k DSC 0323

Im Zuge eines Gewinnspieles der BGV (Sponsor der Rhein-Neckar-Löwen) gewannen
unsere D-Jungs Eintrittskarten für das Bundesligaspiel der Rhein-Neckar-Löwen gegen
die HSG Wetzlar, welches am 14. März 2019 um 19 Uhr in der SAP-Arena stattfindet.

Die Übergabe der Eintrittskarten sowie einiger weiterer Präsente fand am 7. März 2019
in der Rheintalhalle statt. Die SG Baden-Baden/Sandweier dankt recht herzlich Herrn
Simon Diesel und der BGV.


D-Jungs - Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier - Panthers Gaggenau                           20:14    (10:8)

Nach einem Monat Spielpause empfingen wir heute die Panthers aus Gaggenau. Zu
Beginn noch etwas zaghaft, konnten wir im Laufe der ersten Halbzeit den anfänglichen
Rückstand Tor um Tor verringern. Durch eine Auszeit sicherten wir uns den kleinen
Halbzeitvorsprung von 10:8.

Nach einer emotionalen Halbzeitansprache gingen wir wieder aufs Parkett. Stück für
Stück wurde dann an der Tordifferenz gedreht. Bedingt durch das körperbetonte Spiel
der Gäste und der daraus resultierende zahlreiche Strafwürfe, konnten wir uns weiter
absetzen. In der 33. Minute, beim Stande von 16:12, zeichnete sich langsam der Heim-
sieg ab. Souverän mit Druck im Angriff und besseren Zugriff in der Abwehr wurde beim
Endstand von 20:14 abgepfiffen.

Das Ende der Spielpause wurde damit erfolgreich abgeschlossen.

Für die SG spielten:
Maxim & Alfredo (TW), Tom, Florent, Lukas, Tim, Jonas, Ian, Maxi (3), Joel (4), Alwin (6),
Liam (7/5)


D-Jungs - Bezirksklasse
HSG Hardt - SG Baden-Baden/Sandweier                                           16:17    (10:9)

Ein Spielfluss kam auf beiden Seiten nicht zustande. Der Druck auf die gegnerische Abwehr
wurde nicht bis zur letzten Konsequenz durchgezogen. Mit einem Tor Rückstand (10:9) ging
es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wurde immer sehr lange um den Ballbesitz gekämpft mit vielen tech-
nischen Fehlern auf beiden Seiten. Die Auszeit der HSG (35. 15:14) war im ersten Schritt gut
für die HSG (16:14 7m), jedoch sollte endlich nun der Wille zum Punktgewinn bei uns ange-
kommen sein. Mit 3 Toren in Serie konnten wir 8 Sekunden vor Schluss den Auswärtssieg mit
16:17 feiern.

Fazit: Solche Spiele muss man gewinnen wollen, dann ist es auch im Bereich des Möglichen!

Für die SG spielten
Maxim & Alfredo (TW), Florent, Lukas, Tim, Jonas (1),Maxi (1), Alwin (3), Joel (5), Liam (7/2).


D-Jungs
SG Baden-Baden/Sandweier – JHA Baden                                          22:44    (10:21)

Unser Ziel ist es, gegen Mannschaften besser auszusehen als im Hinspiel. Was diese Saison bis
jetzt immer geklappt hat. Weniger Tore bekommen und mehr werfen. Die JHA kam begünstigt
durch Passfehler und Ungenauigkeiten im Abschluss unsererseits zu einfachen Toren. Die Über-
legenheit der Gäste war klar gegeben. Der Ideenreichtum und die besseren Torhüter lagen aber
auf unserer Seite.

Ob der bedingungslose Hecht von Alwin zum Torerfolg, oder aber unserer Tormann Maxim als
halbrechter Rückraumspieler für die letzten 8 Minuten, zwei Tore und 2 Torvorlagen dazu bei-
steuerte, dass alles zeichnet diese Mannschaft aus. Es war schön anzusehen und trotz der
deutlichen Niederlage war es ein tolles Spiel.

Jetzt heißt es sich wieder auf gleichwertige Gegner einzustellen und für den Rest der Saison zu
punkten.

Für die SG spielten
Maxim (2) & Alfredo (TW), Florent, Lukas, Tim, Ian, Jonas (1/1), Joel (2), Alwin (8), Liam (9/2).


D-Jungs - Bezirksklasse

TuS Helmlingen - SG Baden-Baden/Sandweier                   27:17       (17:7)

Wieder einmal konnten wir nicht in voller Bestbesetzung antreten. Die ersten 10 Minuten haben
wir komplett verschlafen, dazu den gegnerischen Torwart warmgeworfen und keine klaren Chancen
kreiert (9. Minute - 9:0). Bis zum Halbzeitstand (17:7) konnten wir gleichwertig mitspielen.

2.Halbzeit. Der Ball lief flüssiger, die Bewegung ohne Ball wurde mehr initiiert, das Spiel wurde
unsererseits schneller, der finale Pass zum freien Mann kam wieder an. Trotzdem konnten wir
den Rückstand aus der 1.Halbzeit nur ansatzweise zurückbauen. Die Spielfreude kam zurück.
Jeder Erfolg egal ob als Torwart, Abwehr oder im Angriff wurde von allen Spielern leidenschaftlich
mitgetragen, oder aber aufmunternd zugesprochen! Endstand 27:17.

Fazit: Die 2.Halbzeit war unentschieden, die erste verloren. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft
und bei den Eltern war trotz der Niederlage gut!

Für die SG spielten:
Maxim & Alfredo (TW), Tim, Ian, Alwin (1), Lukas (1), Maxi (5), Liam (5), Jonas (5/1).