Damen 1 – Südbadenliga
SG Baden-Baden/Sandweier – TuS Ottenheim 26:33 (17:14)

Die Gäste aus Ottenheim kamen als klarer Favorit in das Schulzentrum West. Nichtsdestotrotz
wollten unsere Damen die Partie nicht kampflos aufgeben. Dank einer geschlossenen und vor
allem im Angriffsspiel konzentrierten Leistung, zeigt man dies auch im ersten Spielabschnitt.
Immer wieder fand die SG die Lücke in der TuS Abwehr und konnte so über 2:0, 6:6, 10:10 und
14:12, verdient mit einer 17:14 Führung in die Kabine gehen.

Nach dem Seitenwechsel stand man leider mit einer Spielerin zu viel auf dem Platz und musste
so die ersten 2 Minuten mit 3-facher Unterzahl spielen. So konnten die Gäste unnötigerweise
wieder auf 17:17 aufholen. Allerdings war hier noch nichts verloren, aber irgendwie hat diese
kurze Aufregung das gesamte Spiel der Gastgeberinnen über den Haufen geworfen. Es lief nichts
mehr zusammen und so musste man stets einem 2-Tore-Rückstand nachrennen. In der Abwehr
wurde nicht mehr zusammengearbeitet und im Angriff passierten zu viele technische Fehler, die
Ottenheim zu einfachen Gegenstöße einlud. So musste die SG am Ende über 17:17, 22:23, 25:27
die Punkte beim Endstand von 26:33 an Ottenheim abgeben.

Es spielten:
Astrid-Jana Kinz, Anna-Lena Braun (Tor), Julia Assall, Sandra Maschke (5), Julia Ahlbrand (6/4),
Helen Fritsch (4), Patricia Herter, Anna Kuypers (1), Daniela Raster, Jessica Pforr,
Janina Rosenbohm, Diana Mettke (7), Paula Merkel (3)