A-Jugend Männlich – Vorrunde Gruppe 1 (RA)

HSG Hardt – SG Baden-Baden/Sandweier                                 20:35 (10:17)

Im ersten Auswärtsspiel der Saison zeigten unsere Jungs ihre individuellen Stärken und
fuhren durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit zwei Punkten nach Hause.

Lediglich beim 1:0 nach 30 Sekunden sah man auf der Anzeigetafel in der Bietigheimer
Mehrzweckhalle einen Rückstand unserer Mannschaft. Durch einen stark aufspielenden
Luca Montazem & Ruben Eichelberger (Zusammen 19 Tore) konnte man sich bis zur
11.Minute einen vier Tore Vorsprung erarbeiten. Der männlichen A-Jugend der HSG Hardt
gelang es noch einmal auf ein Tor heranzukommen (7:8 in der 14.Minute), ehe unsere Jungs
den Turbo zündeten und sich bis zur Pause eine sieben Tore Führung erspielten (10:17).
Grundstein für die Führung war wieder mal eine starke Torhüterleistung von Julian Peters in
der ersten Halbzeit, an welche Maciej Wiacek in der zweiten Halbzeit anknüpfen konnte.

Nach dem Seitenwechsel spielten unsere Jungs ihre individuellen Stärken aus und fanden
somit fast immer eine Lösung im Angriffsspiel gegen die doch recht robuste Abwehr der HSG
Hardt. Insbesondere Alvaro Penacorada-Crespo konnte mit fünf von seinen sieben Feldtoren
in der zweiten Hälfte überzeugen.

Am Ende gewann unsere A-Jugend mit einer tollen Mannschaftsleistung und völlig verdient
gegen die männliche A-Jugend der Spielgemeinschaft aus Bietigheim und Durmersheim
(20:35 Endstand).

Erfreulich war zudem der Einsatz von Lennert Müller (eigentlich B-Jugend), der sich durch
eine hervorragende Abwehrleistung auszeichnete und sich zudem mit zwei Toren in die
Torschützenliste eintragen durfte.

Am 16.Oktober um 14:30 findet das nächste Heimspiel im Schulzentrum West in Baden-
Baden statt. Dort erwarten unsere Jungs die Mannschaft der SG JHA Baden 2.

Für die SG spielten:
Maciej Wiacek, Julian Peters (Tor); Luca Montazem 10, Ruben Eichelberger 9/3,
Alvaro Penacorada-Crespo 7, Janik Mette 3, Lennert Müller 2, Fabian Haedecke 2,
Fabian Ludewig 1, Matija Bulj 1 und Fyn Vogt


A-Jugend Männlich – Vorrunde Gruppe 1 (RA)

SG Baden-Baden/Sandweier – TuS Helmlingen                  39:32 (17:18)

Es war die erwartet knifflige Aufgabe zur Saisonpremiere unserer männlichen

A-Jugend.

Die von Anfang an umkämpfte Partie gestaltete sich zunächst sehr ausgeglichen
(7:7 nach 10 Minuten). Nach einem drei Tore Rückstand (Minute 17) sah sich die
SG gezwungen eine Auszeit zu nehmen, um den Lauf des Kontrahenten aus dem
Hanauerland zu unterbinden. Bis zur Halbzeit konnten sich unsere Jungs, um den
stark spielenden Luca Montazem und durch eine sehr starke Torhüter-Leistung in
Person von Julian Peters und Maciej Wiacek, bis auf ein Tor herankämpfen (17:18).

Nach der Pause fand die SG zunächst besser ins Spiel, wodurch man sich bis zur
38. Minute eine drei Tore Führung erspielen konnte (23:20). Eine strittige und
unschöne Szene führte leider zu einer Unterbrechung im Spiel und einer
Disqualifikation mit Bericht auf Seiten der SG. Unbeirrt von dieser Entscheidung und
der aufgeheizten Stimmung brachte ein gut aufgelegter Ruben Eichelberger die SG
erstmals mit fünf Toren in Führung (30:25 nach 49 Minuten). Von diesem Rückstand
konnte sich der TuS nicht mehr erholen, was letzten Endes zu einem verdienten
39:32 Heimsieg unserer SG-Jungs führte.

Am Ende war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, die zum ersten Sieg in
dieser Saison führte. Dieses gemeinschaftliche Auftreten unserer Jungs gilt es im
nächsten Spiel am 2.Oktober bei der A-Jugend der HSG Hardt direkt von Anfang an
auf die Platte zu bringen. Dort erwartet unsere Jungs ein selbstbewusster Gegner,
der ebenfalls mit einem Sieg in die Saison gestartet ist.

