B1-Mädchen - Südbadenliga
HSV Schopfheim  -  SG Baden-Baden/Sandweier             22:26     (12:13)

Nach der knappen Hinspiel Niederlage, welches mit nur einem Tor unterschied verloren wurde,
wollten die SG Mädels unbedingt beide Punkte aus Schopfheim mitnehmen. Gleich zu Beginn der
Partie konnte man erkennen, daß man dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Einsatz, Kampfgeist
und die Körpersprache stimmte an diesem Tag. Die Heimmannschaft konnte zwar mit 1:0 in Führung
gehen, dies sollte aber die einzige Führung an diesem Tag für sie sein. Durch eine gute Abwehr- und
Torhüterleistung wurden Tore verhindert und im Gegenzug konnte man über schnelle Angriffe den
Vorsprung auf 2:6 ausbauen. Doch wie in den vergangenen Spielen schlichen sich plötzlich vermehrt
technische Fehler und unnötige Ballverluste ein. Sodass Schopfheim sich bis kurz vor der Halbzeit-
pause auf 12:13 herankämpfen konnte.

Wie verwandelt kamen die SG Mädels aus der Kabine und legten los wie die Feuerwehr. Mit 4 Toren
in Folge wurde auf 12:17 erhöht. Dies war die spielentscheidende Phase. Auch wenn Schopfheim
nicht aufgab, gelang es der Heimmannschaft nicht mehr das Spiel zu drehen. Über eine sehr gute
Abwehrarbeit in der 2. Hälfte und über eine unermüdlich arbeitende Kreisläuferin Carina und der
schnellen Fatuma im Angriff, konnte der Vorsprung bis zum Spielende gehalten werden. Somit konnte
der zweite, lang ersehnte Sieg in der Saison erzielt werden.

Für die SG spielten:
Amelie (Tor), Julia (1), Sophie, Gentiana, Maike (2), Fatou, Valerie H. (4), Fatuma (9), Sude (3),
Carina (7/4), Valerie D.


B-Mädchen - Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Maulburg/Steinen            21:31    (9:16)

Am vergangen Samstag gastierte mit der SG Maulburg/Steinen der bisher
ungeschlagene Tabellenführer in der Rheintalhalle. Es war allen klar, dass
es ein sehr schweres Spiel werden würde. Leider mussten wir auch noch auf
unsere erkrankte Stammtorhüterin Anne verzichten. Sie wurde von Adriana aus
unserer B 2 und Amelie aus der C 1 vertreten. Vor allem Amelie konnte sich
durch einige sehr gute Paraden in der Begegnung auszeichnen. Nach der
deutlichen Niederlage im Hinspiel (35:12) war die Vorgabe der Coaches, die
trainierten Abläufe im Angriff umzusetzen und die technischen Fehler zu
minimieren. Auch in der Abwehr wurde besser zugepackt und die Körpersprache
der Spielerinnen stimmte. Beim Stand von 9:16 wurden die Seiten gewechselt.

Kurz nach der Pause erhöhten die Gäste das Tempo und erzielten durch schnelle
Tempogegenstöße Tor um Tor und konnten bis auf 10 Tore davonziehen. Mit
21:31 ging die Partie leider verloren, jedoch stimmte die Einstellung und Körper-
sprache.

Am kommenden Wochenende steht das schwere Auswärtsspiel in Schopfheim an
wo wir hoffen die Punkte nach Baden-Baden entführen zu können.

Für die SG spielten:
Adriana, Amelie (Tor), Carina (9/3), Maike (1), Valerie (3), Sude (1), Fatuma (4),
Gentiana (2), Lena, Jasmin (1), Julia,


B1-Mädchen – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier - TuS Oberhausen                    20:27    (10:14)

Nach der klaren Niederlage vom letzten Wochenende mit einer extrem schwachen zweiten Halbzeit
kam es gleich eine Woche später zum 2 Spiel gegen den TuS Oberhausen. Die beiden Trainings-
einheiten unter der Woche wurden intensiv genutzt, um den eigenen Angriff zu verbessern, um im
Heimspiel, dem Gegner aus Oberhausen besser Paroli bieten zu können.

