Saison mit Höhen und Tiefen

Auch die 2.Damenmannschaft beendete die Saison Coronabedingt früher als erwartet. Bis dahin zeigte sie eine Spielzeit, die geprägt war von ständigen Wechseln, zwischen herausragenden und unterirdischen Leistungen.

Aus ergebnistechnischer Sicht verschenkte man dadurch unnötig einige Punkte. Umso wichtiger ist allerdings die Tatsache, dass sich hier eine intakte Mannschaft gebildet hat, die sich auch von Rückschlägen nicht verunsichern lässt. Beweis genug bieten die Spiele in Rotenfels und Sinzheim, die zur Pause eigentlich schon verloren waren, durch einen unbändigen Kampfgeist und Willen allerdings nur hauchdünn verloren ging oder sogar noch gewonnen werden konnte.

Einen großen Anteil an dieser generell erfolgreichen Saison hatten auch die jungen Spielerinnen aus der A-Jugend, die sich immer besser an den Erwachsenenbereich gewöhnen konnten und ein fester Bestandteil des Teams sind.

Auf diesem intakten Grundgerüst kann in der nächsten Spielzeit weiter aufgebaut und vielleicht auch der ein oder andere Tabellenplatz nach oben gut gemacht werden.

Das Trainerteam verabschiedet sich von der Mannschaft und wünscht Ihnen alles Gute, viel Spaß und  eine verletzungsfreie Runde.

Es waren tolle Jahre mit euch.