A-Mädchen – Kreisklasse
SG Ottenheim/Altenheim – SG Baden-Baden/Sandweier                    14:27    (11:15)

Die A-Mädels haben sich am Sonntag, 07.04.19 die Meisterschaft in der Kreisklasse mit
einem deutlichen Sieg bei der SG Ottenheim/Altenheim gesichert!

Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit (11:15), kamen die Mädels in der zweiten
Hälfte besser in Fahrt und haben nur noch 3 Gegentore zugelassen. Die Abwehr und
unsere Torfrau haben zusammen sehr gut agiert. Im Angriff wurden die Chancen sehr
gut rausgespielt und auch verwertet. Wir sind stolz auf die Mädels und gratulieren ihnen
zu diesem Erfolg.

Für die SG spielten:
Jana – Patricia (4), Emily (3), Lesly (3), Britta (1), Luisa (4/1), Katharina, Louisa (8),
Nadja (3), Hanna (1)


A-Mädchen – Kreisklasse
SG Baden-Baden/Sandweier – SG Ottersweier/Grossweier                 26:19    (15:9)

Am Wochenende gastierte die SG Ottersweier/Grossweier im Schulzentrum West.
Der Beginn der Partie verlief sehr schleppend. nach 5 torlosen Minuten gingen die
Gäste mit 0:1 in Führung. Beim Stande von 1:2 nach nur 8 Minuten musste das Heim-
Trainerteam Maschke/Stahlberger schon früh eine Auszeit nehmen, um das Kurstadt-
Team an ihre Stärken zu erinnern. Danach konnten die SG-Mädels 4 Tore in Folge
erzielen. Bis zur Pause konnte die Führung auf 15:9 ausgebaut werden.

Nach der Halbzeitpause waren es wieder die Gäste, die besser in die 2.Hälfte starteten.
Sie konnten sich sogar mit 17:18 bis auf ein Tor herankämpfen. Doch dann ging ein
Ruck durchs Heimteam und der Wille die 2 Punkte in Baden-Baden zu behalten führten
zum 26:19 Sieg.

Sehr erfreulich war das sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen
konnten.

Für die SG spielten:
Jana (Tor), Theresa (1), Patricia (2), Emily (3), Britta (1), Lesly (1), Samira (3)/1, Luisa (2/2),
Katharina (1), Sude (3), Nadja (3), Hanna (3)

k DSC 0328  k DSC 0332

k DSC 0335    k DSC 0337

k DSC 0346  k DSC 0349  


A-Mädels - Kreisklasse
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Rheinmünster/Helmlingen           32:19    (14:11)

Die Mädels fanden gut in das Spiel und erzielten so viele einfache Tore, durch Kreuzen
und Eins-gegen-Eins Aktionen. Die Abwehr und die Torfrau agierten zusammen sehr gut.
Viele schöne einstudierte Spielzüge konnten die Zuschauer bewundern. Es war eine tolle
Mannschaftsleistung!

Für die SG spielten:
Jana - Emily (7/3), Hanna (6), Louisa (5), Patricia (4), Luisa (3), Lesly (2), Nadja (2),
Katharina (2/1), Theresa (1), Samira

 

A-Mädels - Kreisklasse
SG Baden-Baden/Sandweier – SG Ottenheim/Altenheim                    33:16    (18:5)

Zum Rückrundenstart traf die SG Baden-Baden/Sandweier auf einen bisher unbekannten Gegner,
die SG Ottenheim/Altenheim. Die Heimmannschaft startete sehr konzentriert in die Begegnung.
Über eine starke Abwehr und gutes umschalten auf den Angriff lag man bereits nach 14.Minuten
mit 8:1 in Führung. Hier wurde bis zum Seitenwechsel die Führung kontinuierlich ausgebaut.
Immer wieder fanden die SG Mädels Lücken in der gegnerischen Abwehr. Beim Stand von 18:5
wurden die Seiten gewechselt.

Für die 2.Hälfte des Spieles hatten sich die SG Mädels vorgenommen, weiter konzentriert zu
agieren, was auch gelang und so konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Besonders
erfreulich war, daß sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. So stand
am Ende mit 33:16 ein ungefährdeter Heimsieg zu Buche.

Für die SG spielten:
Jana (Tor), Theresa 2, Patricia 9/1, Emily 1, Katharina W 1, Carina 3, Luisa 3, Katharina S 2/2,
Louisa 3, Nadja 4, Hanna 5


A-Mädchen - Bezirksklasse
SG Baden-Baden/Sandweier – SG Federbach            19:21    (10:12)


Die A Mädels der SG zeigten ein ganz anderes Gesicht gegenüber der Partie von vor zwei Wochen,
als man bei der SG Federbach mit 19:36 untergegangen war. Es war Wiedergutmachung angesagt,
was sich von Anfang an gleich bemerkbar machte. Die Körpersprache stimmte. Die Mädels spielten in
den ersten 20 Minuten eine starke Abwehr und den Gästen fiel nichts dagegen ein, sodass man sich
über ein bewegungsreiches Angriffsspiel auf 7:4 absetzten konnte. Dann kam es zu einem uner-
klärlichen Bruch im Angriffsspiel. Die Bewegung im Spiel war weg. Die Folge, man hatte einige Ball-
verluste, was die Mädels der SG Federbach zu schnellen Toren ausnutzte, um mit einem 10:12 in die
Pause zu gehen. Genau davor hatte Trainer Heberle bereits vor dem Spiel noch gewarnt. Die
Mädchen der Kurstadt-SG kämpften aber in der zweiten Hälfte unermüdlich weiter. Trotzdem setzten
sich die Gäste bis zur 51. Minute auf 15:20 ab, was auch mit der unterschiedlichen 7-Meter-Ent-
scheidungen (3:6 zu Gunsten der SG Federbach) zu tun hatte. Grund dafür war sicherlich, daß sich
die Mädels der SG Baden-Baden/Sandweier sich weniger theatralisch haben fallen lassen, als die
Mädels der SG Federbach. In den letzten 9 Minuten wurde es nochmals eng, was daran lag, daß die
Spielerinnen der Kurstadt-SG unermüdlich weiterkämpften und sich zu keinem Zeitpunkt aufgaben.
Mit einem 4:0-Lauf konnte man 40 Sekunden vor Ende auf zwar noch auf 19:20 verkürzen, jedoch
markierten die Gäste 20 Sekunden vor Spielende den 19:21 Endstand.

Man hatte den hochfavorisierten Gästen die Stirn geboten und hatte sie am Rande einer Niederlage.
Die Einstellung bzw. Körpersprache stimmte über die komplette Spielzeit. Letztendlich müssen wir
nur noch mehr Konstanz in unser Spiel bringen, dann wird man am Ende auch für solch couragierte
Auftritte wie an diesem Spieltag belohnt.

Für die SG Spielten:
Jana - Lesley 2, Theres 1, Patricia 5/2, Hanna 2, Samira 1, Emily 3/1, Luisa S. 1,
Louisa P. 3, Britta 1, Jule, Nadja,