Dienstag, 12. März 2019

Damen 2 – Bezirksklasse
20.30 Uhr          Panthers Gaggenau - SG Baden-Baden/Sandweier 2          16:22    (9:10)


Samstag, 16. März 2013

B-Jungs – Bezirksklasse
12.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - ASV Ottenhöfen

Damen 2 – Bezirksklasse
13.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier 2 - SG Kappelwindeck/Steinbach 4

Damen 1 – Südbadenliga
17.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier 1 - SG Dornstetten
                        (alle Samstagsspiele in der Rheintalhalle, Sandweier)


Sonntag, 17. März 2019

C-Jungs – Bezirksklasse
12.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - TuS Helmlingen 2

D-Jungs – Bezirksklasse
13.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach

A-Jungs – Kreisklasse
14.45 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - JSG Schramberg/St. Georgen
                        (alle Sonntagsspiele im Schulzentrum West, Baden-Baden)


k DSC 0323

Im Zuge eines Gewinnspieles der BGV (Sponsor der Rhein-Neckar-Löwen) gewannen
unsere D-Jungs Eintrittskarten für das Bundesligaspiel der Rhein-Neckar-Löwen gegen
die HSG Wetzlar, welches am 14. März 2019 um 19 Uhr in der SAP-Arena stattfindet.

Die Übergabe der Eintrittskarten sowie einiger weiterer Präsente fand am 7. März 2019
in der Rheintalhalle statt. Die SG Baden-Baden/Sandweier dankt recht herzlich Herrn
Simon Diesel und der BGV.


Damen 1 - Südbadenliga
HSG Freiburg 2 - SG Baden-Baden/Sandweier                                    30:26    (15:14)

Eine erneute Niederlage mussten unsere Damen bei der HSG Freiburg 2 hinnehmen.
Anfangs kamen unsere Damen besser ins Spiel als die Gastgeberinnen und gingen mit
1:3 in Führung. In den Folgeminuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, 3.3, 5:5, 7:7,
danach kam die Kurstadt-SG ein wenig ins Straucheln, wodurch die Hausherrinnen sich
auf 11:7 absetzten konnten. Man ließ allerdings nicht locker und kämpfte sich bis zum
Seitenwechsel auf 15:14 heran.

Im 2. Abschnitt war es ein ähnliches Bild, wobei die HSG immer leicht in Front lag. Durch
eigene Leichtsinnsfehler im Angriff konnte die HSG Freiburg vorentscheidend auf 24:19
davonziehen. Kurz vor Ende kamen die Gäste zwar nochmals auf 3 Tore heran, mussten
aber in Folge von fehlender Konzentrationzwei weitere Gegenstöße hinnehmen und
standen am Ende wieder mit leeren Hände da.

Die Moral und der Wille haben gestimmt, lediglich die Belohnung hierfür holte man sich
nicht ab. Kopf hoch und nach vorne schauen. Angesichts der Tabellensituation wird es
langsam zwar richtig eng, aber das Potential ist da und muss jetzt endlich mal wieder
mit Punkten belohnt werden.

Für die SG spielten:
Astrid-Jana Kinz, Anna-Lena Braun - Senja Drapp (1), Julia Assall, Sandra Maschke (6/1),
Julia Ahlbrand (6/2), Nina Eisele, Anna Kuypers (3), Daniela Raster (1), Jessica Pforr (4),
Diana Mettke (5)


A-Mädels - Kreisklasse
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Rheinmünster/Helmlingen           32:19    (14:11)

Die Mädels fanden gut in das Spiel und erzielten so viele einfache Tore, durch Kreuzen
und Eins-gegen-Eins Aktionen. Die Abwehr und die Torfrau agierten zusammen sehr gut.
Viele schöne einstudierte Spielzüge konnten die Zuschauer bewundern. Es war eine tolle
Mannschaftsleistung!

Für die SG spielten:
Jana - Emily (7/3), Hanna (6), Louisa (5), Patricia (4), Luisa (3), Lesly (2), Nadja (2),
Katharina (2/1), Theresa (1), Samira


B1-Mädels - Südbadenliga
SG Ottersweier/Großweier - SG Baden-Baden/Sandweier                   17:22    (11:8)


Nach dem tollen Derbysieg gegen die SG Federbach, stand nun das schwere Auswärts-
spiel in Achern gegen die SG Ottersweier/Großweier an. Die Heimmanschaft verrichtete
in der ersten Halbzeit eine hervorragende Abwehrarbeit, mit der die Mädels aus der Kur-
stadt schwer zu kämpfen hatten.

Größtes Manko an diesem Tag war jedoch die leichtfertig vergebenen klaren Torchancen.
Vor allem in der ersten Halbzeit scheitertete man des öfteren an der gut aufgelegten Heim-
torhüterin oder am Gebälk. So ging man mit einem 3-Tore-Rückstand (11:8) in die Pause.

In der Halbzeitpause fand das Trainerteam die richtigen Worte, um die Kurstadt-Mädels
auf die Zweite Halbzeit einzustellen. Zwei taktische Umstellungen innerhalb der Mann-
schaft brachten gleich zu Beginn den gewünschten Erfolg, sodaß die SG Mädels mit
3 Toren in Folge zum 11:11 ausgleichen konnten. Die Abstimmung in der Abwehr passte
jedoch immer noch nicht zu 100 %. So konnte das Heimteam wiederholt zu einfachen
Toren über den Mittelblock kommen und wiederum mit 13:12 in Führung gehen. Der nun
vollzogene Torhüterwechsel machte sich sofort bezahlt. Amelie konnte einen 7-Meter Straf-
wurf parieren und war bis zum Spielende ein sicherer Rückhalt der SG Baden-Baden/
Sandweier.

Eine erneute Umstellung in der Abwehr (Maike rutschte in den Mittelblock) brachte ebenso
den erwünschten Erfolg. Die Abwehr stand nun stabil und die Kurstadt-SG konnte mit einem
11:4-Lauf das Spiel mit 17:22 für sich entscheiden. Positiv war, daß alle Mädels in der
zweiten Halbzeit an sich geglaubt haben und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt haben.

Für die SG spielten:
Anne, Amelie - Sophie, Gentiana (4), Maike (3), Theresa, Fatuma (7), Sude (3), Carina (3/1),
Valerie (1), Julia (1)