Für die SG spielten:
Maciej Wiacek, Julian Peters (Tor) - Luca Montazem (7), Ruben Eichelberger (7),
Alvaro Penacorada-Crespo (5), Janik Mette (5/1), Arben Bubani (4),
Fyn Vogt (3), Fabian Haedecke (3), Fabian Ludewig (1), Matija Bulj und Dario Hrstic


A-Jugend - Südbadenliga
SG Scutro - SG Baden-Baden/ Sandweier                                             26:22   (12:13)

Am Samstag bestritt die A-Jugend nach dem abgesagten Heimspiel gegen die HSG

Renchtal ihr zweites Saisonspiel gegen die SG Scutro.

Eins war von Anfang an klar: Die Heimmannschaft war uns körperlich überlegen, da sie
einen breiteren Kader zur Verfügung hatten und wir den ein oder anderen Ausfall verbuchen
mussten. Doch davon haben sich die Jungs der SG Baden-Baden / Sandweier nicht
einschüchtern lassen.

Vor allem in der ersten Halbzeit konnte man durch einfache Abläufe und gewonnene 1vs1
Aktionen die gegnerische 3-2-1 Abwehr erfolgreich bespielen. Bis auf ein Spielstand von
12:7 konnten die Jungs sich von der SG Scutro absetzen. Nach der Abwehrumstellung der
Heimmannschaft ist es uns schwerer gefallen einfache Tore umzusetzen und so stand es zur
Halbzeit 12:13.

In der zweiten Hälfte kamen durch einige technische Fehler und Fehlwürfe unsererseits die
gegnerische Mannschaft mehr ins Spiel und konnte sich einen Vorteil erarbeiten. Die
Kompaktheit der Abwehr ließ ebenfalls nach, wodurch es den Gegnern einfach gemacht
wurde.

Jetzt heißt es wieder Mund abputzen und am kommenden Wochenende in Ringsheim die
ersten Punkte einzufahren und eine konzentrierte Leistung über 60 Minuten abzurufen.

Für die SG spielten:
Jan Heberle – Noah Fauth (6/4), Janik Mette (1), Simon Schneider, Daniel Namyslik (4),
Shervin Khoschnam (1), Alvaro Penacorada (2), Fabian Ludewig (1), Luca Montazem (7),
Jonas Schmitz


A-Jungs – Südbadenliga
HGW Hofweier - SG Baden-Baden/ Sandweier                                     28:27   (13:10)

Am Samstag konnte die A-Jugend nach der abgebrochenen Saison ihr erstes Spiel bei

der HGW Hofweier in der Südbadenliga bestreiten.

Anfangs begegneten sich die Teams auf Augenhöhe und die erste Halbzeit konnte ausge-
glichen gestaltet werden. Nach dem 10:13 zur Halbzeit kamen einige technischen Fehler
und vergebene freie Würfe mehr ins Gewicht und die HGW konnte auf bis zu neun Toren
davonziehen.

Die Jungs gaben sich aber nicht auf und kämpften sich achtungsvoll zurück und konnten
fast den ersten Punkt einfahren. Am Schluss fehlte ein Quäntchen Glück zum Punktgewinn.

Nun heißt es am kommenden Samstag an die letzten 20 Minuten des Spiels anzuschließen
und die ersten Punkte im Heimspiel gegen die HSG Renchtal einzufahren.

Für die SG spielten:
Jan Heberle – Noah Fauth (4/1), Janik Mette (3), Simon Schneider (2), Daniel Namyslik (5)
Shervin Khoschnam (1), Alvaro Penacorada-Crespo (3), Fabian Haedecke (1),
Luca Montazem (4), Marko Stankovic (3), Jonas Schmitz, Fabian Ludewig (1)


Dass es weitaus Wichtigeres gibt als Sieg und Niederlage im Sport wurde uns am vergangenen Wochenende deutlich vor Augen geführt, als beim Spiel unserer A-Jugend in Ottenhöfen ein medizinischer Notfall eintrat. Gott sei Dank ist das Schlimmste überstanden. Wir hoffen und sind voller Zuversicht, dass alles wieder so wird, wie es war.
Wir stehen das gemeinsam durch und wünschen unserem Jugendspieler Max, dass er schnell wieder auf die Beine kommt. Unser Dank gilt allen, die so schnell und vor allem erfolgreich Hilfe geleistet haben. Dank auch dem ASV Ottenhöfen für die Anteilnahme. Wir halten zusammen!