Sieg in letzter Sekunde aus den Händen geglitten

Soef5690

Gut zuhören: Gespielt sind 59 Minuten und 35 Sekunden. TVS-Trainer Ralf Ludwig nimmt die letzte Auszeit. Anschließend trifft Johannes Henke zum 30:29 für unsere Mannschaft, die in letzter Sekunde dann noch den Ausgleich hinnehmen muss.

Baden-Württemberg-Oberliga
TSG Söflingen - TVS 1907 Baden-Baden 30:30 (14:14)

Mann/Frau, war das spannend. Am Schluss hatte unsere Mannschaft die Hand schon am Sieg. Johannes Henke erzielte elf Sekunden vor dem Ende den Treffer zum 30:29 für uns. Der Siegtreffer? Nein. Danach überschlagen sich die Ereignisse. Söflingen macht ein schnelles Anspiel. Es kommt zu einem Foul auf Höhe der Sandweierer Bank. Die Sekunden scheinen sich endlos zu dehnen. Mit der allerletzten Aktion glückt den Gastgebern schließlich noch der Ausgleich zum 30:30-Enstand.
Die Sandweierer Fans sahen die Spielzeit schon abgelaufen, bevor der Ball im Tor war, die Söflinger nicht - und die Schiedsrichter auch nicht, so dass der Treffer Anerkennung fand.
Sicherlich war das Unentschieden ein insgesamt gerechtes Ergebnis. Beide Mannschaften gingen mit großem Kampfgeist zu Werke. Bei wechselnden Führungen wurde den Zuschauern ein rasantes Spiel geboten.
Mit dieser Leistung empfahl sich der TVS 1907 für das absolute Spitzenspiel am kommenden Samstag, wenn um 20 Uhr der Tabellenzweite SG Pforzheim/Eutingen in die Rheintalhalle kommt. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok