C1-Mädchen – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Ottersweier/Großweier                 26:21    (12:7)

Zum letzten Spiel der Südbadenliga C-Mädchen in diesem Jahr, war am Sonntag die SG
Ottersweier/Großweier zu Gast im Schulzentrum. Gleich zu Beginn zeigten unsere Mädels,
daß es für die Gäste nichts zu holen geben wird. Bis zur Halbzeit führten die Kurstadt-SG
bereits mit 12:7.

Die Hälfte zwei lief etwas ausgeglichener, wobei die Gäste nie wirklich näher rankamen. So
stand am Ende mit 26:21 ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg. Besonders hervorzuheben
bei diesem Spiel ist unser Julia, die sich für unsere verhinderte Stammtorhüterin in den Kasten
stellte und viele tolle Parade zeigen konnte, sowie Jasmin und Nele die bärenstark aufspielten
und insgesamt 11 bzw. 7 mal trafen. Einen großen Dank geht auch an drei Spielerinnen aus der
Zweiten Mannschaft, die uns unterstützten und ihre Sache ebenfalls bravourös machten.

Für die SG spielten:
Julia (Tor), Jule (1), Jolina (1), Emily, Darleen, Sofia (2), Leni, Maja (2), Melissa (2), Nele (7),
Jasmin (11)


C1-Mädchen - Südbadenliga

TuS Oberhausen - SG Baden-Baden/Sandweier                    30:24 (16:7)

Am Sonntagabend (10.12.2018) waren die Südbaden Liga C Mädchen zu Gast in Oberhausen. Mit nur
einer Auswechselspielerin (Julia und Leni krank) angereist, standen die Zeichen nicht gut.

In den Anfangsminuten gestaltete sich das Spiel ausgeglichen (7:6), ab der 15. Spielminute leistete sich die
SG zu viele Fehler und Oberhausen konnte sich deutlich auf 16:7 zum Halbzeitstand absetzen.

Trotz des klaren Halbzeitergebnises und fehlender Alternativen zum Wechseln, kämpften die Mädels sich in
Halbzeit zwei, ins Spiel zurück und konnten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Für die SG spielten:
Amelie, Jule (3/1), Maja (3/3), Nele (1), Sofia, Jasmin (12), Linda (2), Melissa (3)

CMaedchenneu600


Arvato Bertelsmann und das Fliesenlegergeschäft Schulz haben unsere C-Mädchen mit neuen Trikots
ausgestattet. Vor dem Drittliga-Spiel des TVS 1907 Baden-Baden gegen Kornwestheim übergaben Silke
Kull (oben Dritte von rechts) von Arvato und Rafael Schulz (oben Zweiter von links) die Trikots an die
Mannschaft der SG Baden-Baden/Sandweier und deren Trainer sowie Betreuer. Wir bedanken uns dafür
recht herzlich bei unseren Werbepartnern!

cunderste

Danach standen die Mädchen beim Einlaufen unserer Drittliga-Mannschaft Spalier - mit anschließendem
Gruppenfoto. Oben links ist übrigens die neueste Errungenschaft des TVS zu sehen, die neue LED-Wand.
Damit werden die Spiele auch optisch aufgewertet. Die Medienwand wird derzeit noch optimiert und kann
künftig auch von unseren Werbepartnern für Spots genutzt werden.


C1-Mädchen - Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach 2         26:24    (11:11)


Die Mädels der SG Baden-Baden/Sandweier fanden zunächst besser ins Spiel und konnten schon
bald einen 4-Tore Vorsprung herausspielen (9:5). Leider konnte die Rebland-SG bis zur Halbzeit
auf 11-:1 ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel mussten die Heim-SG zwei schnelle Gegentore hinnehmen, dann aber
starteten unsere Mädchen mit einem 8-0 Lauf zur 19:14 Führung durch. Bis zur 44. Spielminute
waren beide Mannschaften gleichwertig, jedoch brachen ab da unsere Mädchen ein und die sehr
offensive Deckung der Gäste tat ihr übriges. Tor um Tor kam die gegnerische Mannschaft näher.
Am Ende reichte der Vorsprung dann doch aus und der Sieg konnte bejubelt werden.

Für die SG spielten:
Amelie, Linda (2), Melissa (2), Jasmin (10), Luisa, Sofia (1), Nele (3), Maja (1), Leni, Jule (1),
Julia (5), Lilly (1)


C2-Mädchen - Qualirunde
SG Baden-Baden/Sandweier 2  -  SG Federbach                   19:26     (11:10)

Unsere C2-Mädels fanden nur schwer in das Spiel gegen die Gäste der SG Federbach und
lagen somit bereits nach 12 Minuten mit 2:6 zurück. Die Mannschaft ließ sich allerdings
nicht abschütteln und kämpfte sich durch schön herausgespielte Tore und stark erkämpften
Bällen in der Abwehr - unterstützt durch unsere Torhüterin - zurück. So ging man nach einer
starken Aufholjagd in der ersten Hälfte mit einer 11:10 Führung in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit gelang es dann den Gästen, den Rückstand durch ein paar schnelle
Konter aufzuholen und die Führung auf 13:18 auszubauen. Diesen Vorsprung konnten unsere
Mädels leider bis zum Schlusspfiff nicht mehr einholen. Dennoch haben sich die Spielerinnen
gut geschlagen, haben als Mannschaft gekämpft und konnten somit lange mit dem Tabellen-
führer mithalten. Erfreulich war außerdem, dass sich einige der Spielerinnen in die Torschützen-
liste eintragen konnten.

Für die SG spielten:
Olivia (Tor), Lilly (3), Sofia, Nele (2), Emily, Maja (2), Ronja (1), Lena, Darleen (1), Luisa (2),
Jolina (1), Sina (1), Lara, Miriam (6)