D1-Jungs - Qualirunde
JHA Baden 2 - SG Baden-Baden/Sandweier                                           9:23 (4:12)

Gleich zum ersten Spiel dieser Saison ging es direkt zur JHA Baden 2 nach Sinzheim. Alle

waren aufgeregt, doch der Start verlief gut. Schnell gingen wir mit 0:4 (6.) über 1:7 (9.) zum
Pausenstand von 4:12 auf und davon. Mitte der ersten Halbzeit waren fast alle Spieler schon
auf dem Feld gewesen. Trotz dieser Rotation kam es zu keiner Zeit zu einem wirklichen
Leistungseinbruch. Schnelle Ballgewinne, technische Fehler der Gastgeber und ein toller
Torwart brachten uns über schnelle Tempogegenstöße einfache Tore.

Kurios, dass in den letzten 5 Minuten der Spielzeit keiner mehr so richtig auf das Tor werfen
wollte, hatte wohl mit der magischen Zahl 24 zu tun…

                               Der Anfang ist gemacht, wir hoffen auf viele weitere Spiele!

Für die SG spielten:
Killian, Felix, Noah, Noel, Max, Daniel (1), Tim F. (3), Emma (4), Sereen (4), Tino (5), Valentino (6)


D-Jungs - Kreisklasse
SG Baden-Baden/Sandweier – SG FDS/Baiersbronn             24:21 (11:12)

In einem erwartet schweren Spiel gegen den Tabellenzweiten SG FDS/Baiersbronn eröffnete Tom
den Schlagabtausch. In der ersten Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften merklich absetzen.
Unsere Abwehr zwang die SG aber immer wieder zu sehr langatmigen Angriffen, welche wir meist
kurz und auch erfolgreich beantworteten. Das Momentum lag beim Halbzeitpfiff beim Stande von
11:12 auf Seiten der Gäste.

Nach dem Wiederanpfiff kamen wir immer besser ins Spiel und übernahmen nun die Initiative. Durch
einen zwischenzeitlichen drei Tore Vorsprung, den wir bis zum Ende hielten, konnten wir die zwei
Punkte sicher nach Hause bringen.

Für die SG spielten:
Florent (TW), Seeren, Max, David, Tim F., Emma 1, Marius 1,., Lukas 1, Tim A. 1, Leo 2, Tom 3,
Jonas 6, Moritz 8/1.


D-Jungs – Kreisklasse
JSG Panthers/Murg 2 - SG Baden-Baden/Sandweier                           10:20    (6:10)

Mit dem Willen auch heute zweifach zu punkten, verlief die erste Halbzeit etwas Tor arm. Sehr lange
Angriffe der Gastgeber entgegneten wir mit schnellen Tempospiel nach vorne. Unsere offensive
Abwehr wurde mit zunehmenden Spielverlauf immer besser. Wieder entsprechend viele Pfosten und
Lattentreffer unsererseits verhinderten einen höheren Halbzeitstand. So gingen wir nur mit einem
Spielstand von 6:10 in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee wurde wieder fleißig gewechselt, was aber dem Spielfluss keine Einbußen
brachte. Zu alledem wurde Florent im Tor mit seinen Moves immer unüberwindlicher. Sein frecher,
direkter Torwurf gegen einen weit herausgerückten Torwart blieb torlos.

Für die SG spielten:
Florent (TW), Seeren, Max, David, Marius, Tim F. (1), Lukas (1), Tim A. (2), Tom (2), Leo (3), Jonas (4),
Moritz (7).


D-Jungs - Kreisklasse
JSG Panthers/Murg 3 - SG Baden-Baden/Sandweier                           15:22    (4:9)

Zielbewusst starteten wir gegen JSG und zogen Tor um Tor davon. Viele Pfostentreffer und lange
Angriffe des Heimvereins verhinderten einen größeren Abstand zur Halbzeitpause. Nach der
Halbzeitpause wurde zielstrebig bis zum zehn Tore Vorsprung (17:7, 30.Minute) agiert. Durch viele
Positions- und Spielerwechsel und einigen Abstimmungsproblemen konnte die JSG noch ein bisschen
Ergebniskosmetik zum 15:22 Endstand betreiben.

Für die SG spielten:
Florent (TW), Tim F., Max, David, Sereen (1), Tim A. (1), Lukas (1/1), Leo (1), Tom (5/1), Moritz (6/1),
Jonas (7)


D-Jungs Kreisklasse
SG Baden-Baden/Sandweier – JSG Panthers/Murg 2                          25:18    (12:9)

Mit viel mehr Überblick, breitere Spielanlage und einer besser agierenden Abwehr fanden wir gut in
das Spiel. Von Anfang an war der Druck im Angriff da, und die JSG konnte dem nicht viel ent-
gegensetzen. (4:2, 8:4). Einige Patzer beim Tempogegenstoss, ließen die Gäste dann aber auf den
Halbzeitstand von 12:9 rankommen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit lag das Momentum auf Seite der Panthers, bevor wir mit einem 4:0
Tore Lauf kurz vor der Mitte der zweiten Halbzeit, eine Vorentscheidung erspielten (18:12). Diesen
Vorsprung konnten wir trotz eines zwischenzeitlichen Einbruchs doch ungefährdet ins Ziel bringen. Mit
einem Spiel, mit vielen tollen Anspielen zum freien Spieler, wurde ein schöner Handball den
Zuschauern geboten.

Für die SG spielten:
Florent (TW), Tim A., Max, Alvin, David (1), Lukas (1), Sereen (2), Marius (3), Tom (4/1), Jonas (6),
Moritz (11/8)