Damen 1 - Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier – SV Allensbach II                                 29:31 (14:12)

Die Rückrunde hat begonnen und für unsere Damen geht es so weiter wie es aufgehört hat. Trotz
einer sehr guten Leistung belohnte sich unser Team wieder nicht mit Punkten. Zu Beginn kam die
SG überhaupt nicht richtig ins Spiel. Liegengelassene Chancen und nervöses Abwehrverhalten
brachten einen frühen 0:4 Rückstand und es schien schon wieder ein ähnliche Bild wie im Hinspiel
zu geben. Nach 8 Minuten gelang es endlich durch Helen Fritsch ein Tor zu erzielen und es stand
endlich eine Mannschaft auf dem Platz. In der Abwehr wurde gearbeitet, jede kämpfte für jede und
im Angriff wurde konzentriert und sicher gespielt. Senja Drapp erzielte in der 11. Spielminute den
Ausgleich zum 4:4. Somit war die Partie war wieder offen. Die Führung wechselte ständig, so konnte
sich keine der beiden Mannschaften bis zur Pause entscheidend absetzen. Ende des ersten Ab-
schnittes hatten die Hausherrinnen die Nase leicht vorne und konnte verdient mit 14:12 in die Kabine.
gehen.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Immer wieder wechselte die Führung und es bahnte sich
eine Entscheidung erst in den letzten Spielminuten an. Die Abwehr arbeitet und der Angriff
funktionierte. So konnten sich unsere Damen in der 50. Minute eine 25:23 Führung erarbeiten. Eine
doppelte Überzahl für die Gastgeberinnen brachte ebenfalls nicht die Entscheidung. Es schlichen sich
wieder zu viele technische Fehler im Angriff ein, dadurch gelang es leider nicht entscheidend davonzu-
ziehen. Beim Stand von 28:26 nach 55 Minuten schien alles noch für einen Sieg der Kurstadt-SG zu
sprechen, allerdings musste man nun selbst in doppelter Unterzahl spielen. Die Uhr zeigte 58:51,
Spielstand 29:29 - zwei zu schnelle Abschlussversuche luden die Gäste zu zwei schnellen Kontern
ein, welche gnadenlos verwandelt wurden. Somit stand eine unverdiente 29:31 Niederlage zu Buche.

Wieder einmal belohnte man sich selbst nicht für eine gute Leistung.

Es spielten:
Astrid-Jana Kinz, Anna-Lena Braun (Tor), Senja Drapp (1), Julia Assall, Sandra Maschke (8/7),
Julia Ahlbrand (5), Helen Fritsch (5), Nina Eisele, Anna Kuypers (4), Daniela Raster (1),
Jessica Pforr (1), Diana Mettke (4), Paula Merkel


C1-Mädchen – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Mimmenhausen/Mühlhofen          28:28    (15:19)

An Spannung kaum zu überbieten war unser Spiel letzten Sonntag gegen Mimmenhausen-
Mühlhofen. Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen, da von beiden Seiten ein toller Tempo-
handball gespielt wurde. Ab der 20. Minute setzte sich der Gegner erstmals mit 4 Toren ab. So
ging es dann auch in die Pause (15:19).

Nach dem Wechsel, beim Stand von 16:21, starteten wir einen 5:0 Lauf und glichen zum 21-21 aus.
In der 33. Minute bekam Nele ihr dritte Zeitstrafe und fehlte somit für die restliche Spielzeit der
Mannschaft ,die aber konnten den Wegfall mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kom-
pensieren . Die Führung wechselte hin und her und keine der beiden Mannschaften konnte sich
spielentscheidend absetzen. Die Schlussphase war sehr zerfahren, was auch an vielen fragwürdigen
Entscheidungen der Unparteiischen lag. Letztendlich können wir mit der Leistung und dem Ergebnis
sehr zufrieden sein. Endstand 28:28.

