Damen 1 - Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier – HR Rastatt/Niederbühl                         35:30 (20:16)

Im Kellerderby gegen die HR Rastatt/Niederbühl, konnten sich unsere Damen zwei
wichtige Punkte für den Klassenerhalt sichern.

Von Beginn an stand eine hoch motivierte Kurstadt-SG auf dem Platz und konnte nach
8 Minute bereits mit 5:2 in Führung gehen. Dann verlor man ein wenig den Faden und
brachte die HR zurück ins Spiel. Beim Stand von 9:10 in der 15. Spielminute drohte das
Spiel zu kippen und man musste aufpassen, den Anschluss nicht zu verlieren. Nach
einer Umstellung der Abwehr kämpfte man sich zurück ins Spiel und ging beim Stand
von 12:11 wieder in Führung. Bis zur Pause war es ein hin und her, 13:12, 15:15, 18:16.
Zum Halbzeitpfiff hatte unsere Mannschaft mit 20:16 die Nase leicht vorne.

In der Kabine war der Tenor der Mannschaft einheitlich. „Wir ziehen das jetzt durch und
behalten die Punkte bei uns!“

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und konnten Tor um Tor auf-
schließen. So entstand eine unnötig spannende 2. Halbzeit. Über 22:19, 23:21,27:25 und
30:28 ging es in die entscheidende Schlussphase. Jetzt zeigte die SG, dass sie mehr
drauf haben und unnötig gegen den Abstieg spielen. Eine stabile Abwehr und ein sehr
guter Angriff waren die Grundsteine für den hochverdienten 35:30 Sieg.

Einen wichtigen Anteil hatte erneut Helen Fritsch, die mit ihren 8 Treffern eine sehr gute
Leistung zeigte und sich wunderbar in die Mannschaft integriert hat. Die A-Jugendspielerin
Patricia Herter zeigte eine hervorragende Abwehrleistung und wird auch in Zukunft eine
wichtige Rolle in der Mannschaft spielen.

Letzten Endes war es aber eine geschlossen Teamleistung, in der alle Akteurinnen ihr
Bestes gezeigt haben und bis zum letzten Spiel um den Klassenerhalt kämpfen wollen.
Zwar liegt man momentan noch auf dem Relegationsplatz, kann es aber noch aus eigener
Kraft schaffen auch in der kommenden Saison in der Südbadenliga zu spielen. Die komm-
ende Begegnung gegen den BSV Phönix Sinzheim ist der erste Schritt in diese Richtung.

Es spielten:
Astrid-Jana Kinz, Melanie Jörger (Tor), Julia Assall, Sandra Maschke (8), Julia Ahlbrand (11/6),
Helen Fritsch (8), Nina Eisele, Anna Kuypers (3), Daniela Raster (1), Jessica Pforr (1),
Patricia Herter, Diana Mettke (3), Paula Merkel


Damen 2 - Bezirksklasse
TuS Helmlingen - SG Baden-Baden/Sandweier 2                              39:29    (20:16)

Gegen den erstplazierten TuS Helmlingen hatte unsere Mannschaft nie eine Chance das
Spiel für sich zu entscheiden. Die Einstellung und der Kampfgeist über 60 Minuter ver-
missten die Trainer schmerzlich. So lief Helmlingen durch einfache und etliche technische
Fehler unsererseits mehrere Tempogegenstöße und auch in der Abwehr wurde nicht konse-
quent zugepackt wie man es von den SG Mädels gewohnt war.

Nichtsdestotrotz, kann man gegen den Aufsteiger verlieren, es kommt immer darauf an, wie.
Jetzt heisst es den Kopf nicht hängen lassen, weitermachen und am Samstag gegen die SG
Dornstetten die zwei Punkte zu Hause lassen.

Für die SG spielten:
Anna-Lena Braun, Sabrina Schneider (4), Louisa Peters (3/1), Svenja Lorenz (5/1),
Nina Eisele (4), Britta Rudolff, Paula Merkel (5/4), Valerie Mitzel, Hanna Mörmann (2/1),
Katharina Wunsch (3), Meike Stich (3), Camilla Müller.


A-Mädchen – Kreisklasse
SG Ottenheim/Altenheim – SG Baden-Baden/Sandweier                    14:27    (11:15)

Die A-Mädels haben sich am Sonntag, 07.04.19 die Meisterschaft in der Kreisklasse mit
einem deutlichen Sieg bei der SG Ottenheim/Altenheim gesichert!

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit (11:15), kamen die Mädels in der zweiten
Hälfte besser in Fahrt und haben nur noch 3 Gegentore zugelassen. Die Abwehr und
unsere Torfrau haben zusammen sehr gut agiert. Im Angriff wurden die Chancen sehr
gut rausgespielt und auch verwertet. Wir sind stolz auf die Mädels und gratulieren ihnen
zu diesem Erfolg.

Für die SG spielten:
Jana – Patricia (4), Emily (3), Lesly (3), Britta (1), Luisa (4/1), Katharina, Louisa (8),
Nadja (3), Hanna (1)

 

B1-Mädchen – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach 2           11:42    (4:20).

Am Wochenende verloren die B1 Mädels ihr letztes Saisonspielen gegen die Gäste aus
Kappelwindeck/Steinbach. Gegen eine in Bestbesetzung angetretene Gastmannschaft,

waren die Kurstadt-Mädels leider chancenlos.

Bereits in der ersten Halbzeit legten die Gäste den Grundstein für einen verdienten Erfolg.
Aus einer sehr gut stehenden Abwehr heraus, nutzten die Gäste unsere Fehler im Angriffs-
spiel und kamen zu einfachen und schnellen Toren.

Nach 50 Spielminuten stand eine klare 11:42 Heimniederlage zu Buche.

Für die SG waren m Einsatz:
Amelie, Laura – Gentiana (2), Maike (2), Fatou, Sophie, Fatuma (2), Lena, Sude(2), Laura,
Valerie, Julia, Theresia (2)


B2-Mädchen – Bezirksklasse
SG Kappelwindeck/Steinbach 3 - SG Baden-Baden/Sandweier 2      25:25    (12:15).

Das letzte Saisonspiel der B2 Mädels fand am Wochenende in der Stadthalle in Steinbach
statt. Das Spiel gegen die Gastgeber aus Kappelwindeck/Steinbach war über die gesamte
Strecke ausgeglichen und spannend. Nach 15 Minuten führte die Heimmannschaft zwar mit
8:6, die SG Mädels ließen jedoch bis zur Halbzeit nicht abreißen und konnten sogar eine 3-
Tore Pausenführung zum 12:15 herausspielen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang den Kurstadt-Mädels im Angriff nicht viel, und so konnte
die Heimmannschaft bis zur 40 Minute sogar zum 21:21 ausgleichen und 3 Minuten vor Ende
sogar mit 25:24 in Führung gehen. Am Ende konnten die SG Mädels, in einem fairen und aus-
geglichenen Spiel noch zum 25:25 ausgleichen.

Für die SG spielten:
Laura – Valerie, Lena (2), Theresa (17/3), Fatou (1), Sophie (1), Leonie (1), Lea (1), Valerie (2),
Katja, Zahra