ballverluste führten immer wieder zu schnellen Tempogegenstoß-Toren der
Breisgauerinnen. Auch war nicht genug Laufbereitschaft und Druck auf die gegnerische Abwehr zu
sehen. In der Abwehr konnten wir den schnellen und wendigen Gegnerinnen nichts entgegensetzen
und waren oft zu spät dran was folgerichtig zu vielen Strafwürfen und zu Zeitstrafen führte. Immerhin
konnte unsere Amelie von 9 Strafwürfen 6 entschärfen.

So ging das Spiel in Freiburg verdientermaßen mit 29:15 verloren.

Für die SG spielten:
Amelie (Tor), Lilly, Jolina, Jule (1), Maja, Sofia (3), Nele (6), Jasmin, Melissa (5)


E-Jugend
SG Baden-Baden / Sandweier - SG Freudenstadt / Baiersbronn 2                 4:0

E-Jugend gewinnt wieder überlegen gegen die zweite Mannschaft von SG FDS/Baiersbronn

Unsere Mannschaft hat wie beim Hinspiel letzte Woche beide Spielformen klar dominiert und ging
schnell in Führung. Die durchschnittlich 1 Jahr jüngere zweite Mannschaft von SG FDS/Baiersbronn
konnte mit unserer seit 2-3 Jahren gut eingespielten Mannschaft nicht mithalten.

Von dem 11 Kinder großen Kader kamen alle zum Einsatz und die Tore waren auf alle Spieler gut verteilt.

Unser Team:
Daniel, Emma, Kilian, Luis, Marius, Noah, Noel, Paul, Paul, Tino, Tom


Donnerstag, 24. Oktober 2019

C2-Mädchen – Qualirunde

18.30 Uhr          HSG Hardt - SG Baden-Baden/Sandweier 2
(Mehrzweckhalle, Bietigheim)


Samstag, 26. Oktober 2019

C1-Mädchen – Südbadenliga
11.00 Uhr          HSG Freiburg - SG Baden-Baden/Sandweier
(Gerhard-Graf-Halle, Freiburg)

E-Jungs - Qualirunde
12.45 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Freudenstadt/Baiersbronn 2
(Schulzentrum West, Baden-Baden)

A-Mädchen - Bezirksklasse
14.15 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Ottenheim/Altenheim
(Schulzentrum West, Baden-Baden)

A-Jungs - Qualirunde
16.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Freudenstadt/Baiersbronn
(Schulzentrum West, Baden-Baden)

Damen – Südbadenliga
18.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - TuS Schutterwald
(Schulzentrum West, Baden-Baden)

B-Jungs – Südbadenliga
16.00 Uhr          SG Muggensturm/Kuppenheim - SG Baden-Baden/Sandweier
(Sporthalle am Cuppamare, Kuppenheim)


Sonntag, 27. Oktober 2019

C1-Jungs – Südbadenliga
13.00 Uhr          TuS Helmlingen - SG Baden-Baden/Sandweier
(Rhein-Rench-Halle, Helmlingen)


Damen 2 – Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier 2 - ASV Ottenhöfen 2                           20:21    (9:11)


Durch einige angeschlagene Spielerinnen wusste man schon von vornherein, dass dieses Spiel nicht
einfach werden würde. Anfangs war das Spiel noch ausgeglichen, jedoch konnte sich Ottenhöfen
bis auf zwei Tore absetzen, das leider unserer mangelnden Chancenauswertung zu verdanken war .

Halbzeit zwei begann vielversprechend und so konnte man schnell den Ausgleich erzielen.
Ottenhöfen hatte jedoch immer wieder die Nase vorn, da unsere Abwehr die zwei Halbspielerinnen
des Asv's nie richtig in den Griff bekam. In der 58. Minute erzielte Paula Merkel zwar den Ausgleich
zum 20:20, doch durch eine unnötige Zeitstrafe gegen uns geriet man dann auch noch in Unterzahl
und der ASV erzielte seinen 21 Treffer. 46 Sekunden standen nun noch auf der Uhr, aber leider
wurde auch der letzte Torschuss vergeben.

Fazit: Die Chancen waren da, doch wir standen uns Mal wieder selbst im Wege.

Es spielten:
Melanie Jörger, Jana Zuber, Nina Eisele (1/1), Svenja Lorenz (4), Samira Oser, Valerie Mitzel,
Johanna Matusche (4), Katharina Wunsch, Sabrina Schneider (5), Lisa-Sophia Schonert,
Louisa Peters, Paula Merkel (2), Carina Ferner (4/1), Alina Mette


B-Jungs - Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach 33:33   (19:19)

Es war unser erster Punkt in der Südbadenliga, sowie auch unser torreichstes Spiel.
Die ersten drei Partien hatten wir jeweils hoch verloren, da uns die Gegner körperlich
überlegen waren. In dieser Partie hatten wir bis zum 16:16 stets die Führung, danach
war es ein hin und her. Das schnelle Spiel im Angriff und mutige Zweikämpfe waren
unsere Stärke. Die Abwehr war für unsere Jungs eine große Herausforderung.
Nach vier Verwarnungen folgten acht Hinausstellungen, bis auf eine, alle in der zweiten
Spielhälfte. Der Gegner musste nur zwei Verwarnungen hinnehmen.

Ein großes Lob an unsere Jungs , die ja fast ein Vierlel der Spielzeit in Unterzahl
kämpfen musste. Mit dem Ausgleich zum 33:33 war es ein verdienter Punktegewinn.

Für die SG spielten:
Maciej, Janik (3/3), Felix, Ruben (8), Arben (8), Alvaro (5), Paul, Fabian (2), Luca (7),
Lennert, Dario, Julian