Der Spielbericht: TV Plochingen - TVS 24:27 (10:11)

Maneu560IMG 6705

Unser Aufgebot in Plochingen: Markus Koch (von links), Daniel Grimm, Christian Fritz, Jonas Schuster, Sebastian Wichmann, Matthias Seiter, Nikolaj Unser, Luca Hable, Johannes Henke, Dominik Horn, Thilo Hafner und Spielführer Simon Bornhäußer.

Darauf mussten die Sandweierer Handballer lange warten. Im siebten Jahr der Oberliga-Zugehörigkeit konnte erstmals am ersten Spieltag gepunktet werden – und das gleich doppelt. Die Mannschaft von Trainer Ralf Ludwig, die seit dieser Saison als TVS 1907 Baden-Baden auftritt, gewann beim TV Plochingen mit 27:24 (11:10) und verzeichnete damit einen Start nach Maß.
Der TVS-Erfolg war hochverdient. Die Gäste präsentierten sich mannschaftlich geschlossen und hatten in Torhüter Thilo Hafner, der 17 Bälle parierte, einen starken Rückhalt. Coach Ludwig lobte: „Wir haben auch in kritischen Phasen die Ruhe bewahrt und uns nicht aus dem Konzept bringen lassen.“ Damit sprach er vor allem zwei Phasen an, als sein Team vor der Pause mit 6:9 (22.) und nach dem Wechsel mit 16:18 (44.) in Rückstand geriet. In beiden Fällen konterte der TVS eiskalt. Zu Halbzeit führten die Kurstädter mit 11:10, nach 51 Minuten stand es 23:19 für die Sandweierer, die sich nun nicht mehr vom Erfolgsweg abbringen ließen. Über 21:25 (54.) kam es zum 24:27-Endstand.
Auch ohne die privat verhinderten Franz Henke, Niklas Jolibois und Marvin Schulz zeigte der TVS 1907 Baden-Baden eine insgesamt starke Leistung. Der Grundstein zum Sieg wurde in der Abwehr gelegt, die 60 Minuten lang konsequent zu Werke ging. Coach Ludwig beorderte zunächst Luca Hable auf die Mittelposition. Der Nachwuchsmann bedankte sich mit einem guten Auftritt und ebnete den Weg für Daniel Grimm, der, frisch aus dem Urlaub zurückgekehrt, in der zweiten Hälfte gekonnt Regie führte. 60 Minuten lang ein Aktivposten war Kreisläufer Nikolaj Unser. Coach Ludwig bescheinigte ihm „die beste Leistung, seit er bei uns ist“.
Als dann im Verlauf der zweiten Hälfte auch noch Markus Koch sein Visier eingestellt hatte, war der TVS nicht mehr aufzuhalten. Mit dem Auftaktsieg hat der TVS beste Werbung für das erste Heimspiel am Samstag gegen Titelaspirant SG H2Ku Herrenberg betrieben.
Tore für Plochingen: Rieger 6/1, Werbitzky 3/2, Fuß 3, Petershans 3, Brandner 2, Gollmer 2, Weiß 2, Bischof 1, Maier 1, Hablizel 1; für Sandweier: Markus Koch 7, Simon Bornhäußer 4/2, Nikolaj Unser 4, Jonas Schuster 4,  Daniel Grimm 4, Christian Fritz 2, Johannes Henke 2.

Zink 560

Eine der spielentscheidenden Szenen: Cheftrainer Ralf Ludwig und sein Co, Marius Merkel, sowie Matze Seiter beobachten, wie Torwarttrainer Frank Zink in der Halbzeitpause Thilo Hafner zeigt, wie's geht. Genauso hat Thilo dann auch die Bälle pariert.

Weitere Fotos...

Fans x560 

Die zahlreichen Fans des TVS waren nach der Partie hin und weg.

Dennisx 560

Ja, er ist es. Auch unser Ex-Kreisläufer Dennis Klein feuerte seine ehemaligen Mannschaftskameraden in Plochingen an. Und alle haben sich gefreut, dass er da war!

Danielx 560

Eine Super-Frisur hat Daniel aus dem Urlaub mitgebracht. Oder nicht!?