Fastnacht 2020 800a

Buntes Treiben in der Sandweierer Rheintalhalle: Die Handball-Minis und die F-Jugend verabschiedeten sich mit dem lustigen Training in die Fastnachtsferien. Und allen hat es viel Spiel gemacht. Tolle Sache...


Folgende Begegnungen finden am kommenden Wochenende (15./16.02.2020) mit Beteiligung der
SG Baden-Baden/Sandweier statt:

Samstag, 15. Februar 2020

B-Jungs - Südbadenliga
15.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - JSG Scutro
(Schulzentrum West, Baden-Baden)

C1-Jungs - Südbadenliga
16.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier   - SG Kappelwindeck/Steinbach
(Schulzentrum West, Baden-Baden)


Sonntag, 16. Februar 2020

F-Jugend
11.00 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - HSG Murg
11.30 Uhr          SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach 3
12.00 Uhr          SG Kappelwindeck/Steinbach 4 - SG Baden-Baden/Sandweier
(Rheintalhalle, Sandweier)

C2-Mädchen – Kreisklasse
11.00 Uhr          SG Rheinmünster/Helmlingen - SG Baden-Baden/Sandweier
(Sporthalle, Rheinmünster-Schwarzach)

A-Jungs – Bezirksklasse
11.30 Uhr          SG Ottenheim/Altenheim - SG Baden-Baden/Sandweier
(Rheinauenhalle, Schwanau-Ottenheim)

E-Jungs
16.30 Uhr          SG Ottersweier/Großweier - SG Baden-Baden/Sandweier
(Winfried-Rosenfelder-Halle, Achern)


A-Mädchen – Bezirksklasse
JSG Panthers/Murg – SG Baden-Baden/Sandweier                            19:20    (9:13)

Die Mädels kämpften von der ersten Minute ab und stellten eine überragende Abwehr. Dadurch
gelangen viele einfache Tore durch Tempogegenstöße. Im Angriff wurden schöne Tore erspielt,
durch Einzelaktionen und Spielzüge, jedoch scheiterten die Mädels oftmals an der gegnerischen
Torfrau. Sonst wäre das Ergebnis sicher deutlicher ausgefallen.

Mit diesem Sieg stehen die A-Mädchen jetzt mit Abstand an der Spitze. Es war eine geschlossene
Mannschaftsleistung, alle Mädels fieberten mit, egal ob auf der Bank oder auf dem Feld.

Für die SG spielten:
Adriana, Anne, Julia, Maike (1), Lesly, Edona, Emily, Sophie (2), Luisa (4/1), Fenja, Louisa (4),
Carina (5/2), Lisa (4)


Damen 1 - Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier – HSG Dreiland                                      23:23    (13:10)

Endlich haben unsere Damen mal wieder einen Punkt geholt. Angesichts des Gegners, der mit einer
ersatzgeschwächten Mannschaft anreiste, kann man hier sogar von einem Punktverlust sprechen.
Bei besserer Chancenauswertung wären hier sicherlich zwei Punkte drin gewesen. Trotzdem ist man
froh über diesen hart erkämpften Zähler.

Es war von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe, indem die SG immer wieder vorlegte und die HSG
nachzog. Bis zum Seitenwechsel konnten sich die Hausherrinnen über 2:1, 5:4, 7:6, einen 13:10
Vorsprung erspielen.

Im zweiten Abschnitt legte man schnell auf 14:10 nach und es schien endlich mal zu Gunsten unserer
Damen zu gehen. Im weiteren Verlauf ließ man erneut zu viele klare Torchancen liegen und machte die
Gäste unnötig stark. So war beim Stand von 16:16 wieder alles offen. Beim Stand von 18:20 schien
das Spiel verloren. Doch die Gastgeberinnen rappelten sich nochmals zusammen und konnten am
Ende ein gerechtes 23:23 erzielen.

Es spielten:
Astrid-Jana Kinz, Melanie Jörger (Tor), Julia Assall, Sandra Maschke (8/4), Julia Ahlbrand (4/2),
Helen Fritsch (3), Nina Eisele, Daniela Raster (1), Jessica Pforr (2), Louisa Peters (1),
Carina Ferner (3), Paula Merkel (1)


B-Mädchen – Bezirksklasse
SG Rheinmünster/Helmlingen - SG Baden-Baden/Sandweier 12:20    (4:5)

Eines vorweg, Riesenkompliment an die Mädels von der SG Rheinmünster, die zu beiden Spielen
jeweils mit nur 5 Feldspielerinnen antraten und durch aufopferungsvollen und unermüdlich Kampfgeist
unserer Mannschaft einiges abverlangten.

Am vergangenen Sonntag (02.02.) trafen die Kurstadt-Mädels in Schwarzach auf die SG Rheinmünster/
Helmlingen. In unserem schwächsten Saisonspiel taten wir uns sehr schwer in das Spiel zu finden. Vor
allem im Angriff gelang den Mädels aus der Kurstadt in der ersten Halbzeit recht wenig, so wurde beim
Stand von 4:5 die Seiten gewechselt.

Nach einer intensiven Halbzeitansprache des Trainerteams, konnte dann in der zweiten Halbzeit
zumindest zeitweise die Vorgaben im Angriff umgesetzt werden. Was in beiden Spielen jedoch auf
Seiten der Kurstadt- Mädels nicht stimmte, war die Zuordnung im Abwehrspiel, hier muss in den
nächsten Trainingseinheiten dran gearbeitet werden.

Am Ende stand dann dennoch ein 12:20 Auswärtssieg zu Buche.

Für die SG spielten:
Lara – Jule (2), Katja, Melissa (6) Fatou (2), Lena(3), Leonie (1), Valerie (1), Nele (4), Miriam (1)



SG Baden-Baden/Sandweier - SG Rheinmünster/Helmlingen 32:24    (18:11)

4 Tage später, am Donnerstag, kam es dann zum Rückspiel gegen die SG Rheinmünster/Helmlingen
in Baden-Baden.

Die sehr junge Mannschaft aus Rheinmünster war unseren Mädchen in allen Belangen unterlegen.
So spielten die SG Mädels frei auf und konnten nach wenigen Minuten mit 9:3 in Führung gehen.

Halbzeitstand 17:11 für die Kurstadt-SG.

Auf Grund des Spielverlaufes konnte auf Seiten der Mädels aus der Kurstadt viel durchgewechselt und
ausprobiert werden. In der zweiten Halbzeit spielten wir zum Großteil auch nur mit 5 Feldspielerinnen.
Am Ende stand ein ungefährdeter 32:24 Sieg in einer fair geführten Partie.

Für die SG spielten:
Lara – Lea (3), Darleen (1), Jule (1), Julia (5/1), Nadia (5), Valerie H. (2), Fatou (4), Lena (2),
Leonie (3/1), Denice, Valerie D. (6/1), Katja, Miriam