A-Mädels – Bezirksklasse

SG Scutro - SG Baden-Baden/Sandweier                 11:17              (6:9)

Voller Vorfreude und gut motiviert machten sich unsere A-Mädels am vergangenen
Samstag auf den Weg nach Lahr, um dort bei der heimischen SG Scutro zwei
weitere Punkte einzufahren. Personell konnte man nicht aus dem Vollen schöpfen,
sodass man nur 3 Wechselspieler zur Verfügung hatte. Wir hatten einen guten Start
und gingen zu Beginn des Spieles durch drei Tore von Julia Schumacher schnell mit
3:0 in Führung. Die 6:0 Deckung unserer Abwehr stand gut und man zwang den
Gegner dadurch die Bälle oft aus dem Rückraum zu werfen, welche mehrfach von
der gut aufgelegten Lara Schönfeld im Tor entschärft wurden. Leider hatte man an
diesem Tag im Angriff nicht die Durchschlagskraft wie in den vergangenen Spielen
und war gehemmt, die sich bietenden Lücken in der gegnerischen Abwehr zu
nutzen, um den Vorsprung in Hälfte eins weiter auszubauen. Oft gingen die Bälle
neben bzw. über das Tor oder fanden ihr Ziel bei der gut haltenden gegnerischen
Torfrau. So kam es zum Pausenstand von 6:9 für unsere Mädels.

Neu eingestellt durch das Trainerteam wollte man nun im zweiten Durchgang mehr
Druck auf die gegnerische Abwehr machen und dadurch zu weiteren Toren zu
kommen. Unsere SG-Mädels konnten sich auch im Laufe der zweiten Halbzeit
mit 6:13absetzten, doch die Chancenauswertung ließ auch in Hälfte zwei zu
wünschen übrig und viele Bälle fanden nicht den Weg in das Tor.

Die Heimmannschaft konnte sich auch nicht mehr entscheidend durch unsere
Abwehr kämpfen und so beendete der gut leitende Schiedsrichter das Spiel zu
unseren Gunsten nach 60 Spielminuten mit 17:11 Toren.

Die Freude über den Sieg hielt sich durch die Verletzung unserer Spielerin Leonie
Schechinger etwas in Grenzen. Von hier aus guter Besserung und auch nochmals
ein Dankeschön an die helfenden Hände der SG Scutro


Für die SG spielten:
Lara Schönfeld – Anisha Morina (1), Julia Schumacher (5), Valerie Hettstedt (5),
Fatou Nije(3), Darleen Riedinger, Leonie Schechinger (1), Sude Mezda (2/1),
Lena Weßbecher, Merle Barmwater


A-Mädels - Bezirksklasse
JSG ZEGO 2 – SG Baden-Baden / Sandweier          27:32 (15:17)

Am vergangenen Sonntag stand die Auswärtspartie bei der JSG ZEGO 2 an.
Leider musste Trainer Thomas Benz auf die Stammkräfte Sude, Valerie und
Lara verzichten, die kurzfristig krankheits- bzw. verletzungsbedingt ausfielen.
Dank dem Einsatz der 3 B-Jugendspielerinne Amelie, Jule und Melissa konnte
man die Fahrt nach Ohlsbach mit einer schlagkräftigen Truppe antreten.

Die SG-Mädels gingen hochmotiviert in die Partie, das Team hatte so noch
nie zusammengespielt. Zu Beginn war die Nervosität sehr hoch, was einige
Abspielfehler zur Folge hatte. So lag man nach wenigen Minuten mit 1:3 zurück.
doch dann konnte die SG durch 4 Treffer in Folge von Melissa, mit 5:3 in Führung
gehen. Bis zur Halbzeit war es ein enges Spiel, da die SG-Mädels in der Abwehr
um jeden Ball kämpften und mit Amelie im Tor, einen starken Rückhalt hatten. So
konnten die SG-Mädels mit einer 17:15 Führung in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel fand das Heimteam besser ins Spiel und konnten sogar
mit 19:17 in Führung gehen. Doch der Wille, die 2 Punkte mit nach Baden-Baden
zu nehmen, war ungebrochen. Immer wieder konnte Amelie mit sehr guten
Paraden, Würfe der JSG ZEGO entschärfen und mit schnellem Umschalten
von Abwehr auf Angriff, den Rückstand aufholen. Beim Stand von 21:21
hatte das Trainerteam Benz/Stahlberger eine Auszeit genutzt, um taktische
Anweisungen zu geben. Nach der 22:21 Führung war dann der Bann gebrochen,.
Die Führung wurde am Ende bis auf 5 Tore ausgebaut. Die Freude über diesen
überraschenden Auswärtssieg war am Ende riesengroß.

