Damen 1 - Landesliga
HSG Murg - SG Baden-Baden/Sandweier                             18:25  (10:14)

Erneut konnten unsere Damen 1 einen Sieg auf ihrem Konto verbuchen.

Wie schon in der Vorwoche war die Begegnung bei der HSG Murg in der Anfangs-
phase eher durchwachsen. Es wurden wieder unnötig viele Bälle einfach weg-
geworfen. Vor allem versuchte man ohne Druck unsere beiden Kreisläuferinnen
anzuspielen, was von den Hausherrinnen einfach verhindert werden konnte. Die
offene Deckung der HSG sorgte zwar für reichlich Platz, was aber nicht genutzt
wurde. Die Abwehr stand relativ stabil und konnte die Angriffe der HSG größtenteils
verhindern. So ging es über 3:3, 4:7, 7:9 und 9:12, mit einem 4 Tore Polster beim
Stand von 10:14 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel war es ein ähnliches Bild. Zu viele Fehler verhinderten eine
frühe Entscheidung. Erst ab der 43. Spielminute platzte der Knoten und unsere SG
Damen konnten über 14:17, 15:18, 15:20 beim Stand von 15:22 in der 50 Minute,
dass Spiel für sich entscheiden. Die 7 Tore Führung wurde bis zum Ende
beibehalten. So Stand am Ende ein harter, aber verdienter 18:25 Sieg auf dem Konto
der SG Baden-Baden/Sandweier.

Wieder einmal war vor allem die Abwehr, gestützt durch unsere beiden Tor-
hüterinnen, ausschlaggebend für den Sieg. Julia Schumacher (A-Mädchen) war mit
ihren 6 Feldtoren beste Schützin bei der SG.

Kommendes Wochenende sind unsere 1. Damen spielfrei und können kurz durch-
atmen. Dann kommt mit dem ASV Ottenhöfen, am 11.12.2021, der aktuelle Tabellen-
führer in die Reintalhalle. Hier will man für die knappe 25:23 Niederlage Wiedergut-
machung leisten. Da unsere Mannschaft aktuell den 2. Tabellenplatz belegt,
verspricht es eine spannende Partie zu werden.

Für die SG spielten:
Ann-Katrin Müller, Anna-Lena Braun – Senja Drapp (1/1), Louisa Peters,
Julia Schumacher (6), Lesly Vogel (1), Carina ferner (8/4), Luisa Schechinger,
Patricia Herter (4/1), Svenja Lorenz, Anna Kuypers (3), Maike Mungenast (1),
Paula Merkel (1)