Trainerteam des TV Sandweier komplett

Trainer TVS 1. Mannschaft 560a

Ralf Ludwig (links), Cheftrainer des Handball-Oberligisten TV Sandweier, hat in der kommenden Saison Co-Trainer Marius Merkel an seiner Seite.  

22. Juni 2016: Die Handballer des TV Sandweier stehen vor ihrer sechsten Saison in der Baden-Württemberg-Oberliga. Für Cheftrainer Ralf Ludwig ist es die zweite Runde beim Aushängeschild des Bezirks Rastatt. Bisher war auf der Bank Gerold Mitzel der Mann an seiner Seite. Der Geroldsauer  tritt  derweil künftig kürzer. Als Co-Trainer fungiert  in der neuen Saison Marius Merkel. Der 26-Jährige  war  Stammkraft der ersten Mannschaft, mit der er die Meisterschaften in der Landesliga Nord (2009/10) und Südbadenliga  (2010/11) feierte. Verletzungsbedingt beendete das Sandweierer Eigengewächs am  Ende der vergangenen Saison die Spielerkarriere. Als Trainer war Marius Merkel  bislang im Jugendbereich des TV Sandweier engagiert, außerdem als Stützpunkttrainer im Bezirk Rastatt. Der B-Schein-Inhaber komplettiert neben Ralf Ludwig, Torwarttrainer Frank Zink und Konditionstrainer Patrik Maier das Trainerteam des Oberligisten, der am 1. Juli mit der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 startet.
Neu aufgestellt  wurde auch das Übungsleiterduo der zweiten Mannschaft, die in der Landesliga Nord um Punkte kämpft.  Simon Riedinger konzentriert sich auf seine Arbeit als Sportlicher Leiter des Sandweierer Männer-Handballs. Fabian Hochstuhl bleibt Trainer des Landesligateams und wird dabei von Co-Trainer Tobias Zaum, ehemaliger Abwehrchef der TVS-Oberliga-Mannschaft,  unterstützt.

Trainer 2. Mannschaft 560

Das Trainerduo des TVS-Landesligateams: Fabian Hochstuhl (links) und Tobias Zaum.

 

Herzlich willkommen!

Koch560

MARKUS KOCH IN AKTION!    BNN/ABB-Foto: Steuerer

Markus Koch wechselt zum TV Sandweier

11.06.2016: Handball-Oberligist TV Sandweier meldet einen weiteren Zugang für die kommende Saison. Markus Koch wechselt von der SG Steinbach/Kappelwindeck zum TVS und komplettiert den Kader, der sich, so der Mannschaftsverantwortliche Simon Riedinger, „sehen lassen kann". Nach Torhüter Dominic Horn (ASV Ottenhöfen) und Kreisläufer Nikolaj Unser (BSV Phönix Sinzheim) ist Markus Koch der dritte Zugang von außen. Zudem sollen Talente aus dem eigenen Nachwuchs an das Team herangeführt werden.

„Markus Koch war unser Wunschspieler“, sagt Simon Riedinger. „Er ist jung, aufgeschlossen, sympathisch, bodenständig und entwicklungsfähig“, charakterisiert Riedinger den 23-jährigen Zugang, der als Speerwerfer auch in der Leichtathletikszene einen guten Ruf genießt. So belegte er kürzlich bei den baden-württembergischen Meisterschaften den zweiten Platz.

Beim TV Sandweier soll Markus Koch, der in Steinbach mit dem Handball spielen begann, 2008 zum BSV Phönix Sinzheim wechselte und 2013 wieder zu seinem Stammverein zurückkehrte, für Tore aus dem Rückraum/Linksaußen sorgen. TVS-Trainer Ralf Ludwig freut sich auf den neuen Mann, der den vorhandenen Kader weiter verstärkt. In der vergangenen Saison erzielte Modellathlet Markus Koch 151 Tore (davon vier Siebenmeter) für Südbadenligist Steinbach/Kappelwindeck. „Damit sind wir für die kommende Saison sehr gut aufgestellt“, sagt Simon Riedinger. Trainer Ludwig blickt der neuen Runde, die am 10. September mit dem Heimspiel gegen Drittliga-Absteiger SG Herrenberg beginnt, ebenfalls zuversichtlich entgegen. Start des Vorbereitungsprogramms ist am 1. Juli.

 

Aus der Handball-Jugendabteilung

 

Kinder560

4. Juni 2016: Die ersten Fotos der TVS-Jugendmannschaften fürs Handballheft der Saison 2016/17 sind im Kasten. In der Rheintalhalle wuselte es am Wochenende an allen Ecken und Enden. Unser Hausfotograf Raymund lichtete die einzelnen Teams der Reihe nach ab (vielen Dank dafür!). Am Ende gab es dann noch ein Gruppenfoto.
Übrigens: Neue Spielerinnen und Spieler sind in allen Mannschaften herzlich willkommen! Wer Lust hat, beim TVS mitzumachen, soll einfach 'mal im Training vorbeischauen (Trainingszeiten siehe Bericht unten). 

FotoF560

FotoAM560   

TVS-Jugend-Handball aktuell: Leitung, Trainer, Trainingszeiten

Jugendleitung 560

Die Jugendleitung der TVS-Handballer: (von links) Nane Ewald, Manuel Throm, Steffi Wunsch, Matthias Frietsch, Sandra Maschke, Rolf Bornhäußer. Es fehlen Karin Walz und Franz Henke. 

Die Handballer des TV Sandweier nehmen in der Saison 2016/17 mit zehn Jugend-Mannschaften am Spielbetrieb teil.
Rolf Bornhäußer und Matthias Frietsch haben die Jugend-Koordination im männlichen und weiblichen Bereich inne. Sollte es Fragen geben, sind sie die ersten Ansprechpartner. Rolf ist telefonisch erreichbar unter: 07221/51137 Matthias kann kontaktiert werden unter: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Für die einzelnen Mannschaften sind als Jugendleiter verantwortlich:

A-Jugend, B-Jugend, D-Jugend:
Franz Henke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Manuel Throm (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Minis, F-Jugend, C-Mädchen:
Steffi Wunsch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

D-Mädchen:
Nane Ewald (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

A-Mädchen:
Sandra Maschke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Karin Walz (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Folgende Jugend-Mannschaften vertreten die Farben des TVS:

Weiterlesen: TVS-Jugend-Handball aktuell: Leitung, Trainer, Trainingszeiten

TVS-Jugend bei den Rhein-Neckar Löwen

TVS SAP 560

Sonntag, 29. Mai 2016: Das war 'mal eine richtig coole Aktion! Die Handball-Jugend des TV Sandweier besuchte das letzte Bundesliga-Heimspiel der Rhein-Neckar Löwen in der Mannheimer SAP-Arena. Zwei vollbesetzte Reisebusse mit rund 130 TVSlern (Kinder und Jugendliche von den Minis bis zur A-Jugend sowie Eltern, Betreuer und Trainer) brachten die Sandweierer nach Mannheim, wo sie zusammen mit 13 200 weiteren Besuchern in der SAP-Arena nicht nur das Spiel der Rhein-Neckar Löwen gegen Hannover-Burgdorf (27:23) erlebten, sondern auch die bewegende Verabschiedung von Uwe Gensheimer. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wechselt nach 13 Jahren bei den Löwen bekanntlich nach dieser Saison nach Paris.
Die Fahrt und der Aufenthalt in der SAP-Arena wurden federführend von Sascha Gogol vom Förderverein sowie von der TVS-Jugendleitung bestens organisiert. Dafür herzlichen Dank!
Für alle Teilnehmer war die Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis. Und ab sofort werden den Rhein-Neckar Löwen alle möglichen Daumen gedrückt, damit am letzten Spieltag beim Gastspiel in Lübbecke der deutsche Meistertitel unter Dach und Fach gebracht werden kann.

SAP 11

Impessionen aus der SAP-Arena (festgehalten von Nicole Köhler):...

Weiterlesen: TVS-Jugend bei den Rhein-Neckar Löwen