3. Herren Bezirksklasse

Hinten von links: Marcel Maier, Luca Hable, Markus Raster, Dominik Ramaj, Jonas Hini, Philip Schulz.
Mitte von links: Trainer Thorsten Armbruster, Pascal Maier, Matthias Seiter, Kai Bornhäußer, Abteilungsleiter Fabian Hochstuhl, Sportlicher Leiter Simon Riedinger.
Vorne von links: Martin Dieterle, Tim Ehret, Kevin Kramer, Makan Esfahlani, Maik Hohlfelder.

Es fehlen: Alex Maug, Luis Mink, Willy Gölz, Max Kuypers, Dalibor Landeka, Lenny Schott.

 

>> Hier die aktuelle Tabelle und Ergebnisse <<

 

 

Nach einer schweißtreibenden und langen gemeinsamen Vorbereitung der 2. und 3. Herrenmannschaften hat der Kampf um Punkte bereits begonnen. Beide Teams kooperieren in der gemeinsamen Trainingsarbeit und das soll sich in Form einer Niveauannäherung der  jungen und noch nicht so reifen Spieler an die Leistungsstärkeren auszahlen. So versteht sich auch der gesamte Spielerpool als ein Team in zwei Ligen. Aufgrund urlaubs- und verletzungsbedingter Abwesenheit von Spielern konnte so in der Vorbereitung und auch im laufenden Trainingsbetrieb immer mit genügend Spielern trainiert werden, um ein gehaltvolles und stimulierendes Training anzubieten. Die Zweite Mannschaft hat in den ersten Spielen auch bereits nachgewiesen, dass sie als geschlossene und kompakte Einheit auftritt. Der Kader der Dritten Mannschaft ist zahlenmäßig unterbesetzt und zudem traf es das Team in der Vorbereitung mit Langzeitverletzten sehr hart. Das Verständnis des gemeinsamen Teams in zwei Ligen half uns bisher über den personellen Engpass hinweg. Die U21 Spieler der Zweiten Mannschaft kamen auch in der A-Klasse zum Einsatz und waren maßgeblich daran beteiligt, dass das Team in der A-Klasse noch ungeschlagen ist. Hier gilt es nun, das Rumpfteam möglichst stark aufzustellen und an der, noch defizitären, mannschaftlichen Geschlossenheit zu arbeiten, um angestrebte Mechanismen in Abwehr und Angriff greifen zu lassen. In der nächsten Zeit wird aber die Unterstützung einzelner U21 Spieler aus dem Landesligateam noch vonnöten sein. In diesem Sinne ist zu wünschen, dass das Teambuilding einer starken Truppe in zwei Ligen weiterhin so funktioniert und den Rekonvaleszenten wünsche ich eine baldige Genesung und schnelle Rückkehr zu altem Leistungsniveau.

Mit sportlichen Grüßen

Thorsten Armbruster