D-Jungs – Bezirksklasse
Panthers Gaggenau SG-Baden-Baden/Sandweier 18:25 (9:12)

Mit 25 Minuten Verspätung und in Papierform starteten wir in die Partie. Bis zum Stande
von 7:7war das Spiel ausgeglichen. In den verbleibenden 6 Minuten der 1.Halbzeit konnten
wir uns Tor um Tor zum Halbzeitstand von 9:12 absetzen.

Mit einem 3 Tore Lauf nach der Halbzeitpause (9:15) bogen wir innerhalb kurzer Zeit auf die
Zielgerade ein. Beim Stande von 12:20 wurde der Sieg endgültig in trockene Tücher gepackt.
In den restlichen Minuten wurde viel ausprobiert und Spielabläufe gefestigt. Mit der Schluss-
sirene ging der letzte Wurf von Maxi aus halbrechter Position von der Mittellinie aus ins lange
Eck über den überraschten Torwart der Panthers. Danach gab es kein Halten mehr. Mit einem
sehr gut aufgelegten Alfredo und mit dem ersten Tor von Jonas in seinem ersten Spiel war das
ein gelungener Tag.

Für die SG spielten:
Alfredo (TW), Lukas, Moritz, Jonas (1), Ian (1), Maxi (4), Alvin (4), Joel (7), Liam (8/2).


E-Jungs – Qualirunde
BSV Sinzheim : SG Bad/Sandweier 0:4

In einer spannenden 1. Halbzeit (2 mal 3 gegen 3) konnte sich unsere Mannschaft am Ende
knapp mit 1 Tor durchsetzen.

Beim Spiel 6:6 in der 2. Halbzeit führte eine starke Leistung im Angriff zum deutlicheren Sieg.
Unsere Abwehr war noch etwas ungeordnet mit zu vielen Freiräumen für den Gegner. Die
starke Teamleistung - mit vielen guten Kombinationen im Angriff - führte aber zum verdiente
und deutlichen Erfolg.

Die Tore unserer Mannschaft verteilten sich gut auf viele Spieler.

Für die SG spielten:
Alvin, Daniel, Emma, Leo, Luis, Marius, Moritz, Noah, Noel, Paul, Tino, Tom, Umut


Samstag, 20. Oktober 2018

D-Jungs – Bezirksklasse
15.00 Uhr          Panthers Gaggenau – SG Baden-Baden/Sandweier

C-Jungs – Qualirunde
16.30 Uhr          Panthers Gaggenau – SG Baden-Baden/Sandweier
(Beide Spiele in der Realschulsporthalle, Rotenfels)

B-Mädchen – Südbadenliga
15.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier – HSV Schopfheim

Damen – Südbadenliga
17.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier – HSG Freiburg 2
(beide Spiele in der Rheintalhalle, Sandweier)

Sonntag, 21. Oktober 2018

A-Jungs - Qualirunde
13.00 Uhr          SG Ottersweier/Großweier – SG Baden-Baden/Sandweier
(Sporthalle, Ottersweier)

E-Jungs – Qualirunde
14.30 Uhr          BSV Sinzheim - SG Baden-Baden/Sandweier
(Altenburghalle, Sinzheim)

C-Jungs – Qualirunde
15.15 Uhr          HSG Rheinmünster – SG Baden-Baden/Sandweier 2
(Sporthalle, Rheinmünster-Schwarzach)

A-Mädchen – Qualirunde
17.00 Uhr          BSV Sinzheim – SG Baden-Baden/Sandweier
(Fremersberghalle, Sinzheim)

Damen 2 – Bezirksklasse
17.00 Uhr          TS Ottersweier 3 – SG Baden-Baden/Sandweier 2
(Sporthalle, Ottersweier)


Damen - Südbadenliga

SG Kappelwindeck/Steinbach 2 - SG Baden-Baden/Sandweier 26:26 (13:9)

Den ersten Punkt konnten unsere Damen am Samstagabend bei der SG Kappelwindeck/
Steinbach 2 einfahren. An die tolle Leistung gegen die HSG Dreiland wollte man unbedingt
anknüpfen und den ersten Sieg holen. Leider kam dies nicht so. Von Beginn an waren die
Hausherrinnen die spielbestimmende Mannschaft und lagen bereits nach 8 Minuten mit
5:1 in Führung. Die offene Deckung der Rebland-SG machte unseren Damen schwer zu
schaffen. Immer wieder wurde man zu technischen Fehlern oder zu frühen Torabschlüssen
gezwungen. In der Abwehr war man meist einen Schritt zu spät an der Gegenspielerin und
lies so einfache Tore zu. Infolgedessen musste man mit 13:9 in die Pause gehen. Trotz
der wirklich schlechten Leistung in der 1. Hälfte war man nur 4 Tore in Rückstand. Mit einer
konsequenteren Abwehr und mehr Bewegung im Angriff wollte man jetzt das Ruder herum-
reißen.

Hochmotiviert ging es in den 2. Abschnitt. Jetzt stand die Abwehr besser und im Angriff
gelang es immer leichter zum Abschluss zu kommen. Jedoch ließen die Gastgeberinnen
nicht locker und legten immer wieder nach. Bis zur 47. Minute, beim Stand von 24:19,
schien es nach einem Heimsieg auszusehen. Jetzt wendet sich jedoch das Blatt und es
kam die Stärkste Phase der SG Baden-Baden/Sandweier. Die Abwehr stand, Torhüterin
Astrid Kinz holte einen Ball nach dem anderen und im Angriff lief der Ball. Am Ende
reichte es noch zu einem „Punktgewinn“ und man konnte zumindest ein wenig jubeln.
Hätte man nicht fast 45 Minuten verschlafen, wäre sicherlich mehr drin gewesen. Aber ein
Punkt ist ein Punkt und dieser war wirklich hart erkämpft. Eine besonders gute Leistung
zeigten die jungen Spielerinnen Nina Eisele und Svenja Lorenz. Julia Ahlbrand hielt vor
allem in der ersten Hälfte unsere Damen im Spiel. Alles in allem war es geschlossen
Mannschaftsleistung und lässt für die kommende Partie gegen Freiburg hoffen.

Für die SG spielten
Astrid Kinz, Denise Ladan (Tor) - Senja Drapp (2), Nadja Zimmermann (6/5), Julia Assall (2),
Sandra Maschke (3), Julia Ahlbrand (4), Nina Eisele (1), Anna Kuypers (2), Daniela Raster (1),
Jessica Pforr (4), Svenja Lorenz (1), Sabrina Schneider


E-Mädchen

SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach II   2:2

Beim ersten Heimspiel zeigten die Spielerinnen deutliche Fortschritte, durch verbesserte
Chancenauswertung und bessere Zuordnung im Spiel, konnten die Spielerinnen eine
spannende erste Halbzeit (2 x 3 gegen 3) für sich entscheiden. In der Zweiten Halbzeit
war der Gegner etwas flinker und konnte diese so für sich entscheiden. Ein Lob an die
Spielerinnen, die das im Training gelernte immer besser umsetzen.

Für die SG spielten:
Alexia, Alicia, Charlotte, Dana, Jelena, Josefin, Julia, Lea, Romina, Sereen