Für die SG spielten:
Amelie - Lilly, Leni (1), Jolina (2), Jule (6/2), Maja (4/1), Melissa (7), Sofia (2), Jasmin (4), Nele (2)


E-Jugend
SG Baden-Baden/Sandweier : Ottersweier/Großweier                         3:1

Beim Jahresauftakt traf unsere E-Jugend auf ihren bisher stärksten Gegner. In zwei sehr
unterschiedlichen Spielhälften konnte unser Team ein Unentschieden und einen Sieg erlangen.

In der 1. Halbzeit, in der Spielform 2 mal 3 gegen 3, fehlte unserer Mannschaft vor allem in der
Abwehr die Zuordnung und erlaubte dem Gegner zu viele freie Würfe auf unser Tor. Dazu kamen
ungenaue Pässe und Torwürfe im Angriff, so dass auch hier die Schwächen der Abwehr nicht
wettgemacht werden konnten. Eine Auszeit fünf Minuten vor Spielende brachte die erhoffte Wende.
Die neu formierte Abwehr ließ kein Gegentor mehr zu, und zwei Tore im Angriff führten zu dem
insgesamt verdienten Unentschieden.

Das 2. Spiel im Modus 6 gegen 6 lag unserem 13 Kinder starken Team deutlich besser. Das schnelle
Umschalten vom gewonnen Ball in der Abwehr mit langen - meistens präzisen - Pässen nach vorne,
führten zu fast 20 Toren. Das Spiel haben wir dank der insgesamt guten Leistung souverän und
deutlich gewonnen.

Die Tore unserer Mannschaft verteilten sich gut auf fast alle Spieler.

Unser Team vom Sonntag:
Daniel, Emma, Kilian, Luis, Marius, Moritz, Noah, Noah, Noel, Paul, Paul, Tino, Tom.


Die Rückrunde der Handballsaison 2019/2020 beginnt nun auch für die SG Baden-Baden/Sandweier.
Folgende Spiele finden am kommenden Wochenende (18./19.01.2020) mit Beteiligung unserer
Spielgemeinschaft statt:

Samstag, 18. Januar 2020

A-Mädchen- Bezirksklasse
16.00 Uhr          SG Gutach/Wolfach - SG Baden-Baden/Sandweier
(Sporthalle Realschule, Wolfach)


Sonntag, 17. November 2019

E-Jungs
11.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Ottersweier/Großweier


C-Mädchen - Südbadenliga
13.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Mimmenhaus/Mühlhofen

Damen 1 – Südbadenliga
15.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SV Allensbach 2
(alle vorgenannten Spiele in der Rheintalhalle, Sandweier)

D-Jungs - Kreisklasse
13.30 Uhr          ASV Ottenhöfen - SG Baden-Baden/Sandweier
(Schwarzwaldhalle, Ottenhöfen)

C2-Jungs - Bezirksklasse
15.00 Uhr          ASV Ottenhöfen - SG Baden-Baden/Sandweier 2
(Schwarzwaldhalle, Ottenhöfen)


C1-Mädchen - Südbadenliga
SG Kappelwindeck/Steinbach - SG Baden-Baden/Sandweier             39:26   (16:13)

Am vergangenen Wochenende mussten unsere C-Mädchen zum Spiel nach Steinbach.
In der ersten Halbzeit war das Spiel noch recht ausgeglichen. Bis zum Halbzeitstand
von 16.13 war noch alles offen.

Leider ließen die Kräfte im zweiten Durchgang merklich nach und Steinbach konnte sich
Tor um Tor absetzen, was auch dem teilweise schlechten Rückzugsverhalten geschuldet
war. Am Ende stand leider eine deutliche 39:26 Niederlage zu Buche.

Für die SG spielten:
Amelie - Jasmin, Nele (4), Leni (2), Lilly (1), Maja (3), Sofia (2), Melissa (10), Jolina (2),
Jule (2)