Danke an die B-Mädchen für ihre spielstarke Unterstützung!!!

Für die SG spielten:
A. Kull (Tor) - A. Morina (4), J. Fauth (7/2), J. Schumacher (4), M. Sopper (12),
F. Njie (1), D. Riedinger, L. Schechinger (1), E. Weßbecher, L. Weßbecher (1),
M. Barmwater, M. Benz


A-Mädchen - Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier - HSG Ortenau Süd                        30:24  (18:13)

Nach über sechs Monaten Pause, vielen Trainingseinheiten und nur einem Test-
spiel gegen die eigenen B Mädels, durften unsere A Mädels der SG Baden-Baden/
Sandweier endlich in die Saison starten.

Gegen die HSG Ortenau Süd konnten die Mädels aus der Kurstadt bereits nach
3 Minuten mit 3:0 in Führung gehen. Diese Führung wurde über die gesamte Spiel-
zeit auch nicht wieder abgegeben. Kontinuierlich wurde die Führung gehalten be-
ziehungsweise ausgebaut. Über gut herausgespielte Kreisanspiele, einstudierte
Abläufe und über Tempogegenstöße stand es nach 30.Minuten 18:13 für die
Amazonen aus Baden-Baden.

Konzentriert begann auch die 2.Hälfte und der Vorsprung konnte weiter gehalten
werden. Positiv zu erwähnen ist, daß sich fast alle Mädels in die Torschützenliste
eintragen konnte. So steuerten die Kurstadt-Mädels auf einen verdienten 30:24
Heimsieg zu und konnten so beide Punkte zuhause behalten.

Einziger Kritikpunkt in diesem Spiel waren leider die sehr vielen ausgelassen klaren
Torchancen.

Für die SG spielten
Anne – Verica (2), Edona, Maike (5), Valerie (3), Fatou (1), Leonie, Jule (2/1), Valerie (3),
Carina (13/2), Lena (1)



A-Mädchen – Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier – SG Gutach/Wolfach                            21:19    (13:9)

Am Sonntag haben die A-Mädchen einen wichtigen Sieg eingefahren. Durch den Sieg gegen den
direkten Kontrahenten fehlen jetzt nur noch zwei Punkte aus den noch bevorstehenden drei Spielen
der A-Mädchen zur Meisterschaft in der Bezirksklasse.

Es war ein Spiel auf Augenhöhe, da beide Mannschaften nicht mit Bestbesetzung antraten. Am
Anfang waren die SG-Mädels sehr aufgeregt und haben eine kurze Zeit gebraucht, bis die Spiel-
züge und die Abwehr funktionierte. Die Seiten wurden beim Halbzeitstand von 13:9 gewechselt.
Die Stimmung war in der Kabine sehr gut und die Mädels waren fest entschlossen heute das Spiel
zu gewinnen.

Die zweite Halbzeit war etwas aufregender als die erste Hälfte. Da die Gegnerinnen auf eine offensivere
Abwehr umgestellt haben, kamen die Kurstadt-Mädels nicht mehr so in Fahrt. Es musste nun um jedes
Tor gekämpft werden. In der 45. Minute stand es 18:18 und der Vorsprung aus der ersten Hälfte war
dahin. Die Kurstadt-Amazonen zeigten jedoch keine nerven und gewannen das Spiel mit 21:19.

Es war von allen Mädels, egal ob auf der Bank oder auf dem Feld, eine tolle Leistung, welche sie
verdient als Sieger vom Platz gingen lies.

Das Saisonziel Meisterschaft kommt immer näher !!!

Für die SG spielten:
Adriana, Anne, Fenja (2), Maike (4), Julia (4), Edona, Emily (4), Sophie, Luisa (2), Katharina (1), Saripat, Nadja, Lisa (4)


A-Mädchen – Bezirksklasse
JSG Panthers/Murg – SG Baden-Baden/Sandweier                            19:20    (9:13)

Die Mädels kämpften von der ersten Minute ab und stellten eine überragende Abwehr. Dadurch
gelangen viele einfache Tore durch Tempogegenstöße. Im Angriff wurden schöne Tore erspielt,
durch Einzelaktionen und Spielzüge, jedoch scheiterten die Mädels oftmals an der gegnerischen
Torfrau. Sonst wäre das Ergebnis sicher deutlicher ausgefallen.

Mit diesem Sieg stehen die A-Mädchen jetzt mit Abstand an der Spitze. Es war eine geschlossene
Mannschaftsleistung, alle Mädels fieberten mit, egal ob auf der Bank oder auf dem Feld.

Für die SG spielten:
Adriana, Anne, Julia, Maike (1), Lesly, Edona, Emily, Sophie (2), Luisa (4/1), Fenja, Louisa (4),
Carina (5/2), Lisa (4)