1. Damen - Landesliga
Panthers Gaggenau - SG Baden-Baden/Sandweier       10:8     (15:16)

Nach der langen Pause, reisten unsere Damen nach Rotenfels zum Derby gegen die
Panthers Gaggenau. Nach der Heimspielniederlage am ersten Spieltag, hatte unsere
SG noch etwas gut zu machen.

Bei der ersten Begegnung konnten unsere Damen lediglich 11 Tore erzielen, was
hauptsächliche an der schlechten Chancenauswertung lag. Das wollte man im
Rückspiel besser machen und ging hochmotiviert in die Begegnung.
Leider lief es dieses Mal nicht besser. Immer wieder durchbrach man die Abwehr-
reihen der Hausherrinnen, scheiterte jedoch an der Torhüterin. In der Abwehr fand
man sich anfangs auch nicht so richtig und so stand es nach 15 Minute 7:1 für die
Panthers und es drohte ein Debakel zu werden. Nach einer Umstellung im Angriff
kam die SG ins Spiel zurück und konnte über 7:2, 7:4 und 7:6 zum 7:7 ausgleichen.
Jetzt war es das erwartet spannende Spiel. Die Abwehr stand jetzt wie eine Mauer
und zwang die gegnerische Angriffsreihe immer wieder zum Zeitspiel. Leider wurden
die Chancen wieder nicht richtig genutzt und so ging man beim Stand von 10:8 in die
Kabine.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Unsere Abwehr brachte die Haus-
herrinnen weiterhin in fast jedem Angriff zum Zeitspiel, was diese zu überhasteten
Abschlüssen zwang. Im Angriff lief es etwas besser, jedoch ließ man etliche klare
Torgelegenheiten liegen und es ging über 11:8, 12:10, 13:13, beim Stand von 15:15
in die Endphase. Die Hallenuhr zeigte 57:38 Minuten und es blieb spannend. Keiner
der beiden Mannschaften gelang der Führungstreffer. Der letzte Angriff der Haus-
herrinnen landet, danke Zeitspiel, neben dem Tor. Unsere Damen nahmen eine
Auszeit, um ihren letzten Angriff zu besprechen. Noch 21 Sekunden standen auf der
Uhr. Es hieß ruhig spielen und nicht zu früh abschließen, ein Punkt muss mindestens
mitgenommen werden.

6 Sekunden vor dem Schlusssignal wurde über die linke Angriffsseite Druck gemacht
und so kam unsere Rechtsaußen Paula Merkel zum Abschluss. Mit dem Schluss-
signal gelang ihr der Siegtreffer zum 15:16 und es wurde gefeiert.

Nach diesem Arbeitssieg bleibt unsere SG Baden-Baden/Sandweier weiterhin auf dem
zweiten Tabellenplatz mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer.

Seitens der Panthers wurde nach dem Spiel allerdings noch ein Einspruch eingelegt,
da angeblich ein Tor nicht gegeben wurde. Zeitnehmer, Sekretär und beide Schieds-
richter hatten allerdings dasselbe Ergebnis. Also bleibt noch abzuwarten was hierbei
rauskommt.

Kommenden Samstag den 29.01. empfängt unsere SG den aktuellen Tabellenführer
ASV Ottenhöfen, zum Spitzenspiel in der Sandweierer Rheintalhalle. Mit einem
weiteren Sieg könnten sich unsere Damen den Platz für die Aufstiegsrunde sichern.
Bei einer Niederlage muss man am letzten Spieltag zuschauen und müsste
theoretisch noch bangen, nicht unter die letzten drei zu rutschen.

Für die SG spielten:
Ann-Katrin Müller, Anna-Lena Braun – Senja Drapp (3), Julia Schumacher,
Lesly Vogel, Emily Schenkel, Carina Ferner (4/2), Luisa Schechinger,
Meike Stich (2), Svenja Lorenz (1), Anna Kuypers (2), Maike Mungenast (2),
Paula Merkel (2)


B-Jungs – Bezirksliga

SG Meißenheim/Nonnenweier - SG Baden-Baden/Sandweier              22:36   (14:19)

Gegen die SG Meißenheim/Nonnenweier konnten die Jungs aus Baden-Baden
bereits nach 5 Minuten mit 3:5 in Führung gehen. Diese Führung wurde über die
gesamte Spielzeit auch nicht wieder abgegeben.

Kontinuierlich wurde die Führung ausgebaut. Über gut herausgespielte Kreisanspiele,
einstudierte Abläufe und über Tempogegenstöße stand es nach 25.Minuten 14:19 für
die Gäste aus Baden-Baden.

Konzentriert begann man auch die 2.Hälfte und der Vorsprung konnte weiter ausgebaut
werden. Erfreulich war auch, dass sich sämtliche Feldspieler in die Torschützenliste
eintragen konnten. So steuerten die Jungs auf einen ungefährdeten 22:36 Auswärtssieg

zu und durften beide Punkte verdienterweise aus dem Ortenaukreis entführen.

Für die SG spielten:
Alfredo - Ian; Jonas (6); Lennert (6); Wiktor (7); Alwin (1); Leonardo (6); Hubert (3);
Philipp (1); Ilajdin (3); Giovanni (3)


Folgende Spiele finden am kommenden Wochenende (22./23. Januar 2022)
mit Beteiligung der SG Baden-Baden/Sandweier statt:

Samstag, 22. Januar 2022

D-Jungs - Bezirksklasse
11.00 Uhr    SG Baden-Baden/Sandweier - HSG Hardt

B-Mädels - Südbadenliga

15.45 Uhr   SG Baden-Baden/Sandweier - Panthers Gaggenau
(beide vorgenannten Spiele in der Rheintalhalle, Sandweier)

Damen 1 - Landesliga
18.00 Uhr   Panthers Gaggenau - SG Baden-Baden/Sandweier
(Sporthalle, Gaggenau-Bad Rotenfels)


Sonntag, 23. Januar 2022

C-Jungs - Kreisklasse
15.00 Uhr  JSG Oberes Kinzigtal - SG Baden-Baden/Sandweier
(Nachbarschaftssporthalle, Schiltach)

B-Jungs – Bezirksklasse

15.15 Uhr   SG Meißenheim/Nonnenweier - SG Baden-Baden/Sandweier
(Burkhard-Michael-Halle, Schwanau-Nonnenweier)


Das Spiel der A-Jungs wurde auf Dienstag 22. Februar 2022  20 Uhr verlegt

 

B1 Mädels – Südbadenliga
SG Ottenheim/Altenheim – SG Baden-Baden/Sandweier            17:23  (10:13)


Beim Auswärtsspiel gegen die SG Ottenheim/Altenheim starteten unsere B1-Mädels
stark in die Partie und konnten bis zur 7. Minute einen 2:5-Vorsprung erspielen. Doch
der Gegner ließ nicht locker. Es folgte eine Phase, in der unsere Abwehr nicht
konsequent genug stand und im Angriff die schön ausgespielten Torchancen leider
nicht verwertet werden konnten. So gelang der Heimmannschaft der Ausgleich zum
5:5 nach 10 Spielminuten. Ab diesem Zeitpunkt dominierte unsere Mannschaft wieder
das Spielgeschehen und ging somit beim 10:13 in die Halbzeitpause.

Diese Führung gaben unsere Mädels bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Vor
allem dem Rückraum, in der 2. Halbzeit bestehend aus Jasmin, Jule und Melissa,
zeigte starke Aktionen im Angriff und kam immer wieder erfolgreich zum Torabschluss.
So konnten die Mädels über 10:15 und 13:18 zum 14:20 in 43. Minute davonziehen.
Erfreulich war zudem, dass auf allen Positionen ständig durchgewechselt werden
konnte, die trainierten Spielzüge immer wieder erfolgreich zu Ende gespielt wurden
und auch unsere Torhüterin Amelie mit 2 von 3 gehaltenen 7-Metern glänzen konnte.

Auch in der Abwehr hatte man nun den Gegner deutlich besser im Griff. So konnte die
6-Tore-Führung bis zum Schlusspfiff beim 17:23 gehalten werden.
Mit viel Kampfgeist und geschlossener Mannschaftsleistung haben die Mädels
verdient die Siegesserie fortgesetzt. Daran gilt es beim nächsten Spiel gegen die
Panthers Gaggenau anzuknüpfen, um die Punkte in eigener Halle zu behalten.

Danke auch an die zahlreichen Zuschauer, die mitgekommen sind, um unsere
Mannschaft zu unterstützen!


Für die SG spielten:
Amelie Kull (Tor) - Lilly Haasmann (1/1), Jule Fauth (6/2), Nele Imhoff,
Maja Pflüger (1), Sofia Reiß, Jasmin Walter (5), Jolina Müller (2), Linda Schulz (2),
Melissa Sopper (6)


D-Jungs Bezirksklasse
HSG Hardt - SG Baden-Baden/Sandweier        12:25        (6:13)

Nach 7 Wochen Spielpause weiterhin in der Erfolgsspur! Die ersten 5 Minuten gehörten
komplett uns (6. 0:5). Wieder waren bis zum Halbzeitstand von 6:13 ALLE Spieler im
Einsatz. Dass das manchmal einige Abstimmungsschwierigkeiten gab, lässt sich nicht
leugnen, jedoch wusste jeder, was gespielt wurde. Bis zur Halbzeitpause hatten sich
schon 5 Spieler in die Torschützenliste eingetragen.

Nach der Pause konnten wir uns bis zur 30. Minute (12:20) nicht wirklich weiter absetzen.
Das Spiel endete, wie es begann: Mit einem weiteren 5:0 Torlauf unsererseits und einem
souveränen Endergebnis von 12:25. Motiviert bis in die Fingerspitzen wird am nächsten
Samstag um 11 Uhr das Rückspiel anvisiert. Jungs, macht weiter so!  

Für die SG spielten:
Kilian (TW), Florent (TW), Levin, Daniel, Paul K., Marius 1, Paul R. 2, Julian 2, Tino 2,
Noah S. 3, Tom 4, Luis 5, Moritz 6.