Damen 1 - Landesliga
HSG Murg - SG Baden-Baden/Sandweier                                       35:31   (20:18)

Auch in ihrem 2 Saisonspiel gingen die Damen der SG mit leeren Händen nach

Hause.

Von Beginn an bestimmten auf beiden Seiten die Angriffsreihen das Spiel und so
stand es bereits nach 4 Minuten 4:4. Dann kamen unsere Damen besser ins Spiel
und konnten auf 5:8 vorlegen. Doch nun schlichen sich die ersten kleinen Fehler
bei der SG ein und diese wurden von der HSG aus dem Murgtal gnadenlos aus-
genutzt. So stand es nach 14 Minuten 10:8.

Unsere Damen rissen sich nochmals zusammen und konnten so mit einem kleinen
Rückstand von 20:18 in die Kabine gehen.

Klar war, es muss etwas in der Abwehr passieren, um dieses Spiel für sich zu ent-
scheiden. Trotz vielen Variationen gelang dies nicht wirklich. So musste man in der
46. Spielminute einen Rückstand von 31:25 hinnehmen. Unsere Mädels gaben
sich aber nicht auf und versuchten weiter das Spiel nochmals zu kippen. Am Ende
musste man trotz aller Bemühungen, eine 35:31 Niederlage hinnehmen.

31 Tore Auswärts zu erzielen ist wirklich hervorragend und an der Angriffsleistung
gab es auch wirklich nicht viel zu bemängeln. Unsere SG ließ den Ball laufen und
nutze die offen Deckung der HSG gnadenlos aus. Wie gesagt eine sehr gute
Angriffsleistung. Allerdings gewinnt man Spiel oftmals über die Abwehr und genau
diese war 60 Minuten fast nicht vorhanden.

Trotzdem konnte man wieder sehr gute Ansätze erkennen und im Vergleich zum
ersten Spiel in Ottenhöfen war es eine enorme Leistungssteigerung.

Für die SG spielten:
Anna-Lena Braun, Jana Zuber (Tor), Maike Mungenast (2), Louisa Peters,
Sandra Maschke (9/2), Johanna Matusche, Lesly Vogel, Nina Eisele (3),
Anna Kuypers (5), Patricia Herter, Sabrina Schneider (5), Carina Ferner (6/3),
Emily Schenkel (1), Paula Merkel