Das gab's auch noch...

Verlosung Deizisau

Tolle Preise für kleines Geld wurden beim jüngsten Heimspiel unserer Oberliga-Mannschaft gegen Deizisau  ausgeschüttet. Unser Fan Jörg Ackenheil hatte drei Trikots der Rhein-Neckar-Löwen sowie zwei Handbälle besorgt, dazu kamen sechs Freikarten fürs Kino. Losfee Lara hatte ein glückliches Händchen, unser Spieler Max  Mitzel (zuvor siebenfacher Torschütze) und der Sandhas verteilten die Gewinne. Alles in allem war dies wieder einmal eine sehr gelungene Aktion.

Peter Tex

... und dann durften wir uns auch noch über prominenten Besuch freuen. Der Rastatter Star-Saxophonist und Komponist Pete Tex ("Slow Motion") schaute sich zusammen mit Gattin Chris die Partie in der Rheintalhalle an. Beide waren vom Spiel begeistert und ließen es sich nicht nehmen, nach dem Abpfiff  noch einige Zeit mit unserem Torjäger Christian Fritz zu fachsimpeln.

Ein denkwürdiger Abend in der Rheintalhalle

Jubel Dei 560

Entspannt nach spannendem Spiel - unsere Jungs nach dem Sieg gegen Deizisau!!!

Zwei Spieltage vor Saisonschluss belegt unsere Mannschaft mit 29:27 Punkten den sechsten Tabellenplatz in der Handball-Oberliga Baden-Württemberg.  Vor den noch ausstehenden beiden Partien in Heddesheim und zu Hause gegen Blaustein winkt dem TVS im sechsten Oberligajahr die bislang beste Saisonausbeute. Dafür gilt es noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Am vergangenen Samstag gab es in der Rheintalhalle wieder einmal jene besonderen Momente, die alle Beteiligten faszinieren und bei Laune halten. Was in den 60 Minuten abgelaufen ist, das gibt es halt nur in Sandweier. Zum Spielbericht:...

Baden-Württemberg-Oberliga
TV Sandweier - TSV Deizisau 28:24 (10:16)

Eine weitere spektakuläre Leistung lieferten die Oberliga-Handballer des TV Sandweier in der Rheintalhalle ab. Die rund 450 Zuschauer sahen ein überaus unterhaltsames Spiel des TVS gegen den TSV Deizisau, aus dem die Gastgeber als 28:24(10:16)-Sieger hervorgingen.
Die Mannschaft von Trainer Ralf Ludwig zeigte dabei zwei Gesichter. Dem furiosen Auftakt mit einer 7:4-Führung folgte nach einer Viertelstunde ein unerklärlicher Einbruch. Plötzlich lief bei den Einheimischen nichts mehr zusammen. Mit technischen Fehlern und vergebenen Chancen baute Sandweier den Gegner auf. Deizisau ließ sich nicht zweimal bitten und legte einen 10:0-Lauf hin. Beim 7:14 (25.) schien sich ein Debakel für die Heimmannschaft anzubahnen. Auch zur Pause sah es beim 10:16 nicht viel besser für Sandweier aus.
In der Kabine hatte Coach Ludwig offensichtlich die richtigen Worte gefunden. Der TVS kam wie verwandelt aufs Spielfeld zurück und startete eine begeisternde Aufholjagd. In der Abwehr wurde nun zugepackt, der Angriff zeigte sich treffsicher – allen voran Max Mitzel und Markus Koch, die auf jeweils sieben Treffer kamen.  Zehn Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, als  Johannes Henke das 16:17-Anschlusstor erzielte. Die Hausherren waren nun nicht  mehr zu halten. Mitzel erzielte in der 49. Minute die 22:21-Führung für Sandweier und war kurz darauf auch zum 24:22 (53.) erfolgreich. In der Schlussphase trugen auch die beiden TVS-Torhüter Julian Bissinger und Thilo Hafner ihren Teil zum Sieg bei.  Als Hafner zwei Minuten vor dem Ende beim Stand von 26:24 einen freien Ball des Deizisauer Kreisläufers Dennis Prinz parierte, war dies die Entscheidung.  Koch und Mitzel stellten schließlich den vielumjubelten 28:24-Endstand her.

Tore für Sandweier: Koch 7, Mitzel 7, Schuster 6, Franz Henke 3, Johannes Henke 2, Christian Fritz 2/1, Grimm 1; für Deizisau: Kugler 7, Kleefeld 7/5, Prinz 4, Killat 3, Friedel 2, Taxis 1.

Achtbar geschlagen

dmaedchen

Die D-Mädchen des TV Sandweier belegten bei den südbadischen Meisterschaften in Steinbach den siebten Platz. Im letzten Spiel des Turniers gab es für unser Team das erhoffte Erfolgserlebnis, als der TuS Oberhausen mit 16:14 geschlagen wurde.

In den Vorrundenspielen gegen den späteren südbadischen Meister JSG ZEGO, die HSG Freiburg und die JSG Hegau war der TVS körperlich und technisch unterlegen und unterlag jeweils klar. Im Spiel um Platz sieben konnte sich das Team gegen Oberhausen dann deutlich steigern, hatte im anschließenden Siebenmeterschießen die besseren Nerven und siegte schließlich mit 16:14.

Alles in allem war es eine tolle Erfahrung für die gesamte Mannschaft, die mit dem Erreichen der südbadischen Endrunde dem dortigen Abschneiden mehr als zufrieden sein kann.

Ergebnisse vom 22./23. April

Frauen Südbadenliga:
SG Baden-Baden/Sandweier - SG Kappelwindeck/Steinbach II 33:24 (15:10)
In einem der besten Spiele dieser Saison konnte unser Team den Lokalrivalen aus Kappelwindeck/Steinbach von Beginn an dominieren. Über 3:1 zum 8:3 und bis zur Halbzeit, beim Stande von 15:10, bestimmten die Gastgeberinnen die Partie. 
Auch im zweiten Abschnitt ließ man nicht locker und setzte sich zwischenzeitlich auf 12 Tore ab. In Bestbesetzung zeigte unsere Mannschaft, wozu sie in der Lage ist und selbst eine Wechselorgie von Trainer Horst Peter in den letzten 20 Minuten hatte keinen Einbruch zur Folge.
Durch diesen wichtigen Sieg konnte sich unser Team noch auf den Relegationsplatz vorschieben und trifft nun am 29.April auswärts und am 6/7. Mai zuhause in zwei Spielen zum Verbleib in der Südbadenliga auf Ehingen.
Tore für die SG: Jukia Ahlbrand 15/7, Nadine Hochstuhl 4, Sandra Maschke 4, Jessica Pforr 3, Lisa Imhoff 2, Nadja Zimmermann, Senja Drapp 2, Daniela Raster 1.

Landesliga Nord:
TV Sandweier II - TuS Großweier 30:24 (14:16)
Auch unsere Zweite konnte ihr letztes Heimspiel in dieser Saison erfolgreich gestalten. Dabei spielten die Hausherren gegen die ersatzgeschwächten Gäste keine gute erste Hälfte. Der TVS lag zwar zu Beginn meist leicht in Front, konnte sich vom TuS aber nicht absetzen. Die Abwehr stand nicht so souverän wie noch in den vergangenen Heimspielen. So stand es nach 20 Minuten nur 9:9. Kurz vor der Halbzeitpause ging Großweier durch einen Doppelschlag sogar mit einer Führung in die Kabinen. 
Der Start in den zweiten Durchgang war weiterhin zäh. Der TVS schaffte es zunächst nicht den Spielstand wieder auszugleichen. Mit dem 21:21 in der 45. Minute durch Luca Hable kam allerdings die Wende in die Partie. Von nun an bestimmte Sandweier wieder die Partie und gab die Führung nicht mehr aus der Hand. Großweier agierte im Angriff nun recht einfallslos und brachte die Deckung der Grün-Weißen nicht mehr allzu sehr in Bedrängnis. Beim 27:23 in der 55. Minute war die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber gefallen. Somit sicherte sich der TVS letztlich verdient die beiden Zähler und klettert damit auf Platz 5 in der Tabelle.
Tore für den TVS: Marvin Schulz 7, Luca Hable 6, Matthias Seiter 4, Philipp Kinz 4/1,  Fabian Walter 3, Maik Hohlfelder 2, Matthias Frietsch 2, Lenny Schott 1, Moritz Seiler 1. 

Frauen Bezirksklasse:
SG Baden-Baden/Sandweier - TuS Großweier 29:7 (15:3)
Gegen den chancenlosen Tabellenletzten feierte unsere Damen-Reserve zum Saisonabschluss einen souveränen Kantersieg, bei dem insbesondere die sehr starke Abwehr überzeugte. 
Tore für die SG: Camille Maurischat 6, Paula Merkel 5, Christina Jörger 5/1, Melanie Pumpat 4, Valerie Mitzel 3, Hannah Hönig 2, Sabrina Schneider 2, Nina Eisele 2. 

Kreisklasse A:
TV Sandweier III - TuS Großweier II 33:19 (17:11)
Das Perspektivteam machte mit einem ungefährdeten Sieg die makellose Heimbilanz in dieser Saison perfekt. Der TVS dominierte von Beginn an das Geschehen und führte nach drei Minuten bereits 3:0. Der TuS hatte gegen die offensive und flinke TVS-Deckung merklich Probleme und fand nur schwer zu Abschlusschancen. Nach 16 Minuten führte Sandweier bereits 12:5. Bis zur Halbzeit hatte man sich ein beruhigendes Polster herausgespielt.
Der Start in die zweite Hälfte verlief etwas holprig; Großweier konnte auf 17:14 aufschließen. Danach legte der TVS aber wieder einen Zwischenspurt auf 23:15 hin (45. Minute). Der TuS ergab sich nun immer mehr, was unsere junge Truppe mit Gegenstoßtoren bestrafte. So konnten die Gäste sogar unter 20 Toren gehalten werden und letztlich auch ein dieser Höhe verdienter Sieg eingefahren werden. Erfreulich war zudem, dass sich bei dieser geschlossenen Mannschaftsleistung alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
Tore für den TVS: Philip Schulz 7, Tim Ehret 6, Markus Raster 5, Alex Maug 5, Lenny Schott 4, Jonas Hini 3/1, Marcel Maier 1, Gero Maier 1, Max Kuypers 1. 

Jugendergebnisse:...

Weiterlesen: Ergebnisse vom 22./23. April

Was für ein Spiel...

IMG 4005

Geschafft: Über den TVS-Sieg freuen sich (von links) der Sandhas, Markus Koch, Thilo Hafner, Julian Bissinger und Physio Johannes Peter.

Baden-Württemberg-Oberliga
TV Sandweier - TSV Deizisau 28:24 (10:16)

Wenn man die Zwischenresultate betrachtet, muss zu diesem Spiel erneut vor guter Kulisse (rund 400 Zuschauer) eigentlich nicht viel gesagt werden. 7:4 geführt, dann 7:14 (!) in Rückstand geraten. Halbzeit: 10:16.
Endstand: 28:24 für den TVS. Mehr kann eigentlich nicht geboten werden. Was unsere Mannschaft kämpferisch gezeigt hat, war allererste Sahne. Am Ende stand in einer dramatischen Partie ein verdienter Heimerfolg des TV Sandweier. Wer's nicht live gesehen hat, hat wirklich etwas verpasst. Mehr demnächst...