Dass es weitaus Wichtigeres gibt als Sieg und Niederlage im Sport wurde uns am vergangenen Wochenende deutlich vor Augen geführt, als beim Spiel unserer A-Jugend in Ottenhöfen ein medizinischer Notfall eintrat. Gott sei Dank ist das Schlimmste überstanden. Wir hoffen und sind voller Zuversicht, dass alles wieder so wird, wie es war.
Wir stehen das gemeinsam durch und wünschen unserem Jugendspieler Max, dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Unser Dank gilt allen, die so schnell und vor allem erfolgreich Hilfe geleistet haben. Dank auch dem ASV Ottenhöfen für die Anteilnahme. Wir halten zusammen! 

 

Zum Qualiturnier der männlichen A-Jugend in Sinzheim am vergangenen Samstag
waren wir mit guten Vorsätzen angereist. Nach einer Auftaktniederlage gegen den
ASV Ottenhöfen (5:9) war man im zweiten Spiel mit einem ersten Punktgewinn
schon besser unterwegs (11:11 TuS Helmlingen). Zum dritten Spiel des Tages
hatte man die SG Kappelwindeck/Steinbach beim Stande vom 7:5 am Rande der
Niederlage, bevor uns eine 2-Minute Strafe zum Ende der Spielzeit zurückwarf.
Glücklicher Sieg für die Rebländer (9:8). Der nächste Gegner war vorgewarnt.
Die SG Muggensturm/Kuppenheim konnte ihren drei Tore Vorsprung (5:8,
12.Minute) aber nicht halten. Der nächste Punktgewinn wurde mit einen 7:8
knapp verpasst. Die beiden anderen Spiele in dieser 7er-Gruppe gingen klar an
unsere Gegner. SG JHA Großw./Ottersw. 11:6 sowie gegen den Gastgeber und
Turniersieger den BSV Phönix Sinzheim (7:14).

Fazit: Der Trend zeigt nach oben!