Der Spielverlauf glich dem Spiel der Vorwoche. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der
Anfangsphase entscheidend absetzen. Die SG Mädels kämpften in der Abwehr um jeden Ball und im
Angriff wurden die trainierten Vorgaben 1:1 umgesetzt. Bis zum 9:9 in der 18 Minute war es ein offener Schlagabtausch. In der Schlussphase der ersten Halbzeit brachte Oberhausen, durch konsequentes stossen auf die Abwehr und gut gestellte Kreissperren, die SG Mädels immer wieder in
Verlegenheit. Die Gastmannschaft konnte dadurch einen 4-Tore-Vorsprung bis zur Halbzeitpause
herausspielen. Beim Stand von 10:14 für die Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Nach Wiederanpfiff konnten die SG-Amazonen die Vorgaben, die das Trainerteams in der Halbzeit-
pause ausgab, sofort umsetzen, im Gegensatz zur Vorwoche als man völlig den Faden verlor und
selbst nur noch 3 Tore erzielen konnte. Im Angriff wurde alles versucht um den Rückstand zu verkürzen. In der Abwehr wurde zwar um jeden Ball gekämpft, aber der Tabellendritte aus
Oberhausen konnte auch die zweite Halbzeit mit 13:10 für sich entscheiden. Am Ende stand eine
20:27 Heimniederlage zu Buche, jedoch hat am heutigen Spieltag der Kampfgeist und die Einstellung
von allen Spielerinnen gestimmt und die Niederlage fiel am Schluss zwei drei Tore zu hoch aus.

Für die SG spielten:
Anne, Laura – Lara, Theres, Gentiana (3), Maike, Fatoue, Valerie (1), Fatuma (6/1), Sude (1),
Carina(9/7), Julia
B1


B2-Mädchen - Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier 2 - SG Kappelwindeck/Steinbach 3                  36:13    (18:6)

Nach einer sehr guten Leistung, konnten die B2-Mädchen ihre ersten beide Punkte in der Bezirks-
klasse holen.

Im Angriff wurden die trainierten Abläufe sehr gut umgesetzt und immer wieder schön herausge-
spielte Tore erzielt. Auch die Abwehr kämpfte um jeden Ball und so konnten die SG-Mädels mit
zahlreichen Tempogegenstößen die Führung bis zur Halbzeit auf 19:6 ausbauen.

Nach dem Seitenwechsel knüpfte das Heimteam an die gute erste Hälfte an und konnte mit 36:13
den lang ersehnten ersten Sieg erzielen. Erfreulich war, daß sich fast alle Spielerinnen in die Tor-
schützenliste eintragen konnten. An diesem Erfolg heisst es nun aufzubauen, dann werden sicherlich
noch weitere Siege hinzukommen.

Für die SG spielten:
Adriana, Laura – Lara (4), Jule (1), Valerie M. (2), Lena (3), Julia (8), Theresa (7/1), Sophie (2),
Lea (1), Valerie D. (7), Katja, Zahra (1)


B-Mädchen – Südbadenliga
TuS Oberhausen - SG Baden-Baden/Sandweier                    35:16    (15:13)

Im dritten Auswärtsspiel in Folge trafen die B 1 Mädels auf den Tabellendritten TuS Oberhausen.
Nach der deutlichen Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende gegen Maulburg-Steinen
hatten sich die SG-Mädels einiges vorgenommen. Über eine stabile 6:0 Abwehrformation fand unser
Team gut ins Spiel und es gelang immer wieder die vorgetragenen Angriffe der Heimmannschaft zu
stören und zu unterbinden. Auch im Angriff agierte unser Team stark verbessert im Gegensatz zur
Vorwoche. Besonders über die linke Angriffseite mit Fatuma, Valerie und der Kreisläuferin Carina
konnte die offensive Abwehr des Heimteams immer wieder überwunden werden. Keine der beiden
Mannschaften konnte sich bis zum 9:9 nach 16 Minuten entscheidend absetzen. Kurz vor der Halb-
zeitpause gelang es dem TuS Oberhausen mit 2 Tore in Führung zu gehen. So wurde beim Stand
von 15:13 die Seiten gewechselt.

Das Trainerteam versuchte die SG-Mädels mit einigen taktischen Anweisungen auf die 2.Hälfte vorzu-
bereiten. Doch der Gastgeber aus Oberhausen startet hervorragend in die 2.Halbzeit. Über eine
starke offensive Abwehr wurden die SG-Mädels unter Druck gesetzt und zu zahlreichen Ballverlusten
gezwungen. Durch zahlreiche Tempogegenstöße konnten die Gastgeber den Vorsprung innerhalb
weniger Minuten auf 23:15 ausbauen. In der folgenden Spielzeit scheiterten wir immer wieder an der
stark aufgelegten Torfrau. Fast nichts gelang in der in der 2.Hälfte bezeichnend, daß nur noch 3 Tore
erzielt wurden und 20 Gegentore hingenommen werden mussten. Beim Stand von 35:16 endete die
Partie.

Jetzt ist es die Aufgabe der Trainer, die Mannschaft wieder aufzurichten, denn bereits am Sonntag
treffen die beiden Teams im Schulzentrum West erneut aufeinander.

Für die SG spielten
Anne, Adriana (Tor), Gentiana, Maike, Sude (1), Carina (7), Fatuma (4), Sophie, Valerie (3), Lena (1),
Fatou